Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Antworten
Pudeljungs
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Sa Okt 30, 2021 5:18 pm

Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Pudeljungs »

Ulli leidet seit Aug.2021 immer wieder unter Ohrentzündungen. Ich würde jetzt gerne nach der Surolan-Behandlung, welche er seit 5 Tagen bekommt, nach Abklingen der Beschwerden Kolloidales Silber einsetzen. Ich habe bereits viel Gutes darüber gelesen.
Hat jemand von euch Erfahrungen damit, speziell jetzt zur Ohrbehandlung beim Hund? Über Erfahrungsbericht würde ich mich sehr freuen. Auch über Tips zur richtigen Anwendung bin ich dankbar.

Sämi2
Kleine-Nase
Beiträge: 1442
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Sämi2 »

Bei den Ohren habe ich es nicht probiert, da wir diese Probleme nicht haben. Bei Toyas Alterswarzen, die sich öfters entzünden, habe ich es ungefähr einen Monat lang angewendet. Leider hat es absolut nichts gebracht 🙁
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 6181
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Gero »

Das kolloidale Silber wurde schon seit langem als eine Art Antibiotikum angewendet und wird noch heute von vielen Menschen verwendet.

Ich habs für Gero benutzt als seine Giardien nach der AB-Gabe nicht weg waren. Es hat gut geholfen, schonend und ohne Nebenwirkungen.

Meiner Mutter habe ich damit bei Bronchitis helfen können, wir haben es schon oft bei Erkältungssymptomen genommen und auch eine Ohrenentzündung bei Männe war damit schnell Geschichte.

Ich hab mir deswegen extra so einen Apparat gekauft um das Silberwasser - welches fertig gekauft nicht billig ist - selber zu machen, das lohnt sich wirklich wenn man es öfter braucht.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Pudeljungs
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Sa Okt 30, 2021 5:18 pm

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Pudeljungs »

Gero hat geschrieben:
Fr Jan 14, 2022 4:22 pm
Das kolloidale Silber wurde schon seit langem als eine Art Antibiotikum angewendet und wird noch heute von vielen Menschen verwendet.

Ich habs für Gero benutzt als seine Giardien nach der AB-Gabe nicht weg waren. Es hat gut geholfen, schonend und ohne Nebenwirkungen.

Meiner Mutter habe ich damit bei Bronchitis helfen können, wir haben es schon oft bei Erkältungssymptomen genommen und auch eine Ohrenentzündung bei Männe war damit schnell Geschichte.

Ich hab mir deswegen extra so einen Apparat gekauft um das Silberwasser - welches fertig gekauft nicht billig ist - selber zu machen, das lohnt sich wirklich wenn man es öfter braucht.
Gero, hat dein Mann es direkt am/im Ohr angewendet ?

Benutzeravatar
Boney
Kleine-Nase
Beiträge: 1223
Registriert: Sa Jun 14, 2008 8:55 pm
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Boney »

Ich verwende auch kolloidales Silberwasser (meine Freundin stellt es selber her).

Ich habe es schon vieles verwendet, Husten bei Mensch und Hund als orale Gabe,
bei Wunden immer das erste Mittel was genommen wird.

Für die Ohren würde ich ins Ohr träufeln und oral geben.
Liebe Grüße
Britta mit Boney und Nelson

Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten

Pudeljungs
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Sa Okt 30, 2021 5:18 pm

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Pudeljungs »

Boney hat geschrieben:
Fr Jan 14, 2022 8:23 pm
Ich verwende auch kolloidales Silberwasser (meine Freundin stellt es selber her).

Ich habe es schon vieles verwendet, Husten bei Mensch und Hund als orale Gabe,
bei Wunden immer das erste Mittel was genommen wird.

Für die Ohren würde ich ins Ohr träufeln und oral geben.
Danke für deine Antwort, Boney. Wieviel Tropfen ins Ohr geben und wieviel Tropfen oral?

Pudeljungs
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Sa Okt 30, 2021 5:18 pm

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Pudeljungs »

Nur bei Beschwerden geben, Boney oder auch vorbeugend für die Ohren?

Benutzeravatar
Boney
Kleine-Nase
Beiträge: 1223
Registriert: Sa Jun 14, 2008 8:55 pm
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Boney »

Ich habe jetzt nicht nachgelesen, ob ihr die Unverträglichkeit herausgefunden habt.

Boney ist auch Allergien und wir haben mit Bioresonanz die Auslöser gefunden, Ohrenhaare zupfe ich nicht mehr ich schneide mit einer kleinen abgerundeten Schere die Haare aus den Ohren, also nur die an die man so dran kommt, nicht mit der Schere ins Ohr.
Seit dem haben wir Ruhe mit den Ohren.
Ohne die Vermeidung des Auslösers wirst du auch mit Silberwasser nicht viel erreichen.
Liebe Grüße
Britta mit Boney und Nelson

Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten

Benutzeravatar
Boney
Kleine-Nase
Beiträge: 1223
Registriert: Sa Jun 14, 2008 8:55 pm
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Boney »

Vorbeugend gebe nie etwas
Liebe Grüße
Britta mit Boney und Nelson

Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten

Pudeljungs
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Sa Okt 30, 2021 5:18 pm

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Pudeljungs »

Boney hat geschrieben:
Fr Jan 14, 2022 10:59 pm
Ich habe jetzt nicht nachgelesen, ob ihr die Unverträglichkeit herausgefunden habt.

Boney ist auch Allergien und wir haben mit Bioresonanz die Auslöser gefunden, Ohrenhaare zupfe ich nicht mehr ich schneide mit einer kleinen abgerundeten Schere die Haare aus den Ohren, also nur die an die man so dran kommt, nicht mit der Schere ins Ohr.
Seit dem haben wir Ruhe mit den Ohren.
Ohne die Vermeidung des Auslösers wirst du auch mit Silberwasser nicht viel erreichen.
Nicht immer kann man den Auslöser finden. Eine Umweltallergie ist schwer zu behandeln. So manch einem Auslöser kann man nun mal leider nicht aus dem Weg gehen. Ich zupfe die Ohrhaare und schneide auch Haare um die Ohren weg. Aber immer nur im geringen Maße und nicht alles auf einmal. Ich habe mir zur Pflege es äusseren Gehörgangs jetzt Ballistol animale bestellt.Eine FB-Freundin, ihre Hund war Schwerstallergiker, hat damit gute Erfahrung gemacht. Mit dem kollod. Silber warte ich erstmal. Das infiz. Ohrekzem heilt ja ab dank Surolan. Ich frag halt nur mit dem vorbeugend, weil ich von einigen gehört habe, sie benutzen es nach dem Haarezupfen aus den Ohren.

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 6181
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Gero »

In die Ohren wurde es eingetropft - 1-2 Tropfen 4-5x am Tag - und zusätzlich 3x tgl. 10ml das 20 %ige Silberwasser getrunken.

Allerdings war bei Männe keine Allergie der Auslöser. Bei Verdacht auf Allergie würde ich auch auf jeden Fall mal Bioresonanz versuchen - die tut nicht weh, dauert nicht lange, ist nicht übermäßig teuer (manche Pille ist wesentlich teurer) und lieferte bei uns wirklich Ergebnisse die teilweise durch Blutuntesuchung bestätigt wurden.
Die Allergien die nicht durch Blutuntersuchung bestätigt werden können wurden aber letztendlich durch entsprechende Vermeidung der Auslöser bzw. Ausleitung mittels Bioresonanz bestätigt.

Ich bin heute noch froh dass ich hier auf die Bioresonanz aufmerksam gemacht wurde.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Pudeljungs
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: Sa Okt 30, 2021 5:18 pm

Re: Kolloidales Silber zur Ohrbehandlung

Beitrag von Pudeljungs »

Gero, ich werde drüber nachdenken. Momentan kommt es aus finanziellen Gründen bei uns nicht in Frage. Ich schau erstmal was die Ausschlussdiät bringt. Danke für deine Antwort.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“