Pjakkur hat Epilepsie - neuer Anfall trotz Tablette Teil 3

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Antworten
Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Pjakkur hat Epilepsie und war beim Heilpraktiker S.5

Beitrag von Christiane138 » Mi Jun 03, 2015 6:02 am

Das hört sich sehr vielversprechend an :wav: .
Ich drück euch die Daumen und freu mich mit dir :D :streichel:
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Benutzeravatar
Curly-Petra
Zwerg-Nase
Beiträge: 571
Registriert: Mo Feb 02, 2015 1:42 pm

Re: Pjakkur hat Epilepsie und war beim Heilpraktiker S.5

Beitrag von Curly-Petra » Mi Jun 03, 2015 8:04 am

Das hört sich gut an. Freue dich einfach über den Moment und den keinen grossen Erfolgen jetz und hier :)

LG Petra
Ich bin nicht auf der Welt um so zu seine wie andere mich haben wollen!
http://i38.servimg.com/u/f38/18/76/82/33/img_7311.jpg

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6196
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Bupja » Fr Mär 03, 2017 6:18 am

Nachdem sich Pjakkurs Epilepsie seit drei Monaten rapide verschlechtert hat und wir jetzt bei Anfällen angekommen sind, die 5 Minuten dauern, hat er gestern vom Tierarzt Phenoleptil bekommen.

Einen bestimmten Auslöser für die Verschlechterung konnte ich anhand meines Epi-Tagebuches nicht ausmachen, aber wir haben in den letzten Wochen schon Verhaltensänderungen festgestellt. Hatten diese auf den Beißvorfall mit einem Beauceron zurückgeführt. Seit dem hat er bei Hundebegegnungen deutlich Stress.
Vielleicht hat das auch zur Verschlechterung beigetragen.... wer weiß... begonnen hat die Verschlechterung aber schon vorher.

Jetzt hoffen wir, dass die Tabletten gut anschlagen.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 5929
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Rohana » Fr Mär 03, 2017 11:21 am

Ach menno, das ist aber nicht schön ... der arme Pjakkur! Ich hoff, dass Ihr das mit den Tabletten gut eingestellt bekommt. Das ist jetzt bestimmt der richtige Schritt und erspart Pjakkur kräftezehrende Anfälle. Was die Ursachenforschung angeht: Du führst ja Tagebuch, aber machen Deine Eltern das auch wenn er dort ist? Hat sich dort vielleicht was verändert? Das bekommst Du ja sicher nicht immer so mit.
Knuddel den Spatz mal von uns allen ganz lieb...
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13548
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Iska » Fr Mär 03, 2017 11:22 am

ach, mensch....:(

Ich drücke die Daumen, daß es mit den Tabletten bald besser wird.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6196
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Bupja » Fr Mär 03, 2017 5:44 pm

Danke erstmal ihr beiden.

@Christiane: Mein Papa ist ja voll gebrieft, was Pjakkurs Epilepsie betrifft. Im November hatte er einen so heftigen Anfall bei meinen Eltern, dass mein Papa dachte, er stirbt. einen 5 Minuten Anfall hatte mein Papa auch noch nicht erlebt muss man dazu sagen. Vorher waren die Anfälle 1-2 Minuten.
Bei meinen Eltern hat sich nichts geändert im Ablauf, wenn er bei ihnen ist. Und wenn etwas außergewöhnliches gewesen wäre, dann hätten sie mir das gesagt.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9917
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Mär 03, 2017 6:18 pm

Ich hoffe, ihr bekommt ihn recht schnell gut eingestellt. :streichel:

Geht man davon aus, dass es Auslöser gibt?
Oder kann es auch von allein kommen, dass sich die Anfalllänge und/oder Häufigkeit verändern?
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27137
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Andy » Fr Mär 03, 2017 6:38 pm

Ach Mönsch, das tut mir sehr leid. Ich drücke dir ganz doll die Daumen, dass sich sein Befinden unter der medikamentösen Therapie deutlich wieder bessert und er gut einzustellen ist. :streichel:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Rohana
Supernase
Beiträge: 5929
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Rohana » Fr Mär 03, 2017 9:22 pm

Daniela,
ich hatt mir ja eigentlich gedacht, dass Deine Eltern da auch fit sind und das im Blick haben. Eigentlich - aber die beiden hatten ja in letzter Zeit selbst genug um die Ohren. Daher dachte ich, dass da vielleicht Änderungen einfach nötig waren. Tja schade, wär ja schön gewesen einen Aufhänger zu finden. So bleibt es im dunkeln. Aber egal, an der Therapie ändert es im Moment eh nix. Nur gut, dass es die Tabletten gibt!
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6196
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Bupja » Sa Mär 04, 2017 2:54 pm

Danke ihr Lieben.

@Katja: es muss nicht immer einen erkennbaren Grund geben. Leider kann sich Epilepsie auch "einfach so" verschlechtern.
Pjakkur ist ja eigentlich noch "gut bedient". 2011 bekamen wir die Diagnose und erst jetzt müssen wir auf Tabletten einstellen. Da kenne ich ganz andere Verläufe. Es könnte alles viel viel schlimmer sein.

Er hat jetzt Donnerstag Abend die erste Tablette bekommen und ich konnte bis jetzt keine Erst -Nebenwirkungen wie Müdigkeit feststellen. Wir sind von der Dosierung aber auch am unteren Limit. In 3-4 Wochen wird ein Bluttest gemacht, um den Phenobarbital-Spiegel zu messen und zu sehen, ob die Dosierung so in Ordnung ist. Das Medikament braucht diese Zeit, um einen entsprechenden Spiegel aufzubauen.
Daher wird auch erstmal nichts verändert, selbst, wenn es in der ersten Zeit noch einmal zu einem Anfall kommen sollte. Ein interessanter Artikel zum Thema hat Tierarzt Dr. Rückert verfasst.Falls sich jemand dafür interessiert, stelle ich mal den Link ein: http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/de ... 3&ID=19192

@Christiane: Du hast natürlich Recht, bei uns war in letzter Zeit einiges los, aber für Pjakkur hatte das überhaupt keine Auswirkungen. Er merkt zwar, dass der Arm meiner Mutter nicht in Ordnung ist und behandelt sie seit dem ganz vorsichtig (total süß mit anzusehen), aber ich habe nicht das Gefühl, dass ihn das stresst. Alles andere blieb für ihn unverändert.

Wir nehmen es jetzt so wie es ist und machen das Beste daraus. Zu Hundetreffen mit vielen fremden Hunden, Sommerfesten etc. pp. werde ich Pjakkur nicht mehr mitnehmen. Der Stress ist für ihn nicht gut. Christiane, er hatte ja auch nach eurem Sommerfest vor 2 Jahren einen Anfall, wenn Du Dich erinnerst.
Andere Hunde braucht er nicht und hält sowieso eher Abstand, also fehlt ihm in dieser Hinsicht auch nix. Da macht er sich lieber mit meinem Papa im Café einen schönen Tag und genießt das leben beim Schlendern durchs Städtchen.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 5929
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Rohana » Sa Mär 04, 2017 7:22 pm

Das gute ist ja, dass Pjakkur sich so genial mit Deinen Eltern versteht und sie mit ihm genau solche Dinge machen: Städtchen, Café, chillen,.... und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen. Hunde hat er ja bei Euch daheim, so dass er nicht total isoliert ist. Alles gut :streichel: . Wenn schon sowas sein muss hat der Kerl es wirklich super getroffen und sich das richtige Plätzchen ausgesucht :klatsch: . Da ist der Pjakkur ein ganz schlauer :frech: .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Judith
Site Admin
Beiträge: 4949
Registriert: Sa Apr 23, 2005 7:03 pm
Wohnort: Nalbach
Kontaktdaten:

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Judith » So Mär 05, 2017 5:56 pm

Unsere Daumen sind auch ganz fest gedrückt, dass er schnell richtig eingestellt ist. :streichel: :streichel:
LG
Judith und die Funpudel

Bild

Bonfire
Welpen-Nase
Beiträge: 53
Registriert: Do Apr 22, 2010 6:42 am

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Bonfire » So Mär 05, 2017 8:18 pm

Ist bei Pjakkur mal ein großes Schilddrüsenprofil gemacht worden? In einigen Fällen scheint es da Zusammenhänge zu geben. Ich habe ja einen Flat mit subklinischer Schilddrüsenunterfunktion und lese gern zu diesem Thema im www mit. Da gibt es nicht selten Hunde, die Epilepsie haben, später (manchmal eher per Zufall, ohne besondere Verhaltensauffälligkeiten) eine derartige SDU festgestellt wird. Sind diese Hunde dann gut durch eine Subtitution mit Forthyron eingestellt, werden die Anfälle seltener, die Dosis der Epi-Mediakmente kann oft gesenkt werden.

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6196
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Bupja » Mo Mär 06, 2017 6:19 am

Christiane, da hast Du Recht. Ein sehe sehr schlaues Kerlchen ist er.
Isoliert ist er eh nicht. Er hat ja Hundekontakt, braucht aber jetzt nicht alle auf einmal.
Letzte Woche z.B. haben wir uns mit 8 Hunden zum Gassi getroffen, davon waren 3 Besuch einer Freundin und damit für uns unbekannt. Sowas braucht er nicht und ich habe ihn auch nicht mitgenommen.

Judith, danke schön. Bisher läuft die Einstellung gut. Zwei Tage war er etwas unruhig, aber gestern schon wieder ganz normal.

Bonfire: ganz am Anfang der Diagnostik 2011 wurde mal (unter anderem) ein großes Schilddrüsenprofil gemacht, das unauffällig war. In 4 Wochen sind wir ja wieder beim TA zum Bluttest.
Werde ihn dann mal darauf ansprechen.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9917
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Pjakkur hat Epilepsie und jetzt Tabletten S.6

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Mär 06, 2017 8:51 am

Danke für den Link, TA Rückert schreibt wunderbar verständlich.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Gero und 2 Gäste