Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Pancho
Einsteiger-Nase
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jan 11, 2016 5:44 pm

Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Pancho » Di Jan 12, 2016 5:01 pm

Hallo,

so ich habe es geschafft Bilder hochzuladen. Hier seht ihr meinen Spanischen Wasserhund und meine inzwischen verstorbene
Curly Coated Retriever Hündin. Falls jemand Fragen zur Rasse hat, beantworte ich sie gerne.

LG
Sabine

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14128
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Iska » Di Jan 12, 2016 5:09 pm

ein schönes und lockiges Team... :wav:

wie sind die denn so, die Curly Retriever? hier sieht man sie ganz selten.....:)
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27406
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Andy » Di Jan 12, 2016 5:29 pm

Ich glaube, einen Curly Coated Retriever habe ich in live noch nie gesehen. Mich würde auch interessieren wie sie vom Wesen/Charakter sind. Vielleicht magst du ja mal als Expertin berichten. ;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
nase
Große-Nase
Beiträge: 1503
Registriert: Do Apr 22, 2010 1:49 pm
Wohnort: Ostfriesland

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von nase » Di Jan 12, 2016 6:04 pm

Das interessiert mich auch sehr. Leider habe ich aber auch noch keinen live gesehen. Ich habe mal gelesen, dass einige auch Schutztrieb haben können. Kannst du das bestätigen?
Wie groß und wie alt ist denn dein Wasserhund?
Guck mal, ich habe einen halben: Pedros Mama ist auch ein spanischer Wasserhund.Bild
LG, Birgit, Kalle und Pedro
BildBild

Pancho
Einsteiger-Nase
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jan 11, 2016 5:44 pm

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Pancho » Di Jan 12, 2016 6:19 pm

Hallo,

Als junger Hund war unsere Hündin sehr temperamentvoll, zumindest für einen Retriever. Im Vergleich mit einem Golden Retriever oder Labrador Retriever war sie nicht so schnell und einfach zu trainieren. Man braucht einfach etwas Geduld und Zeit. Mit einem Jahr war sie noch so verspielt und konnte sich nur kurz aufs Üben konzentrieren. Ich war mit ihr längere Zeit auf einem Retriever Übungsplatz. Während die anderen Retriever in der Pause meistens recht grob miteinander gespielt haben, ist sie lieber kreuz und quer alleine über das Übungsgelände gerast. Apportieren war nicht ihre Stärke, sie ist dem Ball zwar immer hinterher gerannt, hat ihn aber nie gebracht. Sie war ein eher selbstständiger Hund.

LG
Sabine

Pancho
Einsteiger-Nase
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jan 11, 2016 5:44 pm

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Pancho » Di Jan 12, 2016 6:28 pm

Hallo,

natürlich hatte unsere Curly Hündin Schutztrieb. Sie musste als junger Hund lernen, dass man die Bedienung im Biergarten nicht anknurrt :D . Unterwegs beim Spaziergang war sie Fremden gegenüber neutral eingestellt, hat sie gar nicht beachtet. Sobald wir uns aber irgendwo hingesetzt haben z.B. auf eine Parkbank, dann war das jetzt unser Bereich und da durfte uns auch niemand zu Nahe kommen. Wie ist das denn mit dem Pudel, reagiert er auch so?

Mein Spanischer Wasserhund ist jetzt schon 9 Jahre alt, merkt man ihm aber gar nicht an. Letzte Woche hat mich jemand gefragt ob er noch ein Welpe ist. Er ist 52 cm groß und wiegt ca. 24-25kg. Wie groß ist dein Wasserhundmix?

LG
Sabine

Benutzeravatar
nase
Große-Nase
Beiträge: 1503
Registriert: Do Apr 22, 2010 1:49 pm
Wohnort: Ostfriesland

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von nase » Di Jan 12, 2016 6:46 pm

Pedro hat 61 cm und wiegt aktuell 24 kg. Schutztrieb zeigt er nur, wenn mich jemand umarmen will - selbst bei meinem Mann kann er dann grantig werden. Da muss ich ihn dann daran erinnern, dass er nicht alles zu entscheiden hat.
Wie oft scherst du denn den Wasserhund?
LG, Birgit, Kalle und Pedro
BildBild

Iris Fi.
Mini-Nase
Beiträge: 220
Registriert: Do Nov 14, 2013 4:24 pm

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Iris Fi. » Di Jan 12, 2016 7:01 pm

Interessante Hunde, von denen ich keinen blassen Schimmer habe und auch noch nie "in echt" gesehen habe. Aber sie erinnern mich an das "Curly Horse", welches immer zu uns zum Reiten kommt :lol:

Bin gespannt, was ich noch alles über diese Lockenhunde lesen darf!

Grüßle von Iris

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 604
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Thalassa » Di Jan 12, 2016 7:31 pm

Ja, die Curlys sind jetzt nicht unbedingt Anfängerhunde. Es gibt halt bei den Retrieverrassen doch einige große Unterschiede im Wesen. Aber schön sind sie! Gefallen mir sehr gut.

Dein spanischer Wasserhund ist ungefähr so groß wie meine Ella. Ella ist ein Goldendoodle (das Wort darf man aber hier nicht sagen :frech: ), also eine Mischung aus Golden Retriever und Pudel. Aber sie hat nicht so viele "Wuckerl" wie wir in Österreich sagen. Die Haare sind eher glatt. Und dicht. Und sie benimmt sich auch manchmal wie ein Welpe - die Leute fragen mich oft, wie alt sie ist, und wenn ich dann sage "5 einhalb", kommt oft zur Antowrt "Monate?" :klatsch:

Wie ist denn der Spanier vom Wesen her? Sind die sehr lebhaft und müssen immer arbeiten? Die Curlys sind ja eher Arbeitshunde. Oder habe ich da Unrecht? Retriever allgemein wollen ja gerne artstypisch beschäftigt werden. Außer meine Golden Hündin. Die wollte nur spazierengehen, buddeln und sich im Dreck wälzen :D .

Pancho
Einsteiger-Nase
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jan 11, 2016 5:44 pm

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Pancho » Di Jan 12, 2016 8:17 pm

Hallo,

Dann beantworte ich mal eure Fragen. Unsere Curly-Hündin war meiner Meinung nach kein Arbeitshund. Sie liebte es spazieren zu gehen, zu schnüffeln, zu rennen und vor allem zu schwimmen (aufgrund dessen hatte sie leider eine Magendrehung). Mehr Beschäftigung als andere Hunde ihrer Größe brauchte sie nicht, zuhause war sie immer ruhig. Als junger Hund brauchte sie allerdings relativ lange bis sie alle erwünschten Kommandos beherrschte, allerdings führt ein Curly Kommandos nicht mit der Geschwindigkeit eines Wasserhundes aus :D .

Meinen Wasserhund schere ich spätestens nach 4 Monaten, sonst komme ich mit meiner Schermaschine nicht mehr gut durch, außerdem fühlt er sich kurzgeschoren am Wohlsten.
Während der Curly ein Jagdhund ist, ist mein Wasserhund sicher ein Hütehund. Beim Spaziergang bleibt er immer in der Nähe, rennt 10-20 Meter nach vorne, bremst plötzlich ab, rennt wieder zu uns, manchmal um uns herum und wieder nach vorne. Er muss einfach immer bei uns bleiben, das hat er schon als kleiner Welpe so gemacht. Unser Wasserhund ist sehr temperamentvoll, wesentlich mehr als unser Curly. Bei ihm ist praktisch alles ausgeprägter als beim Curly. Er ist wachsamer, hat sehr viel Schutztrieb, ist leichtführiger, aufmerksamer und braucht mehr Beschäftigung. Er ist ein richtiges Energiebündel.

LG
Sabine

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 604
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Thalassa » Di Jan 12, 2016 9:31 pm

Pancho hat geschrieben:Hallo,

Dann beantworte ich mal eure Fragen. Unsere Curly-Hündin war meiner Meinung nach kein Arbeitshund. Sie liebte es spazieren zu gehen, zu schnüffeln, zu rennen und vor allem zu schwimmen (aufgrund dessen hatte sie leider eine Magendrehung). Mehr Beschäftigung als andere Hunde ihrer Größe brauchte sie nicht, zuhause war sie immer ruhig. Als junger Hund brauchte sie allerdings relativ lange bis sie alle erwünschten Kommandos beherrschte, allerdings führt ein Curly Kommandos nicht mit der Geschwindigkeit eines Wasserhundes aus :D .

Meinen Wasserhund schere ich spätestens nach 4 Monaten, sonst komme ich mit meiner Schermaschine nicht mehr gut durch, außerdem fühlt er sich kurzgeschoren am Wohlsten.
Während der Curly ein Jagdhund ist, ist mein Wasserhund sicher ein Hütehund. Beim Spaziergang bleibt er immer in der Nähe, rennt 10-20 Meter nach vorne, bremst plötzlich ab, rennt wieder zu uns, manchmal um uns herum und wieder nach vorne. Er muss einfach immer bei uns bleiben, das hat er schon als kleiner Welpe so gemacht. Unser Wasserhund ist sehr temperamentvoll, wesentlich mehr als unser Curly. Bei ihm ist praktisch alles ausgeprägter als beim Curly. Er ist wachsamer, hat sehr viel Schutztrieb, ist leichtführiger, aufmerksamer und braucht mehr Beschäftigung. Er ist ein richtiges Energiebündel.

LG
Sabine
Dein Curly klingt gut - so ähnlich war unsere Biggy auch. Und ich dachte immer, Curlys sind Arbeitstiere, die immer Beschäftigung brauchen und sehr territorial veranlagt sind.

Ech, Wasserhunde sind Hütehunde? Ich dachte, die sind, wie die Retriever, darauf gezüchtet, geschossenes Wild aus dem Wasser zu apportieren. Man lernt nie aus! Er schaut auf jedenfall sehr putzig aus. Alle 4 Monate scheren finde ich eh eine lange Zeit. Das mache ich bei Ella nur im Winter. Im Sommer muss ich sie ca. alle 4-6 Wochen schneiden, sonst wird ihr zu heiß.

Pancho
Einsteiger-Nase
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jan 11, 2016 5:44 pm

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von Pancho » Di Jan 12, 2016 9:57 pm

doch Curlys sind schon wachsam, aber weniger aggressiv als mein Spanischer Wasserhund. Mein Wasserhund meint seine Wachaufgabe auch
wirklich ernst, ich glaube er würde beissen wenn jemand trotzdem auf unser Grundstück käme.
Spanische Wasserhunde sind auch Apportierhunde, dafür wurden sie in Spanien auch eingesetzt. Mein Perro apportiert sehr gerne, musste man ihm auch gar nicht beibringen.
Eine wirklich zutreffende Rassebeschreibung des Spanischen Wasserhundes findest du hier:

http://www.fuego-del-norte.de/Rasse.htm

meistens stehen in Rassebeschreibungen immer nur irgendwelche schönklingenden Adjektive und man ist am Ende auch nicht schlauer. Die oben verlinkte Beschreibung trifft den Charakter des Perros aber sehr gut.
Im Sommer schere ich meinen Perro auch öfter, er hechelt sonst sehr stark wenn das Fell so lang ist. Ach ja, und ein Curly haart im Gegensatz zum Wasserhund.

LG
Sabine

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3268
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von PudelmonsterBeni » Mi Jan 13, 2016 8:04 am

Spannende Rasse, diese Curlys :) Hast du von ihr auch noch Welpenbilder? Würde mich mal interessieren, wie so ein Curly in "Baby" aussieht :streichel:
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2442
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von JohnnyP » Mi Jan 13, 2016 10:22 am

Die Wasserhunde finde ich schon immer super und bei dem Curly würde mich ja der Schutztrieb reizen, allerdings weniger die Schwererziehbarkeit :lol:
Gerne mehr Fotos und Berichte über deine beiden Locken.

Wie ist es denn mit der Haarigkeit, sind beide ähnlich den Pudel nicht haarend?

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1275
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Spanischer Wasserhund und Curly Coated Retriever

Beitrag von caramia » Mi Jan 13, 2016 10:50 am

Ich habe mal Curlys live auf einer Hundeuasstellung gesehen . Es gibt sie auch in Braun , Sie sind deutlich größer als ein Labbi und Golden, sollen typische Einmannhunde sein , sprich schließen sich meistens nur einer Person an . Vom Schutztrieb wusste ich , sollte nicht noch gefördert werden.
Mich würde mal interessieren , ob sie mit ihren lockigem Fell auch haaren ? Wie ich las , wächst das Fell nicht und muss somit auch nicht gekürzt werden.
Vergleichbar sollen sie mit dem Chesapeak bay Retriever sein ! Vom Temerament soll der Toller und der Flat Coated am meisten haben. Hab auf Texel im Herbst einen Flat kennengelernt , der war schon :klatsch: optisch , wie auch das Wesen.
Mein Herz bellt :D
Doris

Antworten

Zurück zu „Hunde allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste