patellaluxation

Hier kann alles zu Toy-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
miamia
Einsteiger-Nase
Beiträge: 7
Registriert: Sa Sep 10, 2016 9:28 am

patellaluxation

Beitrag von miamia » So Apr 30, 2017 9:59 pm

hallo ihr lieben,
ich habe euch kleinmia, meinen sonnenschein, ja bereits vorgestellt :)
nun habe ich ein besonderes anliegen und bin auf eure erfahrungswerte gespannt...
mia tänzelt immer beim spazierengehen und hat sich leider vor zwei wochen "vertreten".
wir waren deshalb vorgestern bei unserem tierarzt, der auf beiden seiten eine patellaluxation feststellte und zu zwei operationen (nacheinander) riet.
ich bin ratlos... und entsetzt...
mia hat normalerweise keine schmerzen, ist mega fidel, rennt und springt wie verrückt...
habt ihr erfahrungswerte???
was soll ich machen??
besten dank vorab und liebe grüße
uschi

Benutzeravatar
Cindy
Supernase
Beiträge: 3266
Registriert: Di Jan 10, 2006 7:34 pm

Re: patellaluxation

Beitrag von Cindy » Mo Mai 01, 2017 12:06 am

Ne zweite Meinung einholen.
Viele Grüße
Cindy


"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du dir vertraut gemacht hast!" (Le petit prince, Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27772
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: patellaluxation

Beitrag von Andy » Mo Mai 01, 2017 6:25 am

Eine Patellaluxation haben leider seeeehr viele kleinere Hunde. Das muss nicht immer gleich operiert werden. Wie Cindy schon schrieb, hole dir eine Zweitmeinung.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Morgana
Zwerg-Nase
Beiträge: 907
Registriert: Do Jan 31, 2008 4:36 pm
Wohnort: 63067 Offenbach
Kontaktdaten:

Re: patellaluxation

Beitrag von Morgana » Mo Mai 01, 2017 7:49 am

Und die Zweitmeinung am besten von einem Spezialisten für Orthopädie, nicht Chirgurie :wink: .

Nein, im Ernst, lass bitte einen Spezialisten danach schauen. Nicht jede Patellaluxation bedarf einer OP, aber auch nicht jede anscheinend beschwerdefreie ist harmlos.
LG Stefanie

Benutzeravatar
Samsi
Zwerg-Nase
Beiträge: 500
Registriert: So Aug 26, 2012 2:12 pm

Re: patellaluxation

Beitrag von Samsi » Mo Mai 01, 2017 11:44 am

Ich würde auch eine zweite Meinung holen, hier ist eine Liste von Tierärzten, die Ahnung von Patella Luxation haben sollten.

Der Tierarzt meiner Eltern hat z.B. bei den ihren absolut unauffälligen Zwergpudelrüden hochgradige PL diagnostiziert, die Untersuchung beim Cheftierarzt unserer Klinik ergab, dass der Hund keinerlei Probleme mit der Kniescheibe hat und beidseitig PL 0 ist.

Ich selber habe zwei PL-Kandidaten. Der Ältere, Paco, hat trotz recht auffälligem Gangbildes nur leichte PL und bei ihm hat unser Tierarzt sowohl früher als auch jetzt noch im Alter von 7 Jahren klar von einer OP abgeraten. Bei Sam war die PL dagegen stärker ausgeprägt, auf Anraten unseres Tierarztes und da er wirklich fast nur noch auf drei Beinen lief, wurde er mit einem Jahr bereits am ersten Knie operiert. Das zweite Knie war lange unauffällig, trotzdem hat sich dort leider im Laufe der Zeit Arthrose gebildet. Deshalb wurde er mit 5 Jahren das zweite Mal operiert.

Deshalb ist mein Rat, wenn auch erstmal keine OP durchgeführt werden soll, trotzdem regelmäßig die Knie kontrollieren zu lassen, um bei Arthrosebildung rechtzeitig reagieren zu können.

Davon ab ist eine gute Muskulatur sehr hilfreich bei Patella Luxation und daher versuche ich immer, für möglichst viel Bewegung zu sorgen und mache teils auch gezielte Übungen.
Liebe Grüße,
Steffi mit Paco und Sam

Elvira B.

Re: patellaluxation

Beitrag von Elvira B. » Mo Mai 01, 2017 5:29 pm

Geli hatte die auch in beiden Knien, eine Seite war ausgeprägter als sie andere und die Schlimmere wurde operiert, sie kam mit dem operierten Knie sehr gut zurecht und der TA sagte uns, wenn ein Knie gemacht ist, verschlimmert sich dann andere nur sehr selten.

Hol die eine zweite Meinung ein, bei uns bliebs bei der einen OP *daumendrück*

miamia
Einsteiger-Nase
Beiträge: 7
Registriert: Sa Sep 10, 2016 9:28 am

Re: patellaluxation

Beitrag von miamia » Mo Mai 01, 2017 6:57 pm

herzlichen dank vor allem samsi und elvira,
dass ich eine zweite meinung einholen muss, war mir klar, aber eure erfahrungen haben mir jetzt doch sehr geholfen, vielen dank!
ursula und mia

Elvira B.

Re: patellaluxation

Beitrag von Elvira B. » Mo Mai 01, 2017 8:05 pm

Gerne und ich habs nie bereut, die OP bei Geli hab machen zu lassen, sie konnte ja kaum noch laufen, nach der OP flitzte sie wieder wir ein Jungspund, alles Gute :wink:

Antworten

Zurück zu „Toy-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste