Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3585
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von Harli » Mi Nov 15, 2017 2:41 pm

Jetzt hab ich erst entdeckt, dass es bei der Agila in der günstigen Version keine freie TA-Wahl gibt.
https://www.agila.de/versicherungen/op- ... utz-tarife
Ist es das, was ich denke dass es ist, also dass ich nur zu bestimmten Tierärzten darf, die bei der Agila auf irgend ner Liste stehen?
Ich meine, wenn mein Hund einen Unfall hat, kann ich doch nicht noch quer durchs Land reisen, um ihn Notoperieren zu lassen. :n010:
Bild

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4369
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von Gero » Mi Nov 15, 2017 7:51 pm

Doch so ist das schon gemeint - es muss ein TA aufgesucht werden den die Versicherung vorgibt.
Allerdings weiß ich nicht ob das auch bei Unfällen gilt.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3585
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von Harli » Do Nov 16, 2017 7:38 am

Okay, dann fällt der Tarif schon mal weg. Ich möchte zu einem TA, dem ich vertrauen kann und nicht zu einem, der irgendwelche Geschäfte mit der Versicherung macht.
Bild

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1330
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von caramia » Do Nov 16, 2017 1:25 pm

Claudia , genauso ist es ! Ich möchte auch keinen Tierarzt aufsuchen müssen , den die Versicherung vorgibt. Und es gibt tatsächlich Tierärzte , die behandeln liebend gerne versicherte Hunde . Da wird aus einer kleinen Verletzung eine große Behandlung mit Folgeuntersuchungen gemacht , die dann für überzogenes Geld bei der Versicherung eingereicht wird . In meinen Augen Betrug !
Habe ich alles schon erlebt !
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4369
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von Gero » Do Nov 16, 2017 6:43 pm

Die Versicherungen können aber auch freie TA-Wahl anbieten, man muß nur fragen.
Die Uelzener tut das, nimmt man aber die TA-Bindung durch die Uelzener so ist der Versicherungstarif etwas günstiger.

Wir haben lieber einen etwas höheren Tarif genommen und gehen zu unserem "Haus-TA".

Ich hätte bei so einer Bindung/Vorgabe des TA der aufgesucht werden muss eher Angst dass der im Interesse der Versicherung nicht so gründlich untersucht/behandelt bzw. vielleicht nicht die richtige (teure) Diagnose stellt damit die Versicherung nicht soviel zahlen muss (der betreffende TA wird dadurch keinen Schaden/Verdienstausfall haben :evil: ).
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3585
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von Harli » Fr Nov 17, 2017 2:50 pm

@Gero & @Caramia: Ob nun so oder so, im Enstfall möchte man wohl keinen der beiden genannten Extreme erleben. Von daher, lieber meinen eigenen TA, bei dem ich schon immer bin. - Solange er noch die Praxis hat, das Rentenalter hat er eigentlich schon erreicht und ich hab noch keinen würdigen Nachfolger gefunden. :roll:
Bild

impala
Mini-Nase
Beiträge: 162
Registriert: Fr Sep 12, 2014 9:06 am
Wohnort: leipzig

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von impala » Fr Jan 11, 2019 1:45 pm

ich habe auch überlegt ob ich für lieschka was abschließe, aber mir ist das preis-leistungs verhältnis bei den versicherungen zu schlecht.
wichtige dinge wie eventuelle kastration, 3-facher got satz und freie t-arzt wahl sind richtig teuer, dann zahle ich jahrelang die teure versicherung und kann nichts weglegen und wenns drauf ankommt übernehmen sie gerade in diesem fall nichts oder nur einen teil,
das geld ist aber weg.
ich spare geld für sie und wenn es tatsächlich mal einen notfall geben sollte, der richtig teuer wird, würde ich dann lieber einen kredit aufnehmen und den dann abzahlen. dann zahle ich nicht umsonst.
eine haftpflicht-versicherung werde ich aber noch abschließen, die kriegt man für 5-6 euro und wenn so ein fall eintritt, soviel geld kann man gar nicht sparen. das macht schon sinn. ich glaube nicht dass ein kleinpudel ernsthaft andere hunde oder leute verletzt, aber wie schnell ist er auf die straße gelaufen oder vor ein rad, oder zerbeißt ein handy, beschädigt das parkett, oder etwas anderes teueres.

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11622
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Jan 11, 2019 4:18 pm

In Berlin ist die Haftpflichtversicherung Pflicht, was ich befürworte.

Beim Verkehrsunfall mit Personenschaden sind schnell hohe Summen erreicht, auch beim Dackelchen.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3213
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von Isi » Sa Jan 12, 2019 9:34 am

In Hamburg ist eine HundeHaftpflicht auch Pflicht. Ich finde die auch absolut sinnvoll.

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16249
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Barmenia OP-Kosten-Versicherung

Beitrag von Iska » Sa Jan 12, 2019 10:45 am

impala hat geschrieben:
Fr Jan 11, 2019 1:45 pm
ich habe auch überlegt ob ich für lieschka was abschließe, aber mir ist das preis-leistungs verhältnis bei den versicherungen zu schlecht.
wichtige dinge wie eventuelle kastration, 3-facher got satz und freie t-arzt wahl sind richtig teuer, dann zahle ich jahrelang die teure versicherung und kann nichts weglegen und wenns drauf ankommt übernehmen sie gerade in diesem fall nichts oder nur einen teil,
das geld ist aber weg.
wenn der Hund eine medizinisch bedingte Kastration benötigt, wie z.Bsp. bei einer Gebärmuttervereiterung, wird diese von der Versicherung übernommen.....
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste