Butze hat ein Blutohr

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14181
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Iska » Sa Aug 05, 2017 5:31 pm

:streichel: ja, das ist eine langwierige doofe Sache.... von Blutegeln bis lieber gar nichts dran machen, habe ich von Hundebekannten schon alles gehört...🙃

nochmal alles Gute 💚🍀
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6280
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Bupja » Sa Aug 05, 2017 6:13 pm

Andy hat geschrieben:
Sa Aug 05, 2017 10:48 am
Ich habe dann alles desinfiziert und habe mit einer sterilen Kanüle das Blut etwas abgezogen, so dass es zur Druckentlastung kam. Der Rest Blut wurde recht schnell resorbiert. So was sollte man aber echt nur machen, wenn man sich ein wenig auskennt.... ;)
Beim Thema Absaugen scheiden sich auch die Geister. Meine Freundin meinte, das würde man eigentlich nicht mehr machen, da es auch Fälle gibt,da bildet sich das Teil dann total schnell und viel heftiger wieder nach, selbst wenn man nur wenig abzieht.
Deshalb macht man im Zustand, in dem sich das Ohr vom Butz befindet, lieber erstmal nix.
Ansonsten hätte ich ja meine Freundin zu Hand.

Das Ohr ist auch nicht dicker als gestern und auch nicht heiß oder entzündet.

Es gibt jetzt weiter Traumeel und Arnika. Das aber wohl eher für mich, damit ich das Gefühl habe, dass ich was gemacht hab. :wink:

Vielen Dank für eure Tips und Genesungswünsche.
Der Butz hat trotz Ohr heute viele neue Frauenbekanntschaften gemacht und schläft grade selig neben mir und träumt von schönen Hundedamen.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
nase
Große-Nase
Beiträge: 1505
Registriert: Do Apr 22, 2010 1:49 pm
Wohnort: Ostfriesland

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von nase » Sa Aug 05, 2017 6:30 pm

So etwas hatten wir hier GsD noch nicht, aber wir wünschen euch eine ganz schnelle Genesung!
LG, Birgit, Kalle und Pedro
BildBild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27445
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Andy » Sa Aug 05, 2017 6:31 pm

Ja, Hauptsache, es verschlimmert sich nicht. 🤗
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3538
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Resi » Sa Aug 05, 2017 8:11 pm

ich kann voom absaugen nur abraten. Nach dem erstem mal war es noch in der TApraxis wieder voll dann gabs einen Drcuckverband der 2 Stunden draufbleiben sollte. Danach war es nach 5 Minuten wieder vollgelaufen. Also nächsten Tag wieder TA und nochmal das Ganze. Verband soll 2 Tage draufbleiben. Ähm ja Luftkriegen war damit schon schwierig. Dann wieder ab- 3 Stunden es war wieder voll. Dann wurde eine Woche lang täglich punktiert, danach hatte ich die Schnauze voll. esi hatte von dem Verband und der daraus resultierenden schlechten belüftung mittlerweile auch nen totales Matschohr. Ich hab dann für mich beschlossen gar nichts mehr zu machen und dann ist es innerhalb von 4 Wochen eingeschrumpelt. War dann eben ein Schnauzertypisches Kippohr und kein resistehohr mehr aber Hauptssache es war endlich verheilt. Ich hab einfach so oft es ging gekühlt und eben die Ohrenentzündung gepflegt
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Pashmino
Mini-Nase
Beiträge: 247
Registriert: Mo Jan 11, 2016 8:40 pm

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Pashmino » Sa Aug 05, 2017 9:28 pm

Das ist ja nur mehr als gerecht, dass Butz zur Ablenkung ein paar neue Hundedamen kennenlernen durfte! Weiterhin gute Besserung! :streichel:

Benutzeravatar
dino
Große-Nase
Beiträge: 1811
Registriert: So Apr 15, 2012 4:22 pm
Wohnort: Golmbach GP, geb. 02/2012 und Bedlington Terrier, geb. 09/2016

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von dino » So Aug 06, 2017 7:42 am

Tips kann ich dir keine geben, nur dem Butze gute Besserung wünschen :streichel: :streichel:
LG Gitte mit Dino und Anton

Rohana
Supernase
Beiträge: 6244
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Rohana » So Aug 06, 2017 10:51 am

Das alles hier zu lesen hat meiner Erinnerung ein wenig auf die Sprünge geholfen. Als wir damals den 'Blutohr-Kandidaten' in der Praxis hatten wurde das Blut soweit möglich abgezogen. Der Verband war ein Druckverband um das Nachlaufen möglichst einzudämmen. Und das hat damals auch ganz gut geklappt. Aber ob das so läuft wie man möchte hängt offensichtlich vom Einzelfall ab.

Von daher würd ich es genauso machen wie Du: Traumeel und Arnika für die Nerven :wink: und beobachten, damit man bei Verschlechterung sofort eingreifen kann.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Judith
Site Admin
Beiträge: 4952
Registriert: Sa Apr 23, 2005 7:03 pm
Wohnort: Nalbach
Kontaktdaten:

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Judith » So Aug 06, 2017 8:19 pm

Ohhh wie übel. Gute Besserung an den Butze :streichel:
LG
Judith und die Funpudel

Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10306
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Hauptstadtpudel » So Aug 06, 2017 11:21 pm

Kann zu dem Thema nix Erhellendes beitragen, wünsche dem Butz aber möglichst schnelle Besserung und dir gute Nerven!
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6280
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Bupja » Mo Aug 07, 2017 5:15 am

@ Resi: ziemlich genauso hat es meine Freundin auch beschrieben. Deshalb lassen wir ja die Finger weg.

@all: danke nochmal für die Genesungswünsche.
Ist ja bisher alles halb so wild. Das Ohr hat sich bisher nicht verändert und macht dem Butz nach wie vor keine Probleme.
Natürlich achten wir drauf, passen auf beim Anfassen. Zum Glück hat er appe Ohren, da muss ich mir zwecks Bürsten schon mal keine Gedanken machen.
Und ein Raufbold ist er ja auch nicht, so dass da die Gefahr, dass was passiert auch gering ist.
Wir üben uns einfach weiter in Geduld.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Lydia85
Mini-Nase
Beiträge: 167
Registriert: Do Aug 06, 2015 5:01 pm

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Lydia85 » Fr Aug 11, 2017 9:43 am

Ich kann leider auch nicht weiterhelfen, aber im Moment geht ja erstmal alles seinen Gang. Ich wünsche euch gute Nerven und gute Besserung. :streichel:

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6280
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Bupja » Fr Aug 11, 2017 5:09 pm

Gute Nerven ja... die brauchen wir jetzt wohl doch bzw. ein gutes Stück Geduld.

Der Körper fängt nun an am Blutohr zu arbeiten, das heißt, es verteilt sich. Jetzt ist nicht mehr nur das untere Drittel des Ohres dick, sondern die Hälfte. Kann auch noch komplett werden.
Butz merkt jetzt, dass mit dem Ohr was nicht stimmt, kratzt vermehrt und schüttelt sich. Genau das sollte er natürlich nicht.
GsD haben wir die nächsten beiden Wochen Urlaub, so dass wir den Bär gut im Auge behalten können.

Ich weiß nicht, ob ihr das auch kennt, aber wenn ich nachts grad nur das leiseste Kratzgeräusch höre, steh ich sofort senkrecht im Bett und brüll erstmal "Butz! Lass das!" und dann kuck ich erst, ob er es überhaupt war :wink: In der Regel, hat der Kratzer aber dann eh aufgehört und die Nichtkratzer kucken mich an, als hätte ich sie nicht mehr alle. Könnten sie den Vogel zeigen, ich wette, sie würden es tun. Wer will auch schon so rüde in seiner Nachtruhe gestört werden. Unverschämt so was :roll:

Das Ohr wird in jedem Fall "krumpelig" werden. Wie stark, das werden wir erst am Schluss sehen, ist uns aber auch egal.Wir lieben den Butz auch mit Krumpelohr.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

gisela
Supernase
Beiträge: 5009
Registriert: Mo Feb 04, 2008 4:11 pm
Wohnort: Schwandorf in der Oberpfalz

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von gisela » Fr Aug 11, 2017 5:51 pm

Ach der arme Butz und armes Frauchen,drücke die Daumen das alles gut wird?✊🏻✊🏻🍀🍀
BildBild


Liebe Grüsse von Gisela mit Gina,Kimi,Elomee und Trixi und Winni im Herzen

Rohana
Supernase
Beiträge: 6244
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Butze hat ein Blutohr

Beitrag von Rohana » Fr Aug 11, 2017 5:57 pm

Bupja hat geschrieben:
Fr Aug 11, 2017 5:09 pm
GsD haben wir die nächsten beiden Wochen Urlaub, so dass wir den Bär gut im Auge behalten können.
Ja, es gibt Zeiten da ist Urlaub noch toller als sonst :roll:
Bupja hat geschrieben:
Fr Aug 11, 2017 5:09 pm
Ich weiß nicht, ob ihr das auch kennt, aber wenn ich nachts grad nur das leiseste Kratzgeräusch höre, steh ich sofort senkrecht im Bett und brüll erstmal "Butz! Lass das!" und dann kuck ich erst, ob er es überhaupt war :wink: In der Regel, hat der Kratzer aber dann eh aufgehört und die Nichtkratzer kucken mich an, als hätte ich sie nicht mehr alle. Könnten sie den Vogel zeigen, ich wette, sie würden es tun. Wer will auch schon so rüde in seiner Nachtruhe gestört werden. Unverschämt so was :roll:
Oooooooh ja, und wie ich das kenne :roll: . Ich drück die Daumen dass Eure Geduld länger hält als das doofe Blutohr...
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste