Das Leben mit einem alten Hund teilen

Alles rund um die grauen Schnauzen
Antworten
Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 4032
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi » Fr Nov 29, 2019 7:05 am

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Do Nov 28, 2019 11:54 pm
Isi hat geschrieben:
Do Nov 28, 2019 9:32 pm
(..)
Im Dez. müssen wir noch zur Tollwutimpfung
- weil der TA zwei statt drei Jahre in den Impfpass geschrieben hat :oops:
Oh, das ist ja blöd.
Kann er das nicht korrigieren?
Klar, das frage ich als Erstes.

Beetle
Zwerg-Nase
Beiträge: 806
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Beetle » Fr Nov 29, 2019 2:18 pm

Isi hat geschrieben:
Fr Nov 29, 2019 7:05 am
Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Do Nov 28, 2019 11:54 pm
Isi hat geschrieben:
Do Nov 28, 2019 9:32 pm
(..)
Im Dez. müssen wir noch zur Tollwutimpfung
- weil der TA zwei statt drei Jahre in den Impfpass geschrieben hat :oops:
Oh, das ist ja blöd.
Kann er das nicht korrigieren?
Klar, das frage ich als Erstes.
Grundsätzlich überhaupt kein Problem...
Der Impfpass ist ja ein Dokument und darin darf nicht jeder einfach etwas ändern.
Wenn dem Arzt aber ein Fehler unterlaufen ist, dann kann er ihn handschriftlich korrigieren...muss dies aber mit Unterschrift und Praxisstempel bestätigen.
Dies ist auch in humanmedizinischen Praxen durchaus üblich.
🌞ige Grüße von
Cathrin mit Mandy & Funny

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6987
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6), Wuckel Samson (3)

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Bupja » Di Dez 03, 2019 6:08 am

Bupja hat geschrieben:
So Jul 28, 2019 8:49 am
Das klingt doch einfach nur prima.
Ich freu mich für euch :wav:
Und die Bilder sind einfach toll. Joy kommt so toll rüber.

Manchmal ist so ein neutraler Blick von außen auch ganz "heilsam". Man neigt ja doch zur Betriebsblindheit....

Wir hatten gestern auch Besuch von einem befreundeten Altertümchen. Ein 15 Jahre alter Chi -Bub. Auch er hat mit Verdauungsproblemen zu kämpfen ab und hat mittlerweile doch eine erhebliche Schlagseite beim Laufen.
Gestern hat er sich mir aber ganz hingegeben :wink: Seht selbst:

Bild
Gestern ist der kleine Skippi über die Regenbogenbrücke gegangen.
Geplant und zu Hause im Kreis von allen, die ihn lieb haben.
Jetzt hat er keine Schmerzen mehr, ist nicht mehr blind und kann wieder laufen.
Er hatte einen schönen letzten Tag und durfte in Würde gehen.

Tschüss süßeste Zunge diesseits des Amazonas. ❤

Bild
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 4032
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi » Di Dez 03, 2019 7:54 am

Run free, big little Skippi! Du wurdest geliebt.

Das klingt so tröstlich, wie so ein Abschied für nur klingen kann.
Ich wünsche seinen Menschen und Fans, dass die Trauer milde verläuft :streichel:

Benutzeravatar
Tschucki
Zwerg-Nase
Beiträge: 643
Registriert: So Jul 29, 2018 4:43 pm
Wohnort: Lebkuchencity

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Tschucki » Di Dez 03, 2019 8:33 am

Machs gut kleiner Skippi. Du hattest tolle Menschen *schnief*
Schöne Grüße,
Tschucki mit Zwergpudel Rösti ⌚2016

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 17538
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Iska » Di Dez 03, 2019 9:45 am

:( ganz viele mitfühlende Grüße... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Beetle
Zwerg-Nase
Beiträge: 806
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Beetle » Di Dez 03, 2019 11:44 am

Klingt so tröstlich und doch so traurig. 😢
🌞ige Grüße von
Cathrin mit Mandy & Funny

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12476
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Dez 03, 2019 11:55 am

Achje, der süße Opi... :cry:

Aber ein solches Ende nach einem langen und schönen Leben ist noch ein gutes und ich hoffe dieser Gedanke kann ein Trost für seine Leute sein.

Mir wird das Bild von ihm auf deinem Arm unvergessen bleiben. Zeigt es doch so schön, dass er trotz aller Beschwerden auch noch seeehr entspannte Momente genießen konnte. :)
Zuletzt geändert von Hauptstadtpudel am Di Dez 03, 2019 2:38 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6987
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6), Wuckel Samson (3)

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Bupja » Di Dez 03, 2019 2:07 pm

Danke euch.

Wir haben alle gewusst, dass es die richtige Entscheidung ist - trotzdem tut sie weh.
Aber der Gedanke, dass er friedlich eingeschlafen ist, der tröstet. Er war so müde.
Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Di Dez 03, 2019 11:55 am
Zeigt es doch so schön, dass er trotz aller Beschwerden auch noch seeehr entspannte Momente genießen konnte.
Oh ja, das konnte er, der kleine Charmeur und Genießer. Wird bei unserem nächsten Treffen komisch sein ohne ihn.

Meine Hunde haben mich auch gestern von oben bis unten abgeschnüffelt. Ich denke, sie wissen es auch.

Und dann hab ich mir meinen Butz geschnappt, ihn durchgeknuddelt und ihm gesagt, dass alles unter 25 nicht akzeptabel ist.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 3031
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Pinch » Di Dez 03, 2019 2:45 pm

Sanft entschlafen, tröstet, die Trauer bleibt. :streichel:
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

rosa1
Mini-Nase
Beiträge: 105
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von rosa1 » Di Dez 03, 2019 6:26 pm

Ach, das tut mir leid :streichel:

"Gewöhnt" man sich irgendwann dran? Ich heule hier jedesmal Rotz und Wasser, obwohl ich die Hunde nicht mal gekannt habe. Ich weiß gar nicht, wie das mal bei Vali werden soll... (also irgendwann in 40 Jahren)

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6987
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6), Wuckel Samson (3)

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Bupja » Di Dez 03, 2019 7:51 pm

Nein, da gewöhnt man sich nie dran. Ich zumindest nicht.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Sammy-Jo
Mini-Nase
Beiträge: 461
Registriert: Do Apr 17, 2014 6:49 pm

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Sammy-Jo » Di Dez 03, 2019 8:35 pm

Tut mir total leid um den kleinen Skippi.
Run free

Benutzeravatar
Doro
Supernase
Beiträge: 3322
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Doro » Di Dez 03, 2019 8:44 pm

Ach Daniela, das tut mir leid :streichel:


Rosa ich finde nicht das es einfacher wird.
Viele Grüße
Doro

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 4032
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Das Leben mit einem alten Hund teilen

Beitrag von Isi » Sa Dez 07, 2019 2:16 am

Skippi wurde 15, wie Joy es auch ist - da schluck ich schon...

Joy lief Ende letzter Woche plötzlich dramatisch schlechter. Hinten wie ein Cowboy - und zudem nach langer Zeit mal wieder im Passgang. Der Passgang lässt ihren Gang so schaukeln, das sieht gruselig aus. Gott sei Dank hab ich schnell einen Termin bei der Physio bekommen. Joy hat sich gefreut dazu zu sein und den Clown gemacht. Und sie läuft jetzt wieder wie geschmiert :) Als wäre sie 2 Jahre jünger :klatsch:

Hier pennt sie danach, die Maus:

Bild

Bild

Neu ist, dass ihre inzwischen weiße Schnute über höher kommt und nun bei den Augen angekommen ist.

Bild

Und ich hab endlich gerafft, dass ich ihr unten beim Rausgehen aus dem Haus die Türe aufhalten muss :P
Denn sie bleibt neuerdings einfach in der Haustür stehen. Unsere Haustür schließt sich automatisch und - "tritt" dann Joy in den Po, woraufhin Joy empört nach vorne hüpfte (naja, "hüpfte", so schnell sie halt konnte :wink: )
Aber: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt :mrgreen:

Bin gerade wieder ganz verliebt in die Maus. Wir waren diese Woche 3 Tage getrennt und nun wissen wir -wie so ein altes Ehepaar - wieder ganz doll, was wir aneinander haben :mrgreen:

Hab ein stimmungsvolles Bild aus München mitgebracht: Das Oberpollinger Nähe Stachus im Weihnachtslichtergewand:

Bild
Dateianhänge
image.png
image.png (434 Bytes) 95 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast