Noch vier Wochen bis zum totalen Futterchaos.

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Benutzeravatar
Nico2013
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Di Okt 29, 2013 10:02 am
Wohnort: Österreich - GP Nico 07/13

Re: Noch vier Wochen bis zum totalen Futterchaos.

Beitrag von Nico2013 » Mi Jun 08, 2016 9:52 am

ah ok, die kenn ich eh, die sind mir bissi zu teuer für die menge an hunden die ich durchfüttern muss :wink:
aber die qualität soll ja sehr gut sein.
Bild
Bild

Ascot
Welpen-Nase
Beiträge: 86
Registriert: So Jan 24, 2016 7:57 am

Re: Noch vier Wochen bis zum totalen Futterchaos.

Beitrag von Ascot » Do Jun 09, 2016 5:16 am

Gut, ich werd nur einen Hund durchfüttern müssen und kann auch nicht soooo viel pro Lieferung bestellen - da bleibts für mich günstiger, weil ich sonst fast einen Euro pro Kilo Versandkosten aufschlagen müsste.
In meiner nähe gibts auch einen Schlachthof, (~60 Rinder / Woche), da werd ich auch einmal nachfragen, ob es eventuell günstig was geben würd. Und am Bauernmarkt will ich die Dame mit den Freilandputen fragen, ob da auch was machbar wär zwecks Putenhälse und Innereien.

Benutzeravatar
plüsch
Mini-Nase
Beiträge: 182
Registriert: Mi Jun 19, 2013 2:17 pm

Re: Noch vier Wochen bis zum totalen Futterchaos.

Beitrag von plüsch » Mo Jun 13, 2016 4:48 pm

Von wo bist du den Ascot?
Meine bekommen zwar bisher keine Pute, aber das kann man ja ändern, wenns da einen passenden Anbieter gibt :mrgreen:
Liebe Grüße von Resa mit den Plüschis

Bild

Ascot
Welpen-Nase
Beiträge: 86
Registriert: So Jan 24, 2016 7:57 am

Re: Noch vier Wochen bis zum totalen Futterchaos.

Beitrag von Ascot » Mo Jun 13, 2016 8:26 pm

Bezirk Perg. Ich helfe manchmal Samstags am Bauernmarkt in Aisthofen (Schwertberg) aus und am Stand neben uns gibts Geflügel - direkt ab Hof, Freiland. Diesen Samstag werd ich vermutlich mal vorbeischauen und nett fragen. :wink:

Ascot
Welpen-Nase
Beiträge: 86
Registriert: So Jan 24, 2016 7:57 am

Re: Noch eine Wochen bis zum hoffentlich-nicht-Futterchaos.

Beitrag von Ascot » Fr Jun 17, 2016 7:33 pm

Schön langsam wirds ernst... Nächsten Samstag zieht Garfield ein.
Ich war heute beim Fleischhacker, Montag wird geschlachtet, ich bekomme vorerst mal Kopffleisch und Pansen. Morgen fahr ich noch zum Bauernmarkt und frag, ob ich HüHä und oder PutenHä haben könnte - die müsste ich dann nächste Woche vorm Hund-Abholen noch mitnehmen.
Momentan siehts so aus, als ob ich komplett ums Futter im Internet bestellen herumkommen würd - irgendwie hat jeder irgendwas für meinen Hund. (Hab auch Aussicht auf Wild und/oder Lamm).

Und damit kommt auch schon die nächste Frage: Ich würde sehr günstig / gratis an Fischköpfe (Zander, Forelle) kommen. Kann man sowas auch füttern? Wenn ja, ab welchem Alter?

Außerdem noch zwecks Geflügel: Kann ich die Innereien verfüttern? Hab irgendwo gelesen, dass das wegen Medikamentenbelastung keine gute Idee sein soll - wenns nur daran liegt, sollte ich mit meiner Quelle eigentlich kein Problem haben.

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26378
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Noch vier Wochen bis zum totalen Futterchaos.

Beitrag von Andy » Fr Jun 17, 2016 7:40 pm

Das hört sich doch schon gut an!
Also..Putenhälse würde ich jetzt noch nicht verfüttern. Die sind echt sehr hart und nichts für einen Welpen. Hühä sind hingegen prima.
Fischköppe kannst du gerne verfüttern. Die kannst du auch einem Welpen anbieten. Fange da aber mal mit einem kleinen Kopp an, z.B. Forellenkopf. Du musst aber auch schauen, ob dein Garfield die überhaupt frisst. Die sind nicht so beliebt bei jedem Hund. Aber du hast vielleicht Glück und dein Kleiner mag das futtern.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26378
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Noch vier Wochen bis zum totalen Futterchaos.

Beitrag von Andy » Fr Jun 17, 2016 7:44 pm

Fang aber bitte ganz behutsam an zu barfen und füttere ihn anfangs bloß nicht gleich alles quer Beet! Das kann in die Hose gehen. Er muss erst einmal eine sog. orale Toleranz entwickeln.....auch wenn er schon das Barfen vom Züchtern kennen sollte. Ich habe das ja weiter oben schon einmal geschrieben! Kalkuliere rund 3-4 Wochen ein, bis du komplett durchbarfen kannst (also alles füttern kannst).
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Ascot
Welpen-Nase
Beiträge: 86
Registriert: So Jan 24, 2016 7:57 am

Re: Noch vier Wochen bis zum totalen Futterchaos.

Beitrag von Ascot » Fr Jun 17, 2016 8:00 pm

Schon klar, für den Anfang ist wirklich nur Kopffleisch und vielleicht etwas Pansen gedacht, und wenn das gut klappt ein Hühnerhals.
Fischköpfe würd ich vermutlich frühestens in einem Monat bekommen, Lamm und Wild stehen noch in den Sternen.

Keine Sorge, ich bin futtertechnisch überaus vorsichtig - ich hab hier ein Kaninchen mit Megacolon sitzen - bisher hat sie meine Betreuung überlebt.

Ascot
Welpen-Nase
Beiträge: 86
Registriert: So Jan 24, 2016 7:57 am

Noch eine Woche, hoffentlich kein Futterchaos

Beitrag von Ascot » Sa Jun 18, 2016 7:18 am

Nachdem ich in den letzten Monaten wegen einem Nachbarschaftsstreit dran gezweifelt hatte, bin ich heute wieder einmal zu der Erkenntnis gelangt: Das Landleben ist großartig.
Auf meine Frage, was sie für die Hühnerhälse und Innereien kriegt, hab ein Lächeln und die Antwort "Nix" erhalten.
Später kann ich auch Hühnerkarkassen, Putenhälse und diverse "ned ganz so fesche" Geflügelteile haben. Barfen wird günstiger als gedacht...
In meiner Gefriertruhe liegt jetzt jedenfalls Hühnerleber, Hühnerlunge, Putenlunge, Hühnerherzen, Hühnerhälse und Putenfaschiertes. (Letzteres damit ich überhaupt irgendwas zahlen darf :oops: )

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste