Spielen Welpe/Erwachsen

Alles rund um die Erziehung.
Antworten
maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 793
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Spielen Welpe/Erwachsen

Beitrag von maiki » Di Mai 09, 2017 7:39 pm

Hallo,
so da wir seit Freitag Mehrhundehalter sind, gibt es doch ein paar Fragen. Anton macht das als Großer glaube ich schon ganz gut. Aber ich finde ihn manchmal schon grob :n010:
Er haut Fiete ständig die Pfote auf den Kopf/Körper. Greift mit seinem Maul über Fietes Nacken. Seine Körperhaltung ist spielerisch dabei. Es gibt dabei kein geknurre. Fiete ist auch nicht eingeschüchtert sondern spielt weiter.
Bei den Kaustangen achte ich natürlich drauf, das jeder auf seinem Platz bleibt. Denn das duldet Anton so gar nicht.
Jetzt die Frage: wie viel sollte ich mich da einmischen? Oder ist das OK wenn ich sie machen lasse? Fiete zwickt ihn natürlich, dann ist es OK wenn Anton sich wehrt. Aber das ist sehr verhalten.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Gero
Supernase
Beiträge: 3556
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Spielen Welpe/Erwachsen

Beitrag von Gero » Mi Mai 10, 2017 4:09 am

So wurde bei uns anfangs auch gespielt als der Welpe zum Erwachsenen kam. Wir haben uns nur "eingemischt" wenn es zuu grob wurde.
Aber das war äußerst selten mal und da waren die Lütten auch schon ne Weile bei uns.
Die Kleinen jedoch waren frech und aufdringlich :mrgreen:

Rohana
Supernase
Beiträge: 6207
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Spielen Welpe/Erwachsen

Beitrag von Rohana » Mi Mai 10, 2017 8:45 am

Ich würd mich da auch so wenig wie möglich einmischen. Die beiden müssen ja auch allein klar kommen wenn Du mal außer Haus bist. Wenn die beiden kein grundsätzliches Problem miteinander haben (und das hört sich ja nicht so an) vertrau drauf, dass Anton das schon richtig macht.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Roosie
Mini-Nase
Beiträge: 452
Registriert: Mi Feb 04, 2015 6:27 pm

Re: Spielen Welpe/Erwachsen

Beitrag von Roosie » Mi Mai 10, 2017 9:33 am

Ich wär sogar stolz auf Anton, denn meines Wissens erzieht er dabei sanft aber bestimmt den Kleinen :) wir sind keine Mehrhundehalter, aber im Urlaub hatten wir mal das Selbe: die Hündin der FeWo-Besitzer schnappte sich den frechen, jungen Jasper und nahm im Spiel, wenn er zu arg wurde, immer wieder sanft seinen Nacken. Manchmal drückte sie ihn dabei leicht auf den Boden. Das ging am Anfang oft so, am Ende der Urlaubswoche waren die beiden ein super Team. Sie allerdings als ältere Hündin mit Durchsetzungsvermögen eindeutig der Chef! Das war zu der Zeit, als Jasper noch ungechipt war und schon ziemlich liebestoll unterwegs war - aber diese Hündin und ihren Popo lies er in Frieden, wenn sie wollte. Ich war echt beeindruckt! :)
Bild

Luise2016
Zwerg-Nase
Beiträge: 564
Registriert: Di Aug 23, 2016 8:35 am
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Spielen Welpe/Erwachsen

Beitrag von Luise2016 » Mi Mai 10, 2017 10:46 am

Wir halten es auch so. Wenn Carl (GP, 6 Jahre) und Artur (ZP, 14 Wochen) spielen, beobachte ich das, mische mich aber nicht ein. Nur wenn Artur zu mir gerannt kommt und auf den Arm möchte (passiert manchmal beim Spazierengehen, wenn es mit Carl durchgeht und er ihn quasi ununterbrochen in den Boden rammt), wird das Spiel abgebrochen. Ich finde es sehr rührend mit anzusehen, wie sanft der große Carl (meistens) mit Artur umgeht.
Der Umgang mit Essen/Kauartikeln/Spielzeug ist bei uns glücklicherweise auch friedlich. Ich muss teilweise eher Carl schützen, da Artur sich ganz schön listig von unten zwischen die Beine mogelt und den Napf mit leermacht. :roll: . Wenn Carl doch mal brummt, da es um sein Lieblingsspielzeug geht, darf er das und Artur wird kommentarlos von mir "weggepflückt".
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Erziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste