Das Leben mit den jungen Wilden ... oder ... wenn Herrchen und Frauchen anstrengend werden.

Alles rund um die Erziehung.
Antworten
lenibeni
Mini-Nase
Beiträge: 123
Registriert: Do Mai 14, 2015 2:57 pm

Re: Das Leben mit den jungen Wilden ... oder ... wenn Herrchen und Frauchen anstrengend werden.

Beitrag von lenibeni »

Pinch hat geschrieben:
Mo Mär 01, 2021 7:25 am
Gisela jagt auch! Sie läuft am Rad mit Springer von Kleinmetall, kann ich nur empfehlen. Du hast die Hände frei, der Hund kann nicht vor das Rad laufen und selbst Katzen und Hörnchen sind so kein Problem. Ein Nachteil ist nicht so leicht die Seite wechseln zu können. Aber die Vorteile überwiegen für mich.
Ich habe gerade den Springer mit Wanobi ausprobiert. Vollkatastrophe... er zieht wie ein Ochse, mit dem Resultat, dass er immer vor und zurückschnellt, das Gestell verdreht sich am Rad und zweimal ist die Leine vom Gestell gerutscht, so dass er frei war! :shock:
Wie habt ihr das aufgebaut?
Eigentlich wollte ich ihn erst nur neben dem Rad führen, dazu hatte ich extra meine Tochter dabei, aber nachdem er von sich aus ganz nah am Rad gelaufen ist (er war eigentlich auf der anderen Seite) habe ich ihn angehängt und habe es mal versucht!
Grüße vom Ammersee
Lena mit Wanobi und Beni im Herzen ♥️

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 4135
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Das Leben mit den jungen Wilden ... oder ... wenn Herrchen und Frauchen anstrengend werden.

Beitrag von Pinch »

lenibeni hat geschrieben:
Sa Mär 27, 2021 3:39 pm
Pinch hat geschrieben:
Mo Mär 01, 2021 7:25 am
Gisela jagt auch! Sie läuft am Rad mit Springer von Kleinmetall, kann ich nur empfehlen. Du hast die Hände frei, der Hund kann nicht vor das Rad laufen und selbst Katzen und Hörnchen sind so kein Problem. Ein Nachteil ist nicht so leicht die Seite wechseln zu können. Aber die Vorteile überwiegen für mich.
Ich habe gerade den Springer mit Wanobi ausprobiert. Vollkatastrophe... er zieht wie ein Ochse, mit dem Resultat, dass er immer vor und zurückschnellt, das Gestell verdreht sich am Rad und zweimal ist die Leine vom Gestell gerutscht, so dass er frei war! :shock:
Wie habt ihr das aufgebaut?
Eigentlich wollte ich ihn erst nur neben dem Rad führen, dazu hatte ich extra meine Tochter dabei, aber nachdem er von sich aus ganz nah am Rad gelaufen ist (er war eigentlich auf der anderen Seite) habe ich ihn angehängt und habe es mal versucht!
Ist das der Springer von Kleinmetal? Was meinst du mit vor und zurück schnellen und abrutschen? Bei uns ist der Flansch an der Sattelstange verschraubt, das Ding muss fest sitzen, dazu müsstest du eine rutschfeste Unterlage bekommen haben. Die Leine ist doch an dem Ring befestigt, sie kann eigentlich nicht rutschen. Habt ihr das Gehen am Rad geübt? Sobald Gisela ziehen wollte, habe ich sie erstmal mit dem Vorderrad blockiert und zurück gesagt, macht sie das Click und Belohnung. Wenn das gut klappt, kann es losgehen. Gisela hat ein Geschirr an, sie darf am Anfang ziehen, mit der Zeit wird es ruhiger. Sie muss aber auf Langsam ihr Tempo verringern. Zu Beginn würde ich das Ziehen nicht erlauben. Das wird schon!
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Erziehung“