Wolfhund = Problemhund?

Fragen und Antworten
Antworten
Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8169
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Rohana » Do Apr 25, 2019 3:50 pm

Gibt es hier irgendjemanden, der sich mit Wolfhunden auskennt oder jemanden seriöses kennt, der davon Ahnung hat? Es geht mir um Saarloos Wolfhund und ähnliche Rassen und Mischungen, deren Haltung und Besonderheiten der Erziehung.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

steinmarder
Kleine-Nase
Beiträge: 1177
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von steinmarder » Do Apr 25, 2019 4:22 pm

Ich kenne eine Trainerin mit zwei TWHs, wenn Dir das helfen würde?

Gruß steinmarder
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8169
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Rohana » Do Apr 25, 2019 4:36 pm

Könntest Du mir Kontaktdaten per PN zukommen lassen? Ich würd mich gern bei jemandem, der sich damit auskennt, der auch mit den Schwierigkeiten vertraut ist, schlau machen.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3618
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Isi » Do Apr 25, 2019 11:31 pm

Sie sind sehr speziell. Sind echte „Projekte“. Können oft nicht gut alleine bleiben. Stadt kann sie überfordern. Sind Sensibelchen. Muss man ein Händchen für haben.
- Das hab ich so in Gedanken zu diesen Hunderassen.

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 2786
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Pinch » Fr Apr 26, 2019 6:26 am

es gibt auf YouTube ein interessantes Interview zum Wolfhund, was Isi schreibt, habe ich auch so erlebt. Super sensibel, fast schon scheu. Brauchen einen erfahrenen Hundemenschen, der klar und freundlich kommuniziert. Die ich kannte , blieben nicht allein, die Besitzer hatten eine Werkstatt. Leider besteht kein Kontakt mehr.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8169
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Rohana » Fr Apr 26, 2019 8:22 am

Ja, all diese Gedanken hab ich auch sofort im Kopf bei diesen Rassen. Und nun haben wir zwei sehr unterschiedliche im Verein. Da ich selbst aber wirklich nur diese Ideen und das Hören-Sagen hab, hätt ich gern einen kompetenten Ansprechpartner. Wenn man aber im I-net googelt findet man entweder die Panikmacher oder die Liebhaber dieser Tiere - jeder auf seine Art 'parteiisch' und wenig hilfreich :roll: .
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nickel76
Mini-Nase
Beiträge: 190
Registriert: Sa Mär 15, 2014 12:40 pm
Wohnort: Nähe Hamburg

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Nickel76 » Fr Apr 26, 2019 8:34 am

In Münster (NRW .) gab es damals eine Hundeschule bzw die Trainerin hatte welche. Kann den Namen nicht nennen, da war ich zur Welpengruppe und meine Emmi ist jetzt 13,5 Jahre alt, aber vielleicht hilft google?
Viele Grüße von Nicole mit Emma, Paul und Theo

pudelebby
Mini-Nase
Beiträge: 187
Registriert: Do Jan 21, 2016 11:30 am
Wohnort: Bayern, Donau-Ries

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von pudelebby » Fr Apr 26, 2019 9:59 am

Hallo, bei uns im Bayerischen Fernsehen kam erst vor kurzem eine Dokumentation zu Wolfshybriden -
https://www.br.de/br-fernsehen/sendunge ... r-100.html
es ist in der Mediathek.
Vielleicht kann dir das weiterhelfen.

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8169
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Rohana » Fr Apr 26, 2019 10:19 am

Vielen Dank für die Tipps!
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6800
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6), Wuckel Samson (3)

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Bupja » Fr Apr 26, 2019 11:11 am

Wie erlebst Du die Wolfshunde denn?
Sind sie arg unterschiedlich?

Ich find die ja total schön, kenn sie aber nur von Ausstellungen. Das ist jetzt ja nicht so irre repräsentativ....
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 2786
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Pinch » Mo Apr 29, 2019 8:31 pm

sehr interessante Reportage, danke für den Hinweis!
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

steinmarder
Kleine-Nase
Beiträge: 1177
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von steinmarder » Di Apr 30, 2019 7:10 pm

Ich habe Die eine PN geschickt.
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8169
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Rohana » Di Apr 30, 2019 7:42 pm

Also der Film war auf jeden Fall spannend. Auch wenn er mir konkret nicht so viel hilft, denn diese Hybriden sind, denke ich, doch noch viel dichter am Wolf als Saarloos oder Marxdorfer.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 8169
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von Rohana » Di Apr 30, 2019 7:55 pm

steinmarder hat geschrieben:
Di Apr 30, 2019 7:10 pm
Ich habe Die eine PN geschickt.
Ist (noch) nicht angekommen. - Anlass genug mein Postfach mal wieder aufzuräumen, denn ich vermute, dass das zu voll war für Deine Nachricht :roll: .
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3501
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Wolfhund = Problemhund?

Beitrag von PudelmonsterBeni » So Mai 05, 2019 11:03 am

Also alle Wolfshunde die wir bisher im Tierheim hatten waren recht ähnlich.
Sehr skeptisch Menschen gegenüber (bei den Meisten wirklich wildtierähnlich), Bei den Rüden waren Hundekontakte schwierig, die Hündin war super schüchtern, brauchten ein ganz anderes Handling, sehr sensibel.. alles in allem wirklich tolle Hunde, aber eben nicht für Jedermann.
Soweit ich weiß kommt es auch darauf an, aus welcher Generation sie sind.. wieviel Wolfsanteil steckt noch drin
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Antworten

Zurück zu „Problemhunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste