Gemüseflocken

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Antworten
Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 812
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Gemüseflocken

Beitrag von pudelig » Sa Okt 10, 2015 5:15 pm

Und noch ein neues Thema: Das Gemüse...
Da ich meinem Mäkel-Micky noch immer nicht besonders viel Gemüse unterschieben kann (roh schon mal gar nicht... und eigentlich klappts fast nur mit gekochten Möhren)
habe ich nach Flocken geschaut und überlege diese zu bestellen

haustierkost.de Obst-Gemüse-Mischung mit Kräutern, 1kg

Ergänzungsfuttermittel für ausgewachsene Hunde

Getreidefreie Obst-Gemüse-Mischung mit Kräutern als Ergänzung zur Fleischfütterung.

Zusammensetzung: Erbsenflocken, Möhrenflocken, Luzerne, Sellerieflocken, Bananen, Apfel, Rote Beete, Paprika, Kürbisflocken, Lauch, Kräutermischung (Brennessselblätter, Enzianwurzel, Kamillenblüten, Fenchel, Kümmel, Rhabarberwurzel, Kalmuswurzel geschält, Mistelkraut, Schafgarbenkraut)

Fütterungsempfehlung: Bitte vermengen Sie haustierkost.de Obst-Gemüse-Mischung mit Fleisch (auch Dosenfleisch): Kleine Hunderassen bis 10kg: 2-4 gehäufte Teelöffel Mittelgroße Hunderassen bis 25kg: 2-4 gehäufte Esslöffel Große Hunderassen über 25kg: 4-6 gehäufte Esslöffel Setzen Sie haustierkost.de Gemüsemischung mit warmen Wasser an und lassen diese ca. 10-15 Minuten ziehen, bevor Sie diese beimischen.

Analytische Bestandteile: Protein: 14,70%, Fettgehalt: 1,50%, Rohfaser: 8,90%, Rohasche: 3,20%


Ich finde es aber auch merkwürdig zu barfen und dann doch Fertiggedöns dran zu geben...
Was denkt ihr darüber?
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gemüseflocken

Beitrag von Andy » Sa Okt 10, 2015 5:57 pm

Du bleibst ja beim Barfen! Und ob du nun frisches rohes Gemüse/Obst fütterst oder getrocknetes rohes ist da ja echt egal. Entscheidend ist, dass es deinem Hund bekommt.
Ich füttere Majken nur getrocknetes Gemüse/Obst - auch das von Haustierkost -, da ihr das wesentlich besser bekommt als das frische. Das getrocknete Gemüse mahle ich zudem noch mit meinem Mixer fein zu Mehl und gebe das dann mit etwas warmen Wasser (es quillt ganz schnell, da es ja staubfein ist) unter das Futter. Dann wird es noch viel besser resorbiert und kann nicht aussortiert werden.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 2557
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Gemüseflocken

Beitrag von PudelmonsterBeni » Mo Okt 12, 2015 7:45 am

Ich hab noch eine Frage zu dem oben genannten Mix..

ich soll bei Beni ja auf Erbsen und Co verzichten.. das heißt, das oben sollte ich nicht füttern oder?
Lisa mit Beni

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gemüseflocken

Beitrag von Andy » Mo Okt 12, 2015 9:18 am

Richtig. Ich würde das dann besser nicht füttern. Ich kann dir aber die Produkte von www.properdog.de empfehlen. Da kannst du dir für Beni auch Gemüse/Obstmischungen selber zusammenstellen (ohne Aufpreis) und dann alle eiweißhaltigen Gemüsesorten weglassen.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 2557
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Gemüseflocken

Beitrag von PudelmonsterBeni » Mo Okt 12, 2015 9:24 am

Andy hat geschrieben:Richtig. Ich würde das dann besser nicht füttern. Ich kann dir aber die Produkte von http://www.properdog.de empfehlen. Da kannst du dir für Beni auch Gemüse/Obstmischungen selber zusammenstellen (ohne Aufpreis) und dann alle eiweißhaltigen Gemüsesorten weglassen.
Super! Danke :streichel:
Lisa mit Beni

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2005
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Gemüseflocken

Beitrag von Aurelia » Mo Okt 12, 2015 11:57 am

Ich habe auch schon verschiedene Sorten von Gemüseflocken ausprobiert. Bei Haustierkost hat mir die Gemüsemischung Nr. 2 gut gefallen, aber den Rübenmix fand ich vom Geruch her eher "muffig". Ich habe die Obst-Gemüse-Mischung aufgrund der zugesetzten Kräuter nicht ausprobiert. Ist es denn sinnvoll, einem gesunden Hund jeden Tag eine umfangreiche Kräutermischung beizugeben? Ich sehe Kräuter eher als Unterstützung bei gesundheitlichen Problemen, aber nicht zur Dauergabe. Ich lasse mich da aber gerne eines Besseren belehren... :wink:
Momentan füttere ich die Flocken von Lunderland und bin damit sehr zufrieden. Dort gibt es sowohl Mischungen als auch "Single-Gemüse-Flocken", die man sich dann selber, je nach Anforderung, zusammenstellen kann.
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gemüseflocken

Beitrag von Andy » Mo Okt 12, 2015 12:20 pm

Das stimmt schon: Kräuter sollten sinnvoll und gezielt eingesetzt werden. Im Allgemeinen wird von vielen Hundebesitzern aber auch die Gemüsevielfalt überschätzt.Es ist nicht nötig, dem Hund tagein tagsaus einen Kessel Buntes bestehend aus 10 verschiedenen Gemüse- und Obstsorten anzubieten. Gemüse dient in erster Linie der Ballaststoffversorgung. Vitamine und Mineralien nimmt der Hund über sein Fleisch auf. Und dieses sollte möglichst breit gefächert sein, damit eine gute Abwechslung geboten ist. Dabei reicht es aber, wenn 3-4 verschiedene Tierarten möglichst rauf und runter gegeben werden.
Wenn man also mal etwas Apfel mit Pastinake und vielleicht ein paar Nüsse gibt, dann reicht das aus Am nächsten Tag kann man dann etwas anderes füttern. ;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Fuchs
Mini-Nase
Beiträge: 192
Registriert: Do Mai 05, 2011 8:27 pm

Re: Gemüseflocken

Beitrag von Fuchs » Mo Okt 12, 2015 12:45 pm

Liebe Andy,
ahhhh, ich dachte immer, das Gemüse muss vielfältig und vitaminreich sein?!. Es dienst nur Ballaststoff?? Ich koche viel Gemüse in Vorrat und püriere es, dazu frischen Apfel und rohe Zucchini. Pü verträgt es gut.
Das Gemüsemehl wäre für Tage, wo es schnell gehen soll, wirklich eine Alternative.

Ist das Mehl von PD geeignet? Oder besser Flocken? Und was meinst Du, wieviel brauch ich da? Ich gebe jetzt 250 g Fleisch und 250 g Gemüsemix.

Danke für Deine wertvolle Ernährungs-Hilfe :-)

Gruß Sigi

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26390
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gemüseflocken

Beitrag von Andy » Mo Okt 12, 2015 4:21 pm

Die Bedeutung von Gemüse/Obst wird wirklich überbewertet. Es hat seinen Platz und Sinn in der Hundeernährung schon deshalb, weil sonst der tierische Anteil einfach zu hoch wird und die Ernährung auf Dauer dann doch zu eiweißlastig. Eine prozentuale Verteilung von Fleisch und Gemüse/Obst bei einem gesunden erwachsenen Hund sollte bei 70 : 30 bis 80 : 20 liegen. Ausnahmen bestätigen die Regel: wenn ein Hund z.B. mal eine Diät wegen Übergewicht machen soll, dann kann man auch mal kurzfristig den Faseranteil erhöhen o.ä.
Aber 50 : 50 würde ich nie füttern.


Ich bestelle mir von Properdog immer verschiedene Gemüse-/Obstflocken (stelle sie mir auch immer mal wieder nach meinen Vorstellungen zusammen: z.B. verzichte ich gerne auf Erbsenflocken, da sie recht eiweißreich sind und ich lieber dafür ein tierisches Produkt gebe, nämlich Fleisch) und mahle sie mir zu Hause in meinem Mixer zu Mehl.
Majken kann so die Flocken nicht rausschütteln und nur das Fleisch fressen, die Akzeptanz ist bei ihr hoch und ich muss die gemahlenen Flocken nicht groß einweichen. Sie saugen das warme Wasser sofort auf und quellen nur wenig so dass ich auch sofort füttern kann.

Wie bei allen Trockenprodukten musst du die Menge x 4 - 5 nehmen, um auf die Menge des frischen Produktes zu kommen. Wenn du also 250g Gemüse fütterst, dann entspricht das ca. 50g Trockengemüse. ;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Fuchs
Mini-Nase
Beiträge: 192
Registriert: Do Mai 05, 2011 8:27 pm

Re: Gemüseflocken

Beitrag von Fuchs » Mo Okt 12, 2015 6:56 pm

Liebe Andy,

daaanke für Deine Ausführungen. Ich werde die Flocken auch einmal bestellen und "schreddern".

Nunja.... meine Angabe 50:50 täuscht etwas. Meine 250 g Gemüseportion besteht zur Hälfte aus (Koch)Wasser, das ich immer mit püriere. So müsste ich vielleicht auch an Dein 70:30 herankommen ;-)

Schönen Abend, Sigi

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 8899
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Gemüseflocken

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Okt 12, 2015 10:20 pm

Bolle bekommt ja auch Flocken.
Weil er auch nix Blähendes bekommen soll, bin ich auch immer auf der Suche nach nem guten Mix, gern auch ohne Kartoffel, weil die koche ich auch so regelmäßig.
Ich finde die Flocken von mybarf (http://www.futterfreund.de/futterfreund ... 5467v6ednj) gut, auch preislich.
Sonst die Schonkostflocke von Lunderland.
Ich püriere immer nach dem Einweichen, andersrum muss ich auch mal ausprobieren! :D
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast