Senioren ohne Zähne

Alles rund um die grauen Schnauzen
Antworten
Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1289
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Senioren ohne Zähne

Beitrag von pudelig » Mi Dez 14, 2016 10:11 pm

Hat noch jemand einen zahnlosen Hund? Ich habe Fragen zur Fütterung.
Viele Grüße
von ilo mit Kleinpudel Micky *02.01.2015 & Zwerg Schlomo *19.03.2018
sowie unvergessen die Berner Poldi, Clara und Anni sowie Toy-Lady Rosi

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3350
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von PudelmonsterBeni » Do Dez 15, 2016 7:49 am

Naja Beni ist nicht ganz zahnlos, aber ich kenne einige Hunde, die keine Zähne mehr habe.
Welche Fragen hast du denn?
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3461
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von Harli » Do Dez 15, 2016 10:29 am

Mein Kleinpudel Julian hat mit 13 Jahren auch in einer ZahnOP alle Zähne bis auf 3 (2 Molaren oben rechts und links und einen Prämolar unten) der Zahnfee überlassen. (ab dieser Seite ziemlich weit unten: http://www.pudelforum.de/viewtopic.php? ... &start=120) Die letzten 3 Jahre war er auch mit "Mundglatze" ganz glücklich und hat alles wie vorher gefressen. Gekaut hat er nix, aber auch schon mit den Wackelzähnen vorher nicht mehr.
Bei meinem Toypudel Idefix wars genauso.
Bild

Benutzeravatar
Elli
Supernase
Beiträge: 5359
Registriert: Mo Mai 26, 2008 12:52 pm

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von Elli » Do Dez 15, 2016 2:36 pm

Rocky hat auch nur noch genau eine Hand voll Zähne. Mit denen er auch nichts mehr ausrichten könnte. Ausser den Gegner tot zu lutschen :wink: Also bekommt er das Futter entweder aus Dosen oder gewolft. Knabberleckerchen gibt es in weicher Form. Also z.B. diese Streifen oder von Rinti,. Halt so weiches Zeugs halt. Das funktioniert auch mit der Planken Kauleiste. Es gibt mit Sicherheit auch ganz gesunde weiche Knabbereien, aber mit fast 15Jahren soll er das bekommen woran er Freude hat. Ach ja so eingerollte Fischis gehen auch.
Bild
Semper Fi

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1289
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von pudelig » Do Dez 15, 2016 5:20 pm

Ja meine Fragen:
1. Für mich war klar, dass zahnlos nur NF geht. Die Helferin beim TA sagte, nö warum das denn. Alle anderen zahnlosten fressen doch auch TF. Ich bin jetzt mit dem NF ganz zufrieden, aber ein schönes kleines Stück Platinum TF mal zwischendurch würde ich ihr gern anbieten. Ich finde es nur blöd, wenn sie das TF einfach nur runterschluckt. Jetzt, so direkt nach der Zahnop werde ich noch mal abwarten.

2. Rosa saut soooo rum beim Fressen, ist das bei euren zahnlosen Hunden auch so und gibt es Tricks? Heute habe ich Rosas Napf in Poldis große Schale gestellt, dann hat sich darin schon einiges gesammelt. Aber sie will ihr Maul dann sauber machen und schüttelt viel und dann fallen ihr die Stücke wieder raus. Sie schafft es, ca 2 qm beim Fressen mit dem NF zu verzieren.
Viele Grüße
von ilo mit Kleinpudel Micky *02.01.2015 & Zwerg Schlomo *19.03.2018
sowie unvergessen die Berner Poldi, Clara und Anni sowie Toy-Lady Rosi

Rohana
Supernase
Beiträge: 6650
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von Rohana » Do Dez 15, 2016 5:40 pm

1. Also Padge hat zwar noch alle Zähne und die funktionieren auch - aber sein TF kaut er trotzdem niemalsnicht. Er inhaliert sein Essen :frech: . Von daher: wenn die TF-Bröckchen in der Größe zum Hund passen ist heil runterschlucken echt kein Problem. Darfst ihr halt keine Schäferhundbrocken anbieten :wink: .

2. Heieiei, da lassen also auch noch die Tischmanieren zu wünschen übrig :roll: . Einer meiner Hunde hatte die Angewohnheit, das Futter erstmal großzügig rund um den Napf auszustreuen und dann so nach und nach wieder einzusammeln und zu fressen. Ein anderer 'musste' immer mit einem Maul voller Wasser noch eine Runde durch die Wohnung laufen - neeeiin, das tropft kein Stück :roll: :keule: . Und Kaba sucht sich nach dem Fressen immer eine 'Serviette' - wobei für sie der Begriff sehr dehnbar ist. Das kann mal unser Wohnzimmersessel sein, oder meine Hose oder .... Tja, was macht man gegen so blöde Gewohnheiten? Ein Deckchen unterlegen, den Schnabel abputzen,... und es ansonsten ertragen :frech: .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27670
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von Andy » Do Dez 15, 2016 6:33 pm

Och, da sehe überhaupt keine Probleme! Das Platinum TF ist ja ein Halbfeuchtfutter und lässt sich schon mit den Fingern zerkleinern. Ich würde Rosa also durchaus zwischendurch das Platinum mal anbieten und dieses dann entweder mit einer Schere oder mit den Fingern in 3 Teile brechen/schneiden.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3350
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von PudelmonsterBeni » Fr Dez 16, 2016 8:25 am

Du musst es so sehen.. ein Hund ist von Natur aus ein Schlinger, also warum kein TF?
Beni würde im Leeeeeeben nicht kauen.. der hat selbst ein großes Fleischstück erstmal versucht so runterzuschlucken (als er noch mehr Zähne hatte) :roll:
Er bekommt sein Futter auch ausschließlich als TF, weil er vom NF Durchfall bekommt :keule:
Und so lange die Brocken nicht zu groß sind, ist das doch kein Problem :)

Edit: Beni sammelt Hirseflocken in seinen Barthaaren, die dann nach und nach abfallen, aber für was hab ich Minnie so lange behalten? Ja wohl nicht weil ich sie mag... die macht einfach hinter Beni sauber :frech:
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3461
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von Harli » Fr Dez 16, 2016 9:11 am

Mein Toy hatte mit zunehmendem Alter so seine Probleme mit der Zunge, nachdem die nicht mehr vorhandenen Zähne keine Begrenzung mehr gaben, rutschte sie ihm immer wieder aus dem Maul. Beim Fressen hatte die Zunge dann auch so ein Eigenleben. Er hat dann tatsächlich die großen Trockenfutterbrocken meiner Doggen lieber gemampft als sein schlabbrig-soßiges Feuchtfutter.
Also hab ich für ihn dann was mit kleinen Bröckchen geholt. Wenn er schlief, klebte die Zunge manchmal am Hundebettchen fest, sie war an der Oberfläche trocken wie ne tote Nacktschnecke, ich hab sie ihm dann immer mal zurück ins Mäulchen geschoben, er hat ne Weile drauf rumgelutscht, als hätte man ihm ein Leckerchen gegeben, wenn sie dann wieder rausflutschte, sah sie zumindest wie ne wiederbelebte Nacktschnecke aus.

KleinPü Julian hat auch arg rumgeschmaddert ohne Zähne, er hatte das Futter überall im Gesicht, hat es über den Napfrand rausgeschoben. Bis ich dann auch wieder auf Trockenfutter umgestiegen bin, ein bisschen eingeweicht, weils sich dann leichter vom Magen verarbeiten lässt, aber immer noch mit relativ fester Gummikonsistenz. Rohes (BARF) hatte er im Alter nicht mehr vertragen.
Bild

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1289
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von pudelig » Sa Dez 17, 2016 6:20 pm

Bei uns geht es futtermäßig nun auch gut weiter. Das sehr feste Diätnassfutter hat Madame heute ohne jegliche Sauerei verzehrt.
Das Platinum halbiert hatte ich ihr mal gegeben. Sie hatte sehr lange damit zu tun. Ich werde es dann also mal mit dritteln versuchen. Vielleicht kommt die Old Lady ja noch mal mit zum Agility, dann brauche ich doch Belohnungen :frech:
Viele Grüße
von ilo mit Kleinpudel Micky *02.01.2015 & Zwerg Schlomo *19.03.2018
sowie unvergessen die Berner Poldi, Clara und Anni sowie Toy-Lady Rosi

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1289
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von pudelig » Fr Jan 20, 2017 8:08 am

Zwischenbericht: Inzwischen kann Madame Nassfutter ohne jegliche Sauerei verzehren. Und Platinum halbiert ist der Höhepunkt eines jeden Tages!
Viele Grüße
von ilo mit Kleinpudel Micky *02.01.2015 & Zwerg Schlomo *19.03.2018
sowie unvergessen die Berner Poldi, Clara und Anni sowie Toy-Lady Rosi

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6382
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Senioren ohne Zähne

Beitrag von Bupja » Fr Jan 20, 2017 11:38 am

Das klingt super! :klatsch:
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Antworten

Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast