Aufbau Kinntarget

Alles rund um die Erziehung.
Antworten
Saemann

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Saemann » Mo Jun 15, 2015 6:28 pm

kurai hat geschrieben:Sehr schön!

Ich hatte ja vor dem ersten Friseurtermin richtig Bammel und dann lief es deutlich besser als erwartet :mrgreen:
Genau so ging es uns auch! :)
kurai hat geschrieben: Zu dem Pinkelproblem: Sie hat einfach gelernt nicht zu pinkeln wenn jemand dabei ist. Draußen hat es mehrere Wochen gedauert bis sie pinkelte während ich dabei war. Drinnen hat sie bei uns 2x eingepinkelt und sich dafür auch in den Nebenraum "verdrückt". Seitdem ich darauf achte sie im Auge zu behalten wenn sie bei uns ist, ist es nicht mehr vorgekommen.
Dann hat sich das Problem bei euch ja auch relativ "von selbst" gelöst!
Ich war schon erstaunt, weil ich gar nicht damit gerechnet hätte vor allem nur die Zeit daran arbeiten lassen zu müssen.
Andere Sachen, wie das ständige Suchen nach Fressbaren sind bei ihr schon manifester. Das mag in dem Sinne nichts "unnormales" sein, sie hat sich zu damaligen Zeiten aber sehr viel von Müll ernährt - Futter gab es nur spärlich.
Ich würde nun gerne mit ihr das Anzeigen von ihren Fundstücken üben und habe mal in die verschiedenen Aufbautechniken reingeschmökert.
So richtig sicher, welche Methode denn nun die für den Hund verständlichste ist, bin ich mir dabei aber noch nicht... hm.
Kannst Du mir vielleicht etwas gutes empfehlen...?
Denn die Art und Weise, wie Du hier viele Dinge erst verständlich für mich gemacht hast, hat mir schon wirklich sehr weitergeholfen.

Im Moment sind wir ja im Urlaub bei meinen Eltern, hier ist wirklich gaaaanz viel freie Natur direkt vor der Haustür und wir kosten diese Freiheit nun natürlich in vollen Zügen aus. Deshalb dachte ich mir, dass nun doch der ideale Zeitpunkt gekommen ist um mal wirklich etwas in aller Ruhe einzuüben, was bei all der Reizüberflutung in der Stadt oft schwierig umzusetzen ist, sofern es noch nicht sicher sitzt.
kurai hat geschrieben: Aktuell ist es tatsächlich so, dass man sie Nachts drinnen schlafen lässt, das habe ich aber auch nur am Rande mitbekommen. Ich bin diesbezüglich im Moment ehrlichgesagt etwas gefrustet, da es tatsächlich so aussieht, als würde man sich die Abgabe nochmal gründlich überlegen. Beide kümmern sich aktuell deutlich MEHR um die Hündin (was an sich ok wäre) aber die "Beschäftigung" (Radfahren und Ballspielen) pusht sie so hoch, dass mit ihr momentan die meisten Tage echt nichts anzufangen ist, so überdreht wie sie ist...
Oh je, und ist mit den Leuten denn darüber nicht zu reden, oder mögen die keine Kritik bekommen...?
Bleibt ja auch die Frage, ob dieser Enthusiasmus auch aufgekommen wäre wenn Du nicht mit ihr vorgearbeitet hättest... :roll:


Liebe Grüße,
Saemann

Saemann

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Saemann » Fr Nov 13, 2015 9:41 pm

Liebe Leute,

da dieser Thread lange nicht weitergeführt wurde, möchte ich nun ein kleines Update zum weiteren Verlauf unserer Desensibilisierungs - Übung geben.

Meine Hündin daselbst hat ein Problem damit die körperliche Berührung auszuhalten während sie das Kinntarget ausübt, und dies auch trotz sorgsamer Vorbereitung durch die hier bereits aufgeführten Vorschritte.

Einen gemeinsamen Fortschritt haben wir nun durch die Anwendung von Massageübungen, die den Tellington-Touch an verschiedenen Körperregionen mit einbeziehen, erreichen können.

Ich jedenfalls bin begeistert, auch von dem positiven Effekt auf ihr allgemeines Wohlbefinden durch die Massage, und denke ich werde innerhalb der nächsten Zeit mit dem "Luft bürsten" um sie herum beginnen können.

Liebe Grüße,
Saemann.

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Christiane138 » Sa Nov 14, 2015 9:32 pm

@ Saemann: Das hört sich gut an :D . Knicka und ich sind jetzt auch voll ins Markertraining eingestiegen und ich sehe bei Knicka viele Fortschritte :D :D :D :D .
Freu mich weiter von euch zu lesen :D .

Wir müssen immer langsam machen, bei neuen Übungen macht Knicka erst mal dicht. Wir sind im Moment an den isometrischen Übungen dran, das findet er gruselig,
wenn wir bewusst üben wollen. Hat aber zur Folge, das er seitdem total gerne kuschelt :shock: .
Und das nehme ich jetzt natürlich auch erst mal an und freu mich darüber und stelle die isometrischen Übungen zurück. Wobei mein Ziel auch das Kinntarget ist.
Aber da macht er noch komplett dicht - Schulter bekommen wir schon hin. Aber wir haben ja Zeit :wink:
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Saemann

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Saemann » Mo Nov 16, 2015 11:41 am

Hallo Christiane,
Christiane138 hat geschrieben:@ Saemann: Das hört sich gut an :D . Knicka und ich sind jetzt auch voll ins Markertraining eingestiegen und ich sehe bei Knicka viele Fortschritte :D :D :D :D .
Freu mich weiter von euch zu lesen :D .
ja, ich bin auf jeden Fall ebenfalls von der Methode überzeugt.
Auch da ich finde, dass das Training durch das Einbinden der ganzen kleinen Zwischenschritte und "Umwege" über das bloße Erlernen erwünschter Verhaltensweisen weit hinausführt. So ähnliche Erfahrungen wie Du hier beschreibst...
Christiane138 hat geschrieben:Wir sind im Moment an den isometrischen Übungen dran, das findet er gruselig,
wenn wir bewusst üben wollen. Hat aber zur Folge, das er seitdem total gerne kuschelt :shock: .
...mache ich dabei auch immer wieder. :)
Christiane138 hat geschrieben: Wobei mein Ziel auch das Kinntarget ist.
Aber da macht er noch komplett dicht - Schulter bekommen wir schon hin. Aber wir haben ja Zeit :wink:
Herzlichen Glückwunsch, das ist doch schon ein toller Erfolg! :D
Ich selbst habe bemerkt, dass mir solche direkt körperlich angewandten Übungen dabei helfen, ein immer feiner werdendes Gespür für das Körpergefühl meiner Hündin zu entwickeln. Und das wirkt sich dann insgesamt und in jeder Lebenslage positiv auf unsere Bindung aus.
Christiane138 hat geschrieben:Aber wir haben ja Zeit :wink:
Wir lassen uns fürs Training auch gerne alle Zeit der Welt - gut Ding will schließlich Weile haben. :wink:

Liebe Grüße,
Saemann.

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Christiane138 » Mo Nov 16, 2015 7:32 pm

Hallo Saemann :D ,

ich hab jetzt auch mit meiner Problem-Katze das markern angefangen und auch sie macht riesige Fortschritte :wav: .
Sie hatte massive Probleme mit Knicka und ich hab echt schon ne Menge geschafft im letzten Jahr, weil wir einfach kein schönes neues Zuhause für die süße Maus gefunden haben.
Sie hat Knicka mehrfach richtig böse angegriffen in der Vergangenheit.

Mit unserem Umzug hat sich dann die ganze Wohnsituation geändert und die Beiden machten sich ganz gut. Es kam aber immer wieder zu Situationen, wo ich dazwischen gehen musste und dann auch schon mal geblutet habe....

Letzte Woche hatte ich eine Trainerin hier, die selber Hunde und Katzen im Haushalt hat und die auch markert.
Sie hat dann mal einen außenstehenden Blick auf die Situation geworfen und mir damit schon einiges an Angst genommen und mir Tipps gegeben, wie einfach ich die Situationen durch markern und loben/Streicheln/Leckerchen werfen entspannen kann.

Und es ist sooooo erstaunlich wie schnell sich die Katze drauf eingelassen hat und wie einfach ich jetzt angespannte Situationen (die übrigens deutlich weniger werden) schnell auflösen kann.
Hört sie den Marker zeigt sie teilweise sogar richtig ne Reaktion (so wie ein Ohr drehen in meine Richtung oder sie bleibt direkt stehen und guckt zu mir :D ).
Das ist wirklich unglaublich und sooo einfach, wenn man es erst mal selber richtig verstanden hat :D ...
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Christiane138 » Mo Nov 16, 2015 7:33 pm

Benutzt du eigentlich ein Trainingstagebuch oder machst dir sonst irgendwie Notizen???
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Saemann

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Saemann » Di Nov 17, 2015 2:36 pm

Hey, :)

ein Trainingstagebuch direkt führe ich nicht, aber ich mache mir regelmäßig Notizen.
Gerade beim Zeigen & Benennentraining finde ich das sehr hilfreich, da dabei so viel "Detailarbeit" gefragt ist.
Zum Beispiel helfen mir kurze Stichpunkte dabei, Trixis Ausdrucksverhalten beim herannähern bzw. bemerken eines Auslösereizes besser
interpretieren zu können und nach dem C&B dementsprechend ein von meiner Hündin als belohnend empfundenes Alternativverhalten einüben zu können.
Naja, und dann zeichne ich eben auch noch die für sie akzeptable Distanz zum Auslöser auf, welche Situationen sich bei ihr tendenziell im grünen, orangen oder roten Bereich der Eskalationsleiter befinden bzw. durch welche hinzukommenden Reize sie vom grünen in den orangenen Bereich wechselt usw. ...

Aus unserem Targettraining selbst hat sich mittlerweile ein sehr schönes "Bei Fuß gehen" entwickelt, wozu ich erst einmal den Nasentouch, dann dessen halten und dann das folgen meines Zeigefingers aufgebaut habe. Dadurch, dass sie das Kinntarget schon kennt ging das bei uns auch recht zügig.
Da sie nur ein Äuglein hat und auch auf diesem durch ihren grauen Star beeinträchtigt ist, habe ich zusätzlich mit ihr trainiert abends dem Schein der Taschenlampe zu folgen. Klappt super. :streichel:


Was ich auch noch sehr hilfreich finde, ist sich so ein kleine "Belohnungs-Ranking" -Liste zu machen,
also mit meinetwegen 10 Stichpunkten, die mal so ganz individuell das aufzählen, was der Hund besonders gerne hat und dies dann
gezielt einzusetzen. Denn nur Leckerchen aus dem Beutel geben fand ich auf Dauer etwas öde und ich wollte gerade auf unseren kleinen Ausflügen gern noch eine spielerische Komponente einbringen. Meine Maus mag Zerrspiele - und was halt viele sonst noch so gerne auf dem Spaziergang mit ihrem Hund machen - überhaupt nicht, deshalb habe ich geschaut, worauf sie sonst Lust haben könnte.

Und mit der Zeit habe ich dann herausgefunden, das gemeinsames Rennen, kleine Fährten legen, sie Löcher buddeln lassen, im Spätsommer Beeren vom Strauch fressen usw. als Belohnung auch prima funktionieren. :)

Liebe Grüße,
Saemann.

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Christiane138 » Di Nov 17, 2015 7:40 pm

Huhu,

ich möchte jetzt ein Tagebuch anfangen. Hab es erst bei Facebook versucht mit Notizen, aber ich glaube, ich brauche doch was mit Zettel und Stift.
Zur Zeit üben wir ein Umorientierungssignal und nen Ankersignal. Das UOS sollte ich so ca. 10 mal am Tag üben und den Anker ruhig auch öfter. Leider
bekomme ich das wohl ohne aufschreiben wirklich nicht so gut hin :roll: .

Den Handtouch haben wir angefangen, er stuppst auch, nur leider bleibt er noch nicht länger mit der Nase dran. Ich will es aber auch nicht weiter trainieren
im Moment, weil es uns wirklich viel Spaß macht und auch als Belohnung nutzbar ist.
Und wenn wir was weiter üben, macht er ja erst mal dicht :? .

War extrem beim UOS. Ich hab "Achte" als Signal und hab es fleißig geübt. Er kam wie eine Rakete direkt zu mir gelaufen, wenn ich "achte" gerufen habe. Aber eigentlich soll
er ja stehen bleiben und gucken, was er als nächstes für ein Signal bekommt.
Das haben wir dann probiert und seitdem finden wir beide das "achte" nicht mehr so toll. Hatte kurzfristig überlegt, ob ich das Achte als Rückruf nehme, aber durch mein üben funktioniert das jetzt auch nicht mehr :lol: .

Naja, wird schon werden :wink: . Ich hab mir ein Trainingstagebuch von Easy Dogs bestellt und bin echt gespannt, ob ich damit zurecht komme..

Mit den unterschiedlichen Belohnungen haben wir auch ne Top 20 Liste angefertigt. Ich mache einen VIP-Online-Kurs bei CumeCane, da wird das alles von Grund auf erklärt :D .
Total erstaunlich wie schnell in verschiedenen Situationen die Bedürfnisse schlagartig wechseln :shock: . Und ich hab auch fest gestellt, das etwas, was heute sein absolutes Highlight ist, es morgen mit Sicherheit nicht ist. Da ist er genauso wählerisch wie mit seinem Futter :lol: .

Aber es macht alles total viel Spaß, weil man so viel mehr über seinen Hund lernt und ihn 1000 mal besser versteht und auch lesen kann :D
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Saemann

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Saemann » Mi Nov 18, 2015 10:22 am

Kuckuck,
Christiane138 hat geschrieben: Den Handtouch haben wir angefangen, er stuppst auch, nur leider bleibt er noch nicht länger mit der Nase dran. Ich will es aber auch nicht weiter trainieren
im Moment, weil es uns wirklich viel Spaß macht und auch als Belohnung nutzbar ist.
Und wenn wir was weiter üben, macht er ja erst mal dicht :? .
für die "Pattex-Nase" hat mir Jessica hier im Thread einige sehr weise Ratschläge gegeben. Schade, dass sie schon so lange nicht mehr geschrieben hat... :(
DAS Werkzeug zum Halten des Touches (egal ob beim Aufbau des Kinn- oder Nasentargets) war dabei für uns die intermediäre Brücke - die haben wir auch erstmal unabhängig von der Übung "Nasentarget" aufgebaut.
Habt ihr es auch schon mal damit versucht?
Shikidim hat mir damals diesen Link dazu empfohlen:
http://www.easy-dogs.net/home/blog/trai ... erger.html ( Ich liebe Easy-Dogs! :wink: )

Liebe Grüße,
Saemann.

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Christiane138 » Mi Nov 18, 2015 10:32 am

Hi,

die intermediäre Brücke haben wir mal kurz in einem Workshop mit Dieter Degen "gelernt".
Da hast du recht, das ist ne gute Idee. Das werde ich dann wohl mal in Angriff nehmen :wink: ...
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Saemann

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Saemann » Mi Nov 18, 2015 11:13 am

Super, dann wünsche ich Euch Beiden ganz viel Spaß beim üben! :D
Lass doch zwischendurch mal hören, wie es Euch mit dem Training so ergeht. :streichel:

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Christiane138 » Mi Nov 18, 2015 3:10 pm

Ja, mach ich - du aber auch :wink:
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Saemann

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Saemann » Mi Nov 18, 2015 5:06 pm

Aber gerne! :)
Und magst Du vielleicht auch eine kurze Rückmeldung geben, wie Dir das Trainingstagebuch gefällt?
Ich habe nämlich auch schon öfters mit dem Gedanken gespielt, es zu bestellen.

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Christiane138 » Mi Nov 18, 2015 6:28 pm

Es müsste morgen ankommen. Dann sag ich dir gerne was dazu :D
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Aufbau Kinntarget

Beitrag von Christiane138 » Fr Nov 27, 2015 10:45 am

Guck mal hier:
http://2und4zusammenunterwegs.blogspot. ... ystem.html

Da wird das Trainingstagebuch gut beschrieben und auch die Einzelseiten gezeigt :D .
'Ich selber finde es ganz gut. Ist mir aber wohl doch noch ne Nummer zu groß vom Format her :roll: .
Aber so bekomme ich schon mal ne Idee, was ich denn wirklich brauche :wink:
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Erziehung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste