Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Antworten
Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26535
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Andy » So Jul 06, 2014 4:33 pm

Hier könnt ihr alle Fragen zum Barfen stellen, die euch unter den Nägeln brennen und bei denen es sich nicht lohnt extra einen Thread dazu zu eröffnen! :))

Na...dann mal los!
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3567
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Spyro » So Jul 06, 2014 7:12 pm

Das ist eine geniale Idee, liebe Andrea :-) Hattest du vielleicht einen User, der dich dazu inspiriert hat??? :frech:

Und da kommt sie schon, die Frage. Muss ich das Fleisch (wie schreibt ihr immer) wolfen? Reicht es nicht, wenn ich es klein schneide?
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26535
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Andy » So Jul 06, 2014 7:32 pm

Du kannst es wolfen oder klein schneiden oder auch im Ganzen geben...wie es Noel am besten verträgt und mag! :wink:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3567
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Spyro » Mo Jul 07, 2014 10:37 am

Sehr gut, Dankeschön :-)

Weißer oder grüner Pansen? Wo ist da denn der Unterschied? Ohja, ich muss noch viel lernen ;-)
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6039
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Bupja » Mo Jul 07, 2014 12:06 pm

Weißer Pansen ist gewachen. Hat also keinen Inhalt mehr.
Grüner Pansen ist mit Inhalt und für den Hund deshalb wertvoller.

Hier gibt es nur grünen Pansen, da ist dann quasi die Gemüseportion schon inbegriffen :wink:
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3567
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Spyro » Mo Jul 07, 2014 12:33 pm

Dann habe ich ja richtig gekauft, vielen dank ;-)
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26535
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Andy » Mo Jul 07, 2014 12:55 pm

Bupja hat geschrieben:Weißer Pansen ist gewachen. Hat also keinen Inhalt mehr.
Grüner Pansen ist mit Inhalt und für den Hund deshalb wertvoller.

Hier gibt es nur grünen Pansen, da ist dann quasi die Gemüseportion schon inbegriffen :wink:
Du meinst bestimmt "gewaschen"...hi, hi

Ja, völlig richtig. Vom weißen Pansen würde ich die Finger lassen, da füttert man nur irgendwie Materie ohne nennenswerte Nährwerte....da sind alle positiven aktiven Bakterien durch das sehr heiße Waschen gekillt! :wink:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26535
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Andy » Mo Jul 07, 2014 12:56 pm

Spyro hat geschrieben:Das ist eine geniale Idee, liebe Andrea :-) Hattest du vielleicht einen User, der dich dazu inspiriert hat??? :frech:
Wie kommst du denn darauf?? :frech:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3567
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Spyro » Mo Jul 07, 2014 1:05 pm

Andy hat geschrieben:
Spyro hat geschrieben:Das ist eine geniale Idee, liebe Andrea :-) Hattest du vielleicht einen User, der dich dazu inspiriert hat??? :frech:
Wie kommst du denn darauf?? :frech:
Och... :frech:
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3567
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Spyro » Di Jul 08, 2014 12:27 pm

Wieviel Öl soll denn pro Portion genommen werden? Ich habe eben einen Teelöffel Rapsöl genommen, wobei dieser nicht so voll war.

Edit: Ihr Lieben, habe noch eine Frage ;-) Eben habe ich mal zwei Blister von Petman gekauft... Niere und Leber :-) Nun wollte ich fragen, ob der ein oder andere von euch diese auch schon mal genutzt hat und wieviel nimmt man davon? Täglich möchte ich es nicht unbedingt nutzen, aber dort steht es so.
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

SteffiK
Welpen-Nase
Beiträge: 97
Registriert: Do Mai 30, 2013 8:53 pm

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von SteffiK » Mi Jul 09, 2014 1:10 pm

Ich reihe mich mal ein hier :D Super Idee mit dem Thema :wav:

Ich hab das Gefühl dass Kimba seit der Umstellung noch dünner geworden ist, als sowieso schon. Ich hab ihn heute auf die Waage gestellt und tasächlich hatte er nur noch 4,5 kg - sonst waren es ja um die 4,9 :shock: Ich war ein bisschen geschockt!! Ich habe ja schon 3 % von 5 kg angesetzt als Ausgangspunkt für die Futtermenge... Schmalz soll ja "Speck" auf die Rippen bringen - aber wie viel kann denn so ein kleiner Hund davon vertragen, ohne dass er Probleme bekommt?

Danke im Voraus für einen Ratschlag!

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3567
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Spyro » Mi Jul 09, 2014 1:14 pm

Ich weiß es leider nicht, aber rein vom Bauchgefühl her würde ich einen Teelöffel geben und schauen, ob es der Pü verträgt. Welches Fleisch nimmst du denn überwiegend? Fettest? Oder eher Geflügel, was ja meist sehr mager daher kommt?
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26535
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Andy » Mi Jul 09, 2014 1:24 pm

SteffiK hat geschrieben:Ich reihe mich mal ein hier :D Super Idee mit dem Thema :wav:

Ich hab das Gefühl dass Kimba seit der Umstellung noch dünner geworden ist, als sowieso schon. Ich hab ihn heute auf die Waage gestellt und tasächlich hatte er nur noch 4,5 kg - sonst waren es ja um die 4,9 :shock: Ich war ein bisschen geschockt!! Ich habe ja schon 3 % von 5 kg angesetzt als Ausgangspunkt für die Futtermenge... Schmalz soll ja "Speck" auf die Rippen bringen - aber wie viel kann denn so ein kleiner Hund davon vertragen, ohne dass er Probleme bekommt?

Danke im Voraus für einen Ratschlag!

Erhöhe mal die Gesamtfuttermenge auf 3,3% und gebe täglich 1-2 halbe TL Gänseschmalz dazu. Achte vor allem auf fas Füttern von fettem Fleisch und Fisch. Oft setzt man die eigenen Nahrungsgewohnheiten um und füttert zu mager: ca. 1/5 des Fleisches sollte aus FETT bestehen!
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26535
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von Andy » Mi Jul 09, 2014 1:28 pm

Spyro hat geschrieben:Wieviel Öl soll denn pro Portion genommen werden? Ich habe eben einen Teelöffel Rapsöl genommen, wobei dieser nicht so voll war.

Edit: Ihr Lieben, habe noch eine Frage ;-) Eben habe ich mal zwei Blister von Petman gekauft... Niere und Leber :-) Nun wollte ich fragen, ob der ein oder andere von euch diese auch schon mal genutzt hat und wieviel nimmt man davon? Täglich möchte ich es nicht unbedingt nutzen, aber dort steht es so.
Einen halben TL pro Tag Omega 3 Öl ist für seine Größe passend.

Niere und Leber gibst du nach dem errechneten Innereienbedarf! Also 10% der wöchentlichen Fleischmenge, davon die Hälfte als Leber und die andere Hälfte Niere oder Lunge oder Milz. ;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

SteffiK
Welpen-Nase
Beiträge: 97
Registriert: Do Mai 30, 2013 8:53 pm

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brenn

Beitrag von SteffiK » Mi Jul 09, 2014 3:27 pm

Ok Andy, danke. Das man möglichst fettiges Fleisch nehmen soll habe ich versucht zu beachten. Aber wieviel Fett jetzt natürlich drin steckt, sieht man ja gerade dem gewolften Fleisch von Haustierkost und co leider nicht mehr an... meine Essgewohnheiten sind übrigens ganz und gar nicht mager, was Fleisch angeht :D Insofern kann ich mich da ausnahmsweise doch sogar dran orientieren :lol:

Heute habe ich übrigens zum ersten Mal grünen Pansen aufgetaut....... gewöhnungsbedürftig :? Ich frage mich gerade, wo ich den künftig am besten auftauen lasse, das ist ja schon ein heftiges Düftchen für feine Näschen... :frech:

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste