cbd Öl bei Epilepsie?

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Antworten
Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11277
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

cbd Öl bei Epilepsie?

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Aug 15, 2018 9:51 pm

Habe darüber gerade im Gesunde Hunde Forum gelesen und wollte es hier mal erwähnen, bzw. gleich mal nachfragen, ob einer von euch es kennt?

Dort berichtete eine Hundehalterin, dass sie es ihrer Hündin seit 2 Monaten gibt, diese hatte keinen weiteren Anfall mehr. Und sie berichtete davon, dass ihre Hündin (wohl durch die Epilepsie) so unruhig geworden sei.
Auch das hätte sich durch die Tropfen gelegt.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1330
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: cbd Öl bei Epilepsie?

Beitrag von caramia » Do Aug 16, 2018 9:57 am

Ich kann von den Hund einer lieben Kundin berichten . Er ist 6 Jahre alt , ein großer Rüde , gleich nach den ersten epileptischen Anfällen kastriert worden. Er bekam kurz nach seinem 1 Lebensjahr Anfälle , die zu Schluss bis zu 10 Mal im Monat vorkamen , jedenmal heftiger . Schon lange bekommt er starke Medikamente , dennoch blieb er nicht ohne Anfälle . Durch die starken Medis waren seine Blutwerte nicht die besten. Nun bekommt er seit Anfang des Jahres MCT Öl und man glaubt es nicht , er hat seitdem keinen Anfall mehr bekommen. Frauchen schleicht langsam die Medikamente aus , obwohl es von den Herrn Doktoren nicht gerne gesehen wird . Frauchen ist begeistert und Ihr Hund super drauf, was ich bestätigen kann . Und mal so nebenbei , Frauchen arbeitet in einer sehr großen Tierklinik und bisher kein Freund von Alternativmedizin gewesen.
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2464
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: cbd Öl bei Epilepsie?

Beitrag von JohnnyP » Do Aug 16, 2018 10:15 am

MCT Öl ist aber etwas ganz anderes als CBD ÖL. MCT ist aus Kokosnuss und CBD aus Cannabis ;-)
Vielleicht war es ja nur ein Vertipper.

Nach Johnnys Epileptischen Anfällen,habe ich immer CBD Öl da und auch anfänglich täglich gegeben.
Mittlerweile nehme ich es auch bei innerer Unruhe, ebenso wie mein Sohnemann.

Ist ein tolles Mittel und ich kenne noch andere Hunde die damit anfallsfrei sind.

Es fehlt bei mir jedenfalls nicht mehr in der Hausapotheke, für Mensch und Tier.

Übrigens ist CBD Öl ja ohne THC, allerdings las ich bei sehr schlimmen Anfällen, wäre ein Öl mit THC noch besser.
Ist allerdings , wenn überhaupt nur auf Rezept zu bekommen.

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1330
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: cbd Öl bei Epilepsie?

Beitrag von caramia » Do Aug 16, 2018 11:50 am

Nein , nein , kein Vertippen , mir war schon bewusst , dass es sich um ein anderes Öl handelt. Wollte nur kurz mal reinwerfen , dass es auch ohne Chemie geht .
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2981
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: cbd Öl bei Epilepsie?

Beitrag von Isi » Do Aug 16, 2018 11:52 am

JohnnyP hat geschrieben:
Do Aug 16, 2018 10:15 am
(..)

Übrigens ist CBD Öl ja ohne THC, allerdings las ich bei sehr schlimmen Anfällen, wäre ein Öl mit THC noch besser.
Ist allerdings , wenn überhaupt nur auf Rezept zu bekommen.
Für den Hund auf Rezept bzw. beim TA zu bekommen? (Ich kenn das bisher nur bei Menschen.)

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2464
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: cbd Öl bei Epilepsie?

Beitrag von JohnnyP » Do Aug 16, 2018 3:23 pm

THC haltiges auf Rezept meinte ich nun auch für den Menschen, wobei ich auch schon gelesen habe dass es jemand seinem Hund gegeben hat.

CBD ist ja kein Chemie, ebensowenig wie MCT. Wobei mir jetzt der Nutzen von MCT bei Epilepsie noch nicht einleuchtet. Ich kenne es von der Keto Ernährung als Keton Booster.

Eine Bekannte vertreibt seit neuestem Cannapur. Ist wohl ein Extrakt der viele Cannabinoide enthält und nur minimalst THC. Soll wohl toll helfen, wobei mir dieser Schneeballvertrieb nicht so gefällt und mir noch nicht klar ist, ob es da wirklich Vorteile gegenüber normalem CBD Öl gibt. :n010:

Püpü
Einsteiger-Nase
Beiträge: 40
Registriert: So Jan 27, 2019 6:38 pm

Re: cbd Öl bei Epilepsie?

Beitrag von Püpü » Fr Mär 29, 2019 12:46 pm

Hallo JohnnyP,
MCT Öl enthält "Decaonic acid".
Dieses wirkt anscheinend direkt an den Rezeptoren im Gehirn und verringert so wohl die Krampfanfälligkeit.
Soviel konnte ich bereits in Erfahrung bringen, tiefer bin ich bis jetzt noch nicht in der Materie drin.
Allerdings werde ich mich da jetzt in den nächsten Tagen einlesen und wenn Du möchtest, kann ich dann gerne berichten.
Da bei Püpü nun Epilepsie diagnostiziert wurde, bin ich gerade dabei, den Nutzen und die Risiken beider Öle (CBD / MCT) abzuwägen.
Liebe Grüße
Ingrid

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste