Das Leben mit einem alten Hund teilen

Alles rund um die grauen Schnauzen
Antworten
Benutzeravatar
Hibbelinos
Mini-Nase
Beiträge: 124
Registriert: Mi Sep 29, 2021 5:53 am

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Hibbelinos »

Schuhe kennt sie, aus dem zughundesport früher, aber ich fand sie schlussendlich dann doch nicht nötig. Instabil ist sie ja weil sie auf glattem Boden rutscht mittlerweile...draußen ist ja nicht glatt.

Drinnen helfen die Socken erstaunlich gut, morgens hüpft sie immer vor Freude rum (in ihrer Senioren art.. kein körpergefühl und wenig sicht :shock: :lol: )und dabei hat sie sich oft lang gemacht. Heute morgen mit den Socken ist sie war immer noch gegen den Türrahmen und Co vor Freude, hatte aber nen sehr guten bodenkontakt :klatsch: und auch beim schütteln fällt sie hinten nicht mehr um. Die Socken scheinen -erstmal- die Lösung zu sein. Sie behält sie auch an und hat sie auch über Nacht nicht "verloren" und schwitzig sind die Stoff Teile ja zum Glück auch nicht

Ich Wickel die binde über die Socken und dann übers Fell... da rutscht nix und klebt auch nix beim abmachen, Pflaster wäre unnötig - zumindest bei Sam :mrgreen:

Die ToeGrips hatte ich früher schonmal im Blick, würde wahrscheinlich den Abrieb verhindern, aber nicht genug Stabilität für die alte Hinterhand bieten. Und den Abrieb verhindern wir ja zumindest drinnen, auch schon mit den Socken. Sie schleift halt schon.... hinten sind die Pfoten nur halb so gross wie vorne und die krallen waren bei ihr schon immer sehr kurz hinten.
Viele Grüße
Sunny mit Sam (KlM-BC-LR-Mix, *01.05.2007) und Lu (GP, *09.07.2021)

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12909
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Rohana »

Klasse wenn Du der alten Hüpfeline so das Leben erleichtern kannst!
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Antworten

Zurück zu „Senioren“