Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Antworten
Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Do Jan 12, 2017 10:27 pm

Viiiielen Dank! Ich glaub, ohne deine Unterstützung hätte ich den Schritt nicht gewagt, und deine vielen Tipps sind mir eine ungeheure Hilfe.
Wie kann ich das denn mal wieder gut machen??? Gibt´s etwas, worüber du dich freuen würdest? :?:

Ich lass morgen nochmal Gänseschmalz testen, ansonsten bleibt ja noch Rinderfett. Irgendwo hatte ich auch deine Empfehlung gelesen, Eierschalen und Knochenmehl im wöchentlichen Wechsel zu geben, das besorg ich dann morgen noch.
Zum meinem Knochenmehl:
Das heißt CIT Fleischknochenmehl 200 g
Analyse:
Protein 45 %
Phosphor 6,5
Fettgehalt 9,5
Chloride 1,5
Rohasche 37
Lysin 2
Calcium 13
Mehionin 0,7 %
Fütterungsempfehlung: Junge/tragende Hunde 1-3 Teelöffel, ausgewachsene Hunde 2-5 Teelöffel pro Tag zu jedem Futter! Bei Fleischfütterung kann die Menge erhöht werden.
Fleischknochenmehl ist ein reines Naturprodukt und enthält ca. 15 % Calcium.

Puh, da hab ich wieder zu spät gelesen. Ich hatte eigentlich gelernt, das erwachsene Hunde weniger Ca benötigen, und hier ist es genau umgekehrt deklariert! :n010:

Ach irgendwie fühlt sich das gerade völlig falsch an, sich über Ca usw Gedanken zu machen. Die Geschichte von Ludwig beschäftigt mich sehr, morgen vor genau einem halben Jahr ist mein Landseer-Rüde gestorben. und das ist alles noch sehr frisch. Es ist einfach nur traurig, was Doro und ihre Familie mitgemacht haben. Die tun mir unendlich leid! :(
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Fr Jan 13, 2017 5:44 am

Dann rechnest du jetzt einfach mit 13% Ca. Die 15% vernachlässigst du...ist nur irreführend. Sinnvoll ist ein wöchentlicher Wechsel der Ca Quelle. Du kannst die wöchentliche Ca Menge ausrechnen, die in eine Tupperdose geben und täglich etwas zum Futter geben. Dann brauchst du nicht täglich rechnen.
Nach einer Woche musst du eh deinen Hund wieder wiegen und alles neu ausrechnen. Dann gibst du die andere Ca Quelle als Wochenration in die Dose.

Und den Empfehlungen auf irgendwelchen Ca Quellen schenkst du bitte einfach keine Aufmerksamkeit! Die verwirren nur! Du rechnest das einfach für deinen Hund individuell aus.
Wenn das Knochenmehl leer ist, dann steige mal auf Fleischknochenmehl um. Das ist gehaltvoller, da eben ganze Fleischknochen geschreddert werden.
;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Fr Jan 13, 2017 10:35 am

Super, so machen wir das !
Vielen Dank Andy und einen stressfreien Freitag!! :wav:
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Mo Jan 16, 2017 11:52 pm

Hallo Andy!
Nun muss ich dich leider mal wieder quälen! :roll:
Also erstmal ein kleines Update:
Seit Donnerstag barf ich ja nun komplett und ich bin total begeistert! Und Gianni erst!!! :lol:
Es läuft super, er verträgt bisher alles ohne Probleme.
Mein restlichen Fertigmix hab ich erstmal hinten an gestellt, war Donnerstag "Einzelteile" shoppen.
Letzte Woche hab ich noch gedacht, dass Gianni noch nie tagsüber mal auf dem Rücken lag.
Seit Do wie gesagt kompletti Barf und siehe da, Freitag nachmittag lag das Pudelkind erstmals hochkant an der Wand!!! :D
Über was man sich doch so alles freuen kann!! :wav:
Allerdings ist er so hin und weg von seinem "Superfood", dass der Lümmel knurrt, wenn wir während des Fressens nochmal zum Napf kommen! :roll:
Er muss erst noch verstehen, dass das tatsächlich seins ganz allein ist! Wahrscheinlich kann er sein Glück noch gar nicht fassen.
Da er sonst anstandslos tauscht, mach ich mir da jetzt noch weiter keine Sorgen drum. Die 30 Sekunden darf er seine Ruhe haben.

Eins ist immer noch nicht klar, und zwar die Menge vom Knochenmehl. Du sagtest ja, ich soll mit den 13 % rechnen. Und normalerweise kann ich auch rechnen :mrgreen: , aber hier hab ich einen Knoten im Kopf. Denn angegeben sind ja einmal diese 13 % in der Analyse (mit denen ich ja rechnen soll) und auf der Dose steht ja im Fleischknochenmehl sei ca. 15 % Ca. Was ich jetzt nur nicht weiß, beziehen sich diese 13 % bzw. 15 % auf den kompletten Inhalt, sprich 200 g, oder wird bei solchen Angaben immer von 100 g ausgegangen? Soll ich bei der Fa. nachfragen?
Unterm Strich hab ich jedenfalls keinen Plan, wieviel er von dem verdammten Zeug nun tatsächlich braucht. :n010: :n010: :n010:

Bisher hab ich Gianni einen Tag ausschließlich Muskelfleisch gegeben, einen Fischtag, einen Tag halb Muskelfleisch und halb Hüttenkäse und jedesmal den Gemüse/Obst-Mix dazu.
Heute gab´s dann das "Urlaub auf dem Bauernhof-Feeling" beim Blättermagen. :streichel: Mit anschließendem Bart waschen!! :frech:
Eigentlich wollte ich ja heute auch den Innereien-Tag machen, hab mich aber umentschieden, weil Gianni Samstag einiges an Leberkeksen in der Hundestunde gemampft hat und nächsten Tag etwas Dünni hatte. Das wollte ich dann heute noch nicht riskieren. Alles andere völlig unauffällig! :klatsch: Ich werde dann erstmal nur eine noch kleinere Menge Leber gekocht probieren.

Dann hab ich ihn heute gewogen. Er hat in der Woche 400 g zugenommen. Das wären bei der GFM 20 g mehr /Tag. Das brauch ich doch nicht extra dazugeben, oder? Denn so genau auf´s Gramm wird es ja doch nicht. Es schwankt ja eh mal. Für morgen z.B. hab ich Muskelfleisch rausgenommen. Das sind 700 g statt bisher 680g. Das stimmt dann ja eh schon genau. Und wenn es dann mal eben nur 650 g an einem Tag sind, geht die Welt nicht unter, oder? Denn zwischendurch gibt´s ja auch mal ein paar kleine Stücken Käse oder so´n Gedöns zum Training. Oder muss ich da genauer sein? Ich würde jetzt nur das Ca neu berechnen! (wenn ich es denn könnte :roll: )

Und noch eine Frage ist mir eingefallen: Ich hab Hefeflocken da und wollte Gianni die eigentlich ab und zu geben, wegen den B-Vitaminen und so. Nun las ich aber, dass da 1110 mg Phospor auf 100 g drin sind. ISt das dann eher schlecht für´s Lockentier??

Oh man, das ist ja wieder ein halber Roman geworden, tut mir leid! :shock:

Ich würde mich sehr freuen, wenn du mir noch ein wenig auf die Sprünge helfen kannst.
Diesen Thread hab ich nun nochmal komplett gelesen und mir auch einiges rausgeschrieben. Aber manches ist mir doch noch unklar!
Morgen schreib ich dann mal meine Aufteilung.
LG und gute Nacht
Kerstin
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Di Jan 17, 2017 5:21 am

Super wie alles klappt! AmFutterknurren musst du unbedingt arbeiten. Er ist in einem Altet, in dem gerne mal getestet wird.
Die 13% beziehen dich immer auf 100g.

Ich schreibe nachher noch mal....muss jetzt zur Arbeit....
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Di Jan 17, 2017 10:12 am

Ok, dann hab braucht er bei 17,4 kg Gewicht 16 g Ca. am Tag bzw. 112 g pro Woche??? :n010:
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Di Jan 17, 2017 1:00 pm

Seestern hat geschrieben:Unterm Strich hab ich jedenfalls keinen Plan, wieviel er von dem verdammten Zeug nun tatsächlich braucht. :n010: :n010: :n010:

Eigentlich wollte ich ja heute auch den Innereien-Tag machen, hab mich aber umentschieden, weil Gianni Samstag einiges an Leberkeksen in der Hundestunde gemampft hat und nächsten Tag etwas Dünni hatte. Das wollte ich dann heute noch nicht riskieren. Alles andere völlig unauffällig! :klatsch: Ich werde dann erstmal nur eine noch kleinere Menge Leber gekocht probieren.

Dann hab ich ihn heute gewogen. Er hat in der Woche 400 g zugenommen. Das wären bei der GFM 20 g mehr /Tag. Das brauch ich doch nicht extra dazugeben, oder? Denn so genau auf´s Gramm wird es ja doch nicht. Es schwankt ja eh mal. Für morgen z.B. hab ich Muskelfleisch rausgenommen. Das sind 700 g statt bisher 680g. Das stimmt dann ja eh schon genau. Und wenn es dann mal eben nur 650 g an einem Tag sind, geht die Welt nicht unter, oder? Denn zwischendurch gibt´s ja auch mal ein paar kleine Stücken Käse oder so´n Gedöns zum Training. Oder muss ich da genauer sein? Ich würde jetzt nur das Ca neu berechnen! (wenn ich es denn könnte :roll: )

Und noch eine Frage ist mir eingefallen: Ich hab Hefeflocken da und wollte Gianni die eigentlich ab und zu geben, wegen den B-Vitaminen und so. Nun las ich aber, dass da 1110 mg Phospor auf 100 g drin sind. ISt das dann eher schlecht für´s Lockentier??

Kerstin
Hefeflocken kannst du ihm geben, aber mehr wie einen TL gibst du am Tag nicht und von daher kannst du die Menge an PH vernachlässigen.

Wenn du mal an einem Tag 700g Fleisch fütterst und dann aber auch mal wieder nur 650g gleicht sich das ja aus. Du solltest nur nicht zu große Sprünge in der Menge drin haben.

Wenn er jetzt 17,5 kg wiegt, dann benötigt er am Tag 2100mg Ca. Das entspricht bei deinem Fleischknochenmehl dann 16g am Tag oder 113g in der Woche. Wenn dein Knochenmehl alle ist, dann wechsle mal auf ein anderes, da du ja schon eine ziemliche Menge davon geben musst, da der Ca Gehalt in dem Produkt so niedrig ist.

Gute Erfahrung habe ich mit diesem Knochenmehl gemacht:

http://www.barf-gut.de/pernaturam-fleis ... p-597.html

;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Mi Jan 18, 2017 11:58 pm

Vielen Dank, hab ich notiert!
Mann ich bin noch nicht dazu gekommen, mich zu melden. Bin ein wenig im Reisestress, fahr morgen für eine Woche zu meinen Eltern.
Wollte doch aber noch schnell meinen ersten Wochenplan zeigen und fragen, ob du noch Fehler findest! Vielleicht magst du mal drüber schauen!

Gesamtmenge ist ja 870 g bzw. 700 g tierisch! ich hab das jetzt so ähnlich eingeteilt wie bei Mylo. Allerdings kann ich ja nix in Sachen Flattermänner füttern. Ist das ok, wenn ich
dann an den entsprechenden Tagen nur Muskelfleisch geb? Ich hab die Knochenmenge trotzdem mal übungshalber reingeschrieben, damit ich die nicht vergesse, wenn ich noch
eine andere Quelle ausprobier. Aber erstmal würde ich für den Anfang bei Rind und Fisch bleiben. Und kann ich einen Tag auch die oben beschriebene Ziegenwurst geben? Das ist ja allerdings ein Mix. Naja, du kannst ja erstmal schauen, wenn du Zeit hast. Ach so, und die Ca-Frage hatten wir ja geklärt. Das hab ich für die Woche abgefüllt und geb das natürlich jeden Tag dazu. Ach so, und wie ist das nochmal mit dem Öl? 1x am Tag einen TL oder zu jeder Mahlzeit? Im G/O hab ich ja auch was drin.

Montag: 300 g Leber + 300 g Niere (o. Herz, Lunge, Milz) + 100 g Muskelfleisch + 170 g G/O + Lachsöl

Dienstag: 700 g Muskelfleisch + 170 g G/O und Salz

Mittwoch: 700 g Muskelfleisch + 170 g G/O + 1 Ei + Lachsöl

Donnerstag: 870 g Pansen / BläMa

Freitag: 700 g Schlunz, + Lachsöl + Salz + 170 G/O (oder soll ich hier kompett 870 g davon geben?? :n010: )

Samstag: 700 g Fisch + 170 g G/O

Sonntag: 350 g Muskelfleisch + 350 g Milchprodukte + 1 Ei

Ich bin mir nicht sicher, ob das ok ist, wenn er Di und Mi nur Muskelfleisch bekommt. Sollte ich das noch anders machen?

Ansonsten gibt´s weiterhin nur positives zu berichten. Gianni mag einfach alles, auch die Lachsölkapseln putzt er so mit weg.
Er ist viel zufriedener, kann jetzt auch einfach mal liegen bleiben. Selbst das Katzenfutter interessiert ihn überhaupt nicht mehr! :lol:
Der arme Kerl hat scheinbar immer Kohldampf geschoben, weil er sein Trofu nie richtig verwerten konnte. Hoffentlich hatte er nicht auch immer
Bauchweh! :( Naja, das ist ja nun zum Glück Schnee von gestern und wir sind auf dem richtigen Weg! :wav:
Ich bin so froh, dass ich mich nun durchgerungen hab, und vor allem, dass du mich und alle anderen hier so toll unterstützt! Vielen vielen Dank!! :streichel:

So, nun muss ich aber sehen, dass ich in die Falle komm. Sonst schaff ich morgen meine 5 Stunden Fahrt nicht! :roll:
Gute Nacht und bis bald!!
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Do Jan 19, 2017 12:01 am

Mir ist selbst schon gerade was eingefallen! Ich hab gar kein Fett drin! Gänseschmalz darf er auch nicht. Könnte dann nur Rinderfett nehmen.
Wo muss das denn noch hin? :n010:
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Gero
Supernase
Beiträge: 2570
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Gero » Do Jan 19, 2017 5:19 am

Ich hab mir 1 L-Flaschen mit Schafsfett bestellt, außerdem kauf ich reines Schweineschmalz bei Edeka und in einem Futtershop (Mist, ich brauch Ginseng fürs Hirn! Wo wars nur? Ich glaub bei "Das Tierhotel") hab ich getrocknete Fischhauttaler gesehen, die enthalten Omega 3 und 6!

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Do Jan 19, 2017 9:26 am

Danke Gero, Schweineschmalz darf Gianni leider auch nicht, aber das Schafsfett ist ja eine tolle Sache! Da guck ich nach! :streichel:
Und für die Fischtaler springt er sicher zwei Meter hoch, das weiß ich jetzt schon! :wav:
Nun bin ich erstmal weg... d.h. erstmal muß ich noch packen! Das dauert wieder ewig, bis ich endlich los komm! :shock:
Bis bald und euch allen eine schöne Woche!!
LG Kerstin und Gianni
Och schade, die Kiste will heute morgen keine smilies
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Do Jan 19, 2017 9:27 am

:n010: :n010: das scheint nicht mein Tag zu werden!! :frech:
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Do Jan 19, 2017 1:15 pm

Seestern hat geschrieben::n010: :n010: das scheint nicht mein Tag zu werden!! :frech:
Ich habe deinen doppelten Beitrag gelöscht.... :streichel:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Do Jan 19, 2017 1:29 pm

Seestern hat geschrieben:
Gesamtmenge ist ja 870 g bzw. 700 g tierisch! ich hab das jetzt so ähnlich eingeteilt wie bei Mylo. Allerdings kann ich ja nix in Sachen Flattermänner füttern. Ist das ok, wenn ich
dann an den entsprechenden Tagen nur Muskelfleisch geb? Ich hab die Knochenmenge trotzdem mal übungshalber reingeschrieben, damit ich die nicht vergesse, wenn ich noch
eine andere Quelle ausprobier. Aber erstmal würde ich für den Anfang bei Rind und Fisch bleiben. Und kann ich einen Tag auch die oben beschriebene Ziegenwurst geben? Das ist ja allerdings ein Mix. Naja, du kannst ja erstmal schauen, wenn du Zeit hast. Ach so, und die Ca-Frage hatten wir ja geklärt. Das hab ich für die Woche abgefüllt und geb das natürlich jeden Tag dazu. Ach so, und wie ist das nochmal mit dem Öl? 1x am Tag einen TL oder zu jeder Mahlzeit? Im G/O hab ich ja auch was drin.

Montag: 300 g Leber + 300 g Niere (o. Herz, Lunge, Milz) + 100 g Muskelfleisch + 170 g G/O + Lachsöl

Dienstag: 700 g Muskelfleisch + 170 g G/O und Salz

Mittwoch: 700 g Muskelfleisch + 170 g G/O + 1 Ei + Lachsöl

Donnerstag: 870 g Pansen / BläMa

Freitag: 700 g Schlunz, + Lachsöl + Salz + 170 G/O (oder soll ich hier kompett 870 g davon geben?? :n010: )

Samstag: 700 g Fisch + 170 g G/O

Sonntag: 350 g Muskelfleisch + 350 g Milchprodukte + 1 Ei

Ich bin mir nicht sicher, ob das ok ist, wenn er Di und Mi nur Muskelfleisch bekommt. Sollte ich das noch anders machen?

Ansonsten gibt´s weiterhin nur positives zu berichten. Gianni mag einfach alles, auch die Lachsölkapseln putzt er so mit weg.
Er ist viel zufriedener, kann jetzt auch einfach mal liegen bleiben. Selbst das Katzenfutter interessiert ihn überhaupt nicht mehr! :lol:
Der arme Kerl hat scheinbar immer Kohldampf geschoben, weil er sein Trofu nie richtig verwerten konnte. Hoffentlich hatte er nicht auch immer
Bauchweh! :( Naja, das ist ja nun zum Glück Schnee von gestern und wir sind auf dem richtigen Weg! :wav:
Ich bin so froh, dass ich mich nun durchgerungen hab, und vor allem, dass du mich und alle anderen hier so toll unterstützt! Vielen vielen Dank!! :streichel:

So, nun muss ich aber sehen, dass ich in die Falle komm. Sonst schaff ich morgen meine 5 Stunden Fahrt nicht! :roll:
Gute Nacht und bis bald!!
Du kannst erst einmal Rind und Fisch füttern. Nach 2 Wochen erweiterst du den Speiseplan mit z.B. Lamm, Wild, Ziege. Probiere aus, ob nicht anderes Geflügel wie Pute, Ente oder Gans vertragen wird.

- Schlunztag heißt, dass du Muskelfleisch mit Knorpelanteilen oder Bindewebe fütterst. Also auf gar keinen Fall 700g Knorpel am Tag!!! Mal einen Kehlkopf oder etwas Euter zum Muskelfleisch und gut ist!

- Fett gibst du bei zu magerem Fleisch dazu. Du kannst Butter nehmen, Schweineschmalz nehmen oder Rinderfett.....

- Ca. 50% der wöchentlichen Fleischmenge besteht aus Muskelfleisch. Er frisst am Dienstag, Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag Muskelfleisch! Fisch zählt dazu. Sonntags gibst du halb-halb und am Schlunztag gibst du Muskelfleisch mit Knorpelanteilen (siehe oben).

- Herz ist KEINE Innerei, sondern reines Muskelfleisch! In manchen Quellen wird Herz zu den Innereien gezählt, aber nur um deutlich zu machen, dass man davon nicht zu viel geben sollte.

- Wenn er mit der Menge nicht auskommt, dann erhöhst du bitte als erstes die Obst- und Gemüsemenge auf 250g am Tag.

- Omega 3 Öl gibst du immer als kleinen Schuss zum Gemüse, damit die fettlöslichen Vitamine verstoffwechselt werden können.

:)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 197
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Do Jan 19, 2017 6:27 pm

Ok, vielen Dank! :streichel:
Das mit dem Herz hatte ich hier schon gelesen, und daher gleich bei den Innereien mit zugeordnet! :wink:
Leider ist bisher alles an Geflügel als unverträglich getestet. Aber ich habe große Hoffnung, dass sich das alles regelt, wenn er nun erstmal ne zeitlang vernünftig ernährt wird. Vielleicht hab ich ja Glück!!
Dann schraub ich da nochmal ein bißchen rum. Hab jetzt erstmal Rinderfett mitgebracht und Euter gibt's dann morgen. Hab für heute zur Fahrt Fisch gegeben. Das kennt er ja schon. :)
LG Kerstin
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast