SDU und Hormonchip

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Antworten
ditte
Zwerg-Nase
Beiträge: 661
Registriert: So Sep 27, 2009 9:33 pm
Wohnort: Kiel

SDU und Hormonchip

Beitrag von ditte » Mi Jul 10, 2019 5:22 pm

Eine Frage: Gibt es Auswirkungen beim Setzen des Hormonchips, wenn der Hund eine SDU hat? Sascha wird seit April auf Forthyron eingestellt (mittlerweile bei 150/150 morgens/abends), heute haben wir Hormonchip setzen lassen. Heute Nachmittag ist er sehr ruhig, fast apathisch. Fieber hat er nicht. Einstichstelle nicht schmerzhaft.

Ditte

Isirider
Einsteiger-Nase
Beiträge: 24
Registriert: So Mär 17, 2019 7:48 pm

Re: SDU und Hormonchip

Beitrag von Isirider » Mi Jul 10, 2019 6:47 pm

Hi 👋
Ich kenne mich nur mit der menschlichen SDU aus, habe nämlich keine mehr. Und da ist es auf jeden Fall so, dass wenn ich noch mit Hormonpille verhüten würde, es auf die Medikation mit L-Thyrox Auswirkungen hätte. Deswegen gehe ich davon aus, dass es auch bei Tieren nicht anders ist. Denke er hat zu viel. Aber wie gesagt, lass dir von anderen nochmal was erzählen und ruf vielleicht mal beim Tierarzt an?
Liebe Grüße und gute Besserung 🍀🤗

Rumo
Mini-Nase
Beiträge: 445
Registriert: Mi Aug 26, 2015 7:03 am

Re: SDU und Hormonchip

Beitrag von Rumo » Do Jul 11, 2019 8:49 am

Ich war gestern auf einem Vortrag von Udo Gansloßer und genau das wurde besprochen. Ja, es hat Wechselwirkungen. Allerdings regelt der Körper seine Se*ualhormone ca 6 Wochen lang runter durch den Chip. Jetzt kann es definitiv nicht am Chip liegen.
Wurdet ihr über die Wirkweise des Chips aufgeklärt und habt mit den Arzt zusammen besprochen, wie sich das auf die SDU auswirkt?

Edit: übrigens ziemlich blöd, dass man hier nicht se xualhormone schreiben kann und zensiert wird. Also bitte...
Liebe Grüße
Von Marina mit Terriermix Fussel (30.05.2010) und Kleinpudel Holly (28.02.2016)

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste