Das Leben mit einem alten Hund teilen

Alles rund um die grauen Schnauzen
Antworten
Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 2933
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Aurelia »

Ich freue mich, dass es Joy im Moment so gut geht. Das sieht man auf dem Foto auch....Portugal tut ihr wirklich gut... :D

Halte das goldene Licht noch ein wenig in Herz und Seele fest...das Foto bringt das ganz toll rüber... :klatsch:
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Landei
Zwerg-Nase
Beiträge: 956
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Landei »

Nochmal so schöne Sehnsuchtsbilder!!! Ich hoffe, Ihr beide könnt noch ein bisschen davon "zehren" :streichel:

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 4519
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi »

Als Erstes möchte auch hier im Oldie-Thread der lieben süßen Gina Lebewohl sagen und hoffe, sie tobt fröhlich durch die ewigen Jagdgründe.
Liebe Gisela, ich hoffe, der Verlustschmerz ist schon zumindest ein kleines bisschen kleiner geworden :streichel:



Wenn einer der Oldies geht, schau ich immer noch mal besonders auf Joy. Dann läuft mein Herz vor Liebe für sie schier über und gleichzeitig flammt Abschiedsschmerz auf. Joy ist ja auch geschätzte 15 J., sie "kann" nicht mehr wirklich lange leben... Aber Gott sei Dank siegt dann bei mir der Blick aufs Hier & Jetzt, siegt die Haltung, dass jeder Tag zählt mit den Hochbetagten! Und eigentlich nicht nur für die...


Und ein Update von uns:
Gerade geht es Joy prächtig. Laufen, fressen, Verdauung, alles bestens!

Ok, sie haart gerade wieder wie Sau, schnüffelt sich auf den Spaziergängen im Markiermodus mitunter minutenlang fest und hat mich letztens beim Krallenschneiden gebissen...aber irgendwas ist ja immer :frech:
Krallenschneiden also nur noch mit Maulkorb. Schade, aber geht nicht anders. Ich hab ja Verständnis, dass sie beißt, wenn sie Schmerzen hat oder man ihr welche zufügt. Aber beim Krallenschneiden beißt sie nicht aus Schmerz, sondern schlicht, weil sie keinen Bock drauf hat. Das kleine Mistvieh, meine Freiheitskämpferin :P

Nochmal was zu ihrem Output, quasi als Vorwarnung für alle, die noch keinen alten Hund an ihrer Seite hatten: Joy setzt ihre Haufen inzwischen oft einfach auf dem Bürgersteig ab. Sie hockt sich hin, wie und wo es ihr gerade kommt. War mir anfangs peinlich, inzwischen seh ich es pragmatisch: Kann man immerhin gut wegmachen auf Asphalt :wink:

Ansonsten bin ich immer wieder erstaunt und GLÜCKLICH, wie gut und gerne sie unsere Runde weiterhin mitmacht. Denn wenn sie vor mir läuft, sieht das mitunter schon echt abenteuerlich aus, so schwankt sie im Gang (vor allem, wenn sie die Gänge wechselt) und wie sie so "stakst". Das hat was von einem alten Seebär, wie sie geht. Aber es scheint für sie mehr ein mechanisches Problem, denn sie zeigt dabei keine Schmerzen (bekommt ja auch Rimadyl).

Dennoch gibt es immer wieder auch traurige Momente, Tage, wo ich denke, ich verliere sie bald. Es ist doch vieles Tagesform abhängig, auch wenn ein Hoch, wie jetzt, viele Wochen andauern kann.
Und das geht jetzt schon gefühlte Jahre so.
Das hab ich mir vorher so nicht vorgestellt. Das erlebt man vielleicht auch nur, wenn der Hund wirklich sehr alt wird -?

Hier nun ein paar Bilder aus den letzten Wochen:
Noch mal mit Fernweh angefangen:

Der letzte Sonnenuntergang
Bild

Abschiedsbild im Bad, danach wurden die Sachen zusammen gepackt.
Bild

Ein letztes Mal zum Meer, frühmorgens vor der Abfahrt.
Bild

Aber auch in Deutschland lautet unsere Devise: Walking in sunshine!
Bild

Der verrückte kleine Hund
Bild

Geht's schon los?
Bild

Och, ich könnt noch liegenbleiben...
Bild

Blumen und Hund, immer wieder gern genommen
Bild

Bild
- Man beachte auch das Stromkasten-Graffiti in der ländlichen Idylle :)

Bild

Liebe Grüße!

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 18637
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Iska »

was für schöne Bilder.... :wav:

ein tolles Alter... :streichel: die Auf und Abs sind hart.... mögen die Aufs noch eine lange Weile anhalten..... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 9337
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Rohana »

Isi hat geschrieben:
So Mai 17, 2020 8:50 am
Und ein Update von uns:
Gerade geht es Joy prächtig. Laufen, fressen, Verdauung, alles bestens!
Schön dass Du hier mal wieder berichtest und besonders schön, dass es Joy derzeit so gut geht :wav: .
Isi hat geschrieben:
So Mai 17, 2020 8:50 am
Aber beim Krallenschneiden beißt sie nicht aus Schmerz, sondern schlicht, weil sie keinen Bock drauf hat. Das kleine Mistvieh, meine Freiheitskämpferin :P
Da erinnert Joy mich immer an unsern Terriermix Tami. Der Name leitet sich von 'Tasmanischer Beutelteufel' ab und war Programm. Bei solchen Dingen hat sie auch immer gern ihren Standpunkt mit den Zähnen deutlich gemacht. :roll:
Isi hat geschrieben:
So Mai 17, 2020 8:50 am
Dennoch gibt es immer wieder auch traurige Momente, Tage, wo ich denke, ich verliere sie bald. Es ist doch vieles Tagesform abhängig, auch wenn ein Hoch, wie jetzt, viele Wochen andauern kann.
Und das geht jetzt schon gefühlte Jahre so.
Das hab ich mir vorher so nicht vorgestellt. Das erlebt man vielleicht auch nur, wenn der Hund wirklich sehr alt wird -?
Entweder das oder der Hund bekommt eine chronische Erkrankung. Bei Padge hatte ich dass so ähnlich während seiner letzten 5 Jahre, als es immer mal auf, mal ab ging und einfach klar war, dass es jederzeit auch zu Ende gehen könnte. Das ist nicht immer leicht. Aber letztlich überwiegen doch die schönen Momente!
Isi hat geschrieben:
So Mai 17, 2020 8:50 am
Hier nun ein paar Bilder aus den letzten Wochen:
Vielen Dank für die schönen Bilder. Vor allem das Meer zu sehen ... *seufz*.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 2933
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Aurelia »

Ich drücke dir und Joy fest die Daumen, dass das Hoch im Moment noch gaaaaanz lange anhält.

Ich kann gut verstehen, dass ab einem gewissen Alter bei jedem schlechteren Tag direkt ein ungutes Gefühl da ist, ob es jetzt vielleicht doch "soweit" ist.... :streichel:

Aber auf den Fotos sieht deine Joy noch sehr präsent und lebenszugewandt aus...weiter so!
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 3473
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Pinch »

wie schön von Euch zu hören, die kleine Freiheitskämpferin :D Sehnsuchtsbilder
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

kerlcheline
Zwerg-Nase
Beiträge: 840
Registriert: Di Okt 25, 2016 6:13 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von kerlcheline »

Schön das es ihr gut geht, und die tollen Bilder. Wir wünschen euch ,das dies noch lange so bleibt. :streichel:
Pudelige Grüße!

MICHAELA MIT TOYPUDEL KRÜMEL
Bild

gisela
Supernase
Beiträge: 5647
Registriert: Mo Feb 04, 2008 4:11 pm
Wohnort: Schwandorf in der Oberpfalz

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von gisela »

Wie schön das die Kleine noch so gut mithalten kann,tolle Bilder!😍
Bild



Liebe Grüsse von Gisela mit Gina,Kimi,Elomee und Trixi und Winni im Herzen

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13312
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Aurelia hat geschrieben:
So Mai 17, 2020 11:11 am
(...)
Aber auf den Fotos sieht deine Joy noch sehr präsent und lebenszugewandt aus...weiter so!
Das finde ich auch! :D
Bild

schiuma
Welpen-Nase
Beiträge: 51
Registriert: Mi Nov 09, 2011 1:58 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von schiuma »

Joy hat so unglaublich viel dieser ganz besonderen Mischung alter Hunde von "Weisheit dem Leben Gegenüber" und "ich bin wer ich bin und wo ich bin". Letzteres erlebte ich mit unserer Gigi immer auch als das Fragile, was sich in guten Tagen so anders präsentieren mochte als in weniger guten. Das "wer ich bin" wechselte dann in "wer bin ich?" und das "wo ich bin" in "wo bin ich?"....Ich glaube auch, das man da bei enger Verbindung etwas spürt, wenn sich dieses Gleichgewicht bei zunehmenden Altersbeschwerden verschiebt und die gemeinsame Zeit abläuft. Auf jeden Fall scheint Joy noch weit davon entfernt mit ihrer Präsenz, die sogar durch die Bilder spricht. Ich wünsche euch herzlich einen wunderbaren Sommer und eine lang andauernde gemeinsame Zeit.

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 7131
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6), Wuckel Samson (3)

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Bupja »

Isi hat geschrieben:
So Mai 17, 2020 8:50 am


Nochmal was zu ihrem Output, quasi als Vorwarnung für alle, die noch keinen alten Hund an ihrer Seite hatten: Joy setzt ihre Haufen inzwischen oft einfach auf dem Bürgersteig ab. Sie hockt sich hin, wie und wo es ihr gerade kommt. War mir anfangs peinlich, inzwischen seh ich es pragmatisch: Kann man immerhin gut wegmachen auf Asphalt :wink:
Genau so ist es beim Butzeopa seit ca. einem Vierteljahr auch.... Und ganz oft an den unmöglichsten Stellen z.B. mitten auf der Kreuzung....

Vorher musste ich zur Morgenrunde nie Tüten mitnehmen (wir sind in 2 Minuten im Wald).... Heute kann ich nicht mehr ohne Tütenrolle aus dem Haus.

Aber gut, wenn es nur das ist. Gibt Schlimmeres.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 4519
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi »

Ja, ich finde das auch erstaunlich, dass es draußen so prompt sein muss, wohingegen drinnen ja alles gut gehalten wird :n010: Aber genau: Gibt Schlimmeres.


Ich danke euch sehr für eure warmen Worte und lieben Reaktionen! Vielen Dank, dass ihr das mit mir teilt! Tut mir echt gut.


Und wo du, Christina, schreibst, das Auf- und Ab kennst du von Padge als chronisch Kranken: Stimmt, wo du es sagst, Joy nimmt ja jetzt auch schon ca. 5 Jahre Herztabletten, Blasenstärkung und seit ca. einem Jahr auch Schmerzmittel in Dauergabe. Echt Hammer, wie sie das auch mit den Medikamenten wegsteckt. Trägt sicher zum Auf- und Ab bei, das hast du Recht! Danke für den Reminder.
Und danke, dass du deine Terriererfahrung miteinbringst bzgl. der Schnapperei von Joy. Auch das hilft mir sehr, es nicht als mein persönliches Totalversagen zu sehen, dass Joy diese Macke entwickelt hat und einem Umgang damit zu finden, der den Alltag absichert, aber nicht die ganze Beziehung überschattet.

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 9337
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Rohana »

Isi hat geschrieben:
Mo Mai 18, 2020 11:56 am
Und danke, dass du deine Terriererfahrung miteinbringst bzgl. der Schnapperei von Joy. Auch das hilft mir sehr, es nicht als mein persönliches Totalversagen zu sehen, dass Joy diese Macke entwickelt hat und einem Umgang damit zu finden, der den Alltag absichert, aber nicht die ganze Beziehung überschattet.
Nee Du, wir sind nicht an allem Schuld - manches bringt der Hund einfach mit. Und da kann man dann dran arbeiten, aber man kann es nicht 'weg machen'. Eine Hundeplatzfreundin hat einen Pinschermix. Der zwickt gern mal Leute, die an ihm vorbei laufen, in die Hacken. Das Wort 'Pinscher' kommt von 'to pinch' - 'kneifen, zwicken'. Das ist tatsächlich Veranlagung, diese Hunde sogar danach benannt und daher nicht verwunderlich, dass es viel schwieriger ist, dagegen an zu trainieren, als wenn er z.B. kein Essen vom Tisch klauen soll.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Landei
Zwerg-Nase
Beiträge: 956
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Landei »

Liebe Isi,
Dein Bericht hat mich wirklich sehr berührt, vielen Dank dafür!
Und er hat mich an die letzten Jahre mit meiner Terrier-Hündin zurück erinnert. Ich finde es so schön, dass Dein Blick für das Hier und Jetzt überwiegt - ich hatte das leider nicht geschafft... eigentlich hatte ich übwerwiegend Angst vor DEM Moment und konnte die letzte Zeit kaum mehr genießen, weil ich nur mit Argusaugen Ausschau nach neuen Zipperlein hielt...ich hoffe ich bekomme das bei Jule irgendwann in ferner Zukunft mal besser hin.

Ich finde übrigens auch, dass auf Deinen Bildern Joy noch absolut diesen lebendig-stoischen "Terrier-machmeinDing-Blick" ausstrahlt :wink:
Ich wünsche Euch von Herzen noch viele schöne gemeinsame Hier und Jetzt Augenblicke!!
Und immer her mit Fotos :D

Antworten

Zurück zu „Senioren“