Allergie? Aber: wogegen?

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Antworten
Benutzeravatar
Pat
Mini-Nase
Beiträge: 437
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von Pat »

Hallo ihr Lieben,

Wie einige von Euch ja wissen, ist Bobby sehr magenempfindlich und leidet vermutlich auch an diversen Futtermittelunverträglichkeiten.
Seit 1,5 Jahren gibt es daher spezielles Futter aus so einem 'Hundeernähringsinstitut', mit dem er super klar kommt.
Leckerlis gibt es nur eine Sorte, Pferd, und auch nur max 10 Stück am Tag (halbiert, obwohl sie winzig sind, also 20.. 😎)

Seit einigen Tagen/Wochen ist es nun so, dass Bobby sich vermehrt im Ohr/Halsbereich kratzt. Eine Ohrentzündung oder Ohrmilben schließe ich aus, die hatte er als Welpe mal, die Ohren sind sauber, riechen nicht und sind auch weitestgehend haarfrei.
Dann dachte ich das Winterfell, das im Halsbandbereich immer ein bisschen filzt oder einfach zu dick ist könnte die Ursache sein. Aber inzwischen ist das Winterfell ab.
Es gibt auch sonst nirgends rote Stellen, Wunden, Gerüche oder Sekrete/Feuchtigkeit.

Auch niest er etwas häufiger seit ein paar Tagen/Wochen (Erkältung mangels anderer Symptome und weil es trockenes Niesen ist auch eher ausgeschlossen) und da habe ich jetzt zum ersten mal die Verbindung gezogen.

Das klingt nach Allergie, oder was würdet ihr sagen?
Ist es möglich, dass er gegen sein bewährtes Futter eine Allergie entwickelt hat? Bei gleichzeitig aber wunderbarer Verdauung und überhaupt keinen merklichen Problemen im Magen/Darmbereich?
Muss es immer Futter sein oder gegen was könnte Hund noch allergisch sein/ werden?

Sollten wir zum Arzt oder erstmal eine Ausschlussdiät machen?
Wisst ihr,wielange es dauert bis man da einen Effekt merkt?

Ich freu mich auf Eure Meinungen/Erfahrungen?
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10930
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von Rohana »

Nein, es muss nicht immer das Futter sein. Es kann auch was sein, mit dem er äußerlich Kontakt hatte. Auch Hunde können Kontaktallergien oder Pollenallergien haben. Das ist eher seltener, aber nicht unmöglich. Außerdem können bei Juckreiz natürlich immer auch diverse Parasiten, Milben, Haarlinge und co. die Ursache sein. Das miese ist, dass die Diagnostik bei diesen Sachen oft schwierig, langwierig und aufwendig sein kann. Gut ist, dass Du ja schon etliche Dinge ausgeschlossen hast.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
txakur
Zwerg-Nase
Beiträge: 512
Registriert: Mi Jun 17, 2020 8:43 am

Re: Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von txakur »

Wie Christiane sagt.

Ergänzung: bin selber Multiallergikerin und weiß noch nicht mal ganz genau wogegen alles. Weil halt die Diagnostik schwierig ist. Und auch nicht immer eindeutig. So weiß ich zum Beispiel genau, dass ich auf Katzen allergisch reagiere. Als da mal ein Test gemacht wurde, hieß es "keine Katzenallergie". Ergo: allergisch sein kannst Du so ziemlich gegen alles und es muss nicht sein, dass es testbar ist (bei den Katzen bin ich dann vermutlich gegen irgendeinen Bestandteil von ihnen allergisch, der NICHT teil des Testallergens ist - vorausgesetzt, der Test war sauber durchgeführt, was ich ja nicht weiß). An einer meiner früheren Arbeitsstellen habe ich eine Frau erlebt, die allergisch war gegen Alkohol. Also das Zeug, was im Schnaps drin ist. Und in Bananen und sonstigen süßen Früchten. Und in Reinigungs- und Desinfektionsmitteln. Undundund... :shock:

Bobby könnte auch eine Kontaktallergie haben gegen ein Halsband oder eines der Halstücher, die Du ihm öfters ummachst bzw. einen Bestandteil der Ausrüstung (Metallring, Gerbe-/Färbemittel...). Oder eine Allergie gegen Hausstaubmilben. Und die Testung ist noch weit schwieriger als beim Menschen, weil er ja keine spezifischen Auskünfte geben kann.

Und - aber das ist schon halb offtopic - ich hab' mich schon immer gefragt, ob schon mal jemand entsprechend symptomatische Hunde und Katzen auf eine Menschenallergie untersucht hat. (Das mein' ich total ernst und nicht als Witz!)
Bild

Benutzeravatar
jojojojobounty
Zwerg-Nase
Beiträge: 754
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von jojojojobounty »

txakur hat geschrieben:
So Feb 21, 2021 11:38 am
Und - aber das ist schon halb offtopic - ich hab' mich schon immer gefragt, ob schon mal jemand entsprechend symptomatische Hunde und Katzen auf eine Menschenallergie untersucht hat. (Das mein' ich total ernst und nicht als Witz!)
Das ist zwar so halt offtopic, aber es passt:
Als ich letztens im Fressnapf in der Schlange stand, haben sich die beiden Frauen vor mir über Allergien unterhalten. Die eine hatte eine Katze mit diversen Unverträglichkeiten. U.a. wohl eine massive Allergie(!) (keine sonstige Unverträglichkeit bzgl. der Organe o.ä.) gegen Salz!
Jedenfalls hat die andere Frau aus ihrer Erfahrung berichtet und sie war wohl Tierarzthelferin und hat schon so einiges mitbekommen gegen welche teils unmöglichen Sachen Tiere allergisch sein können. Jedenfalls:
Sie hat auch von Katzen berichtet, die gegen Menschenhautschuppen allergisch sind und das sie das schon bei einigen Tieren erlebt hat, bei denen die einzige Lösung eine Haltung in Freiheit war.
Zu deiner Frage also: ja es scheint das nicht nur zu geben, sondern auch gar nicht sooo selten vorzukommen und untersucht zu werden.
Googelt man dieses Thema ist das Ganze auch recht ergiebig, hier ein bsp.: https://www.google.de/amp/s/amp.welt.de ... ergie.html
Liebe Grüße von Johanna🧍🏼‍♀️mit Großpudel Emil 🐩

“Ein Leben ohne Pudel ist wie ein Sommer ohne Sonne! Geht gar nicht!“

Fluse
Kleine-Nase
Beiträge: 1295
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von Fluse »

Bei der Region des Juckreizes denke ich auch als erstes ans Halsband.
Liebe Grüße von Alina mit Purzel

Benutzeravatar
Landei
Große-Nase
Beiträge: 1918
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von Landei »

Ich arbeite ja in einer Arztpraxis: obwohl hier letzte Woche noch ordentlich Schnee lag, haben tatsächlich schon einige Patienten ordentlich mit ihrer Pollenallergie zu kämpfen! Hab ich nicht verstandn, weil hier ja wirklich noch NIX blüht (zumindest sichtbares :wink: )

Benutzeravatar
Pat
Mini-Nase
Beiträge: 437
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von Pat »

Puhh, an eine Menschenallergie wollen wir mal garnicht denken! 😱
Ich bin ja auch heftiger Allergiker, auch Tierhaare, und dann finde ich den Hund den ich vertrage und stellt euch dann mal vor, dieser ist allergisch gegen mich.
Aber Wahnsinn, was es alles gibt. Aber naja, am Ende essen sie auch die Lebensmittel, die auch uns Menschen immer kranker und allergischer machen, wen wundert es..

Flöhe und Co schließe ich eigentlich auch aus, sonst würde er sich auch an anderen Stellen kratzen denke ich und ich hätte bestimmt was gesehen bei der Schur :n010:
Das Halsband hatte er den ganzen Winter an und Halstücher trägt er im Winter nie.

Seit heute hat er ein etwas 'klebriges' Auge, vielleicht hat er auch irgendwas an der Bindehaut und kann selber den Juckreiz nicht zuordnen? Hmm. Gerötet ist aber nichts.
Wenn das morgen nicht weg ist, geh ich besser doch mal zum Arzt.
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

kerlcheline
Kleine-Nase
Beiträge: 1131
Registriert: Di Okt 25, 2016 6:13 pm

Re: Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von kerlcheline »

Ev. Futtermilben? aber nur bei Trockenfutter.
Bei einem Bekannten kratzt sich der Hund auch am Hals wie verrückt, Ausschlußdiät zwar ein Verbesserung, aber keine Klarheit. gehen morgen zur Bioresonanz mal sehen was sie spricht.
Pudelige Grüße!

MICHAELA MIT TOYPUDEL KRÜMEL
Bild

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 4073
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Allergie? Aber: wogegen?

Beitrag von Pinch »

Zeckenhalsband? Spot on?
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“