Das Leben mit einem alten Hund teilen

Alles rund um die grauen Schnauzen
Antworten
Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 5686
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi »

Auch von mir gedrückte Daumen und heute eine ruhige Nacht!

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5556
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Gero »

Wir drücken ganz doll die Daumen dass es eine harmlose Erklärung für die Beschwerden gab und diese nicht noch einmal auftreten :streichel:

Diese Ängste/Aufregung kennen wir auch noch von Nina - wenn sie mal gesundheitliche Probleme hatte oder nachts NICHT schnarchte.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Tanja aus Haan
Supernase
Beiträge: 2572
Registriert: Di Nov 27, 2018 4:50 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Tanja aus Haan »

Hoffentlich hattet ihr eine ruhigere Nacht.

Alles Gute für kleine Sammy-Jo! 🍀✊
Viele Grüße aus dem Rheinland
Tanja mit GP Nox (*3.10.2018)

Sämi2
Mini-Nase
Beiträge: 422
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Sämi2 »

Toya ist im Moment gut drauf ( auf Holz klopf) und macht bei den Spaziergängen öfters mal Spielaufforderungen zu Mio. Nur den muss ich dann wieder abbremsen weil er für sie zu grob wird😬 Bild
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Benutzeravatar
Sammy-Jo
Zwerg-Nase
Beiträge: 969
Registriert: Do Apr 17, 2014 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Sammy-Jo »

Wir sind wieder zurück vom Tierarzt. Dort hat sie kaum Symptome gezeigt und die Nacht auch durchgeschlafen. Aber TA sagt, es ist eine Erkältung. Herz und Lunge sind okay. Lymphknoten sind dick. Alles außer Zähne (ziemlich viel Zahnstein) ist soweit okay. Die Geschwulste, auch das dicke am Kinn, alles weich und verschiebbar. Wir müssen nicht wissen was das ist. Wenn die Erkältung weg ist und die Lymphknoten sind noch dick, können wir überlegen, ob wir die Zähne noch machen lassen und zuvor eine Blutuntersuchung. Wir haben noch ein Immunpräparat mitbekommen. Sie ist auch wieder nach der Untersuchung im Behandlungszimmer rumgesprungen. Bin echt froh :wav: sie kann auch Kochsalzlösung inhalieren, wenn sie möchte :D

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 7700
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (12) ,Butz (14,5), KP Toadie (7,5), Wuckel Samson (4,5)

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Bupja »

Oh wie gut, dass es "nur" eine Erkältung ist.

Gute Besserung für die Kleine :streichel:
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10354
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Rohana »

Wie schön, dass es erstmal nur eine Erkältung ist. Und das weitere Vorgehen klingt auch nach einem guten, dem Altertümchen angepassten Plan! Ich freu mich für Euch!
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 20099
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Iska »

da schließe ich mich an und wünsche gute Besserung.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Sämi2
Mini-Nase
Beiträge: 422
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Sämi2 »

der Behandlungsplan tönt doch vernünftig. Gut ist es nichts Schlimmeres. Wobei auch eine Erkältung belastend ist.
Alles Gute🐞
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 5686
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi »

Puh... Ich hoffe, es geht weiter besser und dass sich die Lymphknoten schnell zurückentwickeln!


Hat sie sich vom TA ins Maul schauen lassen? (Dachte, sie wäre da etwas „eigen“, oder hab ich das falsch in Erinnerung?)

Benutzeravatar
Sammy-Jo
Zwerg-Nase
Beiträge: 969
Registriert: Do Apr 17, 2014 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Sammy-Jo »

Lieben Dank an Euch
Isi, ich sollte S-J erstmal im Behandlungszimmer frei rumlaufen lassen und natürlich die Jacke ausziehen, damit sich die Tierärztin ein Bild machen konnte und die Atmung sieht. Dann war S-J bei mir und ich habe direkt das Schnäuzchen aufgemacht und TA hat auf Abstand die Zähne gesehen. Dann habe ich ihr das K9 Geschirr angezogen und sie auf den Tisch gesetzt und TAhelferin hat ihr das Maulkörbchen angezogen und ich musste weg vom Tisch und mich so hinstellen, dass S-J mich sieht und mit ihr reden. S-J hat dann die Untersuchung ganz toll über sich ergehen lassen (müssen). TAhelferin hat das auch ganz liebevoll gemacht.
Besser gelaufen, als ich gedacht habe!
Zuletzt geändert von Sammy-Jo am So Nov 22, 2020 12:22 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10354
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Rohana »

Genau so soll es doch beim TA laufen: dass auf das Tier eingegangen wird, dass man so wenig wie möglich Druck aufbaut und nur die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen für die Finger vom TA trifft. Schön dass es so gut geklappt hat! :klatsch:
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Sämi2
Mini-Nase
Beiträge: 422
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Sämi2 »

das tönt unter den gegeben Umständen nach einem perfekten Tierarztbesuch :klatsch:
auch schön wenn man dazu steht das der Hund einen Maulkorb braucht- meine Tierärztin und Freundin musste oft klagen wegen Bissen. Danach hiess es jeweils: das hat er noch nie gemacht😁
( Mio setze ich auch einen auf , weil er eher nach vorne geht)
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 30068
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Andy »

Gute Besserung! Ich drücke die Daumen, dass es bald überstanden ist und sie die Erkältung überwunden hat.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 5686
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi »

Und möge Toyas gute Phase lange andauern!

Mich freut bei so was wie ihren Spielaufforderungen, dass es zeigt, dass sie mental gut drauf ist :klatsch: Selbst wenn das Spielen selbst dann nicht so richtig klappt :wink:



Ich bin am Sonntag auf der Hunderunde angesprochen wurden von einer uns überholenden Passantin, ob es „der altersschwache Hund noch bis nach Hause schafft“.
:shock:
Da kau ich noch was dran rum.
Mich beschäftigt daran, ob ich Joy zu viel zumute und das fehlende Verständnis/Empathie fürs Altern - bei mir oder der (auch etwas älteren) Frau?
Wir haben für die Runde, auf der ich diesen Kommentar „erntete“, die doppelte Zeit von früher gebraucht und uns genommen. Die Sonne kam raus, es war schön.
Soll ich meinen alten Hund verstecken? Ich raff‘s nicht.

Guten Wochenstart allen!

Antworten

Zurück zu „Senioren“