Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Antworten
gaertnerin
Welpen-Nase
Beiträge: 60
Registriert: Mi Mär 23, 2016 10:18 am

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von gaertnerin » Di Apr 25, 2017 8:34 am

Öle gibst du als Omega 3 Öle und die nicht in Mengen, sondern als "Schuss" zum Gemüse, damit fettlösliche Vitamine aufgenommen werden können und damit das Omega 3/ Omega 6,9 Gleichgewicht aufrechterhalten bleiben kann.
Was hat es denn damit auf sich, wie soll dieses Gleichgewicht ausssehen? Ich gebe pro Tag ein paar Tropfen Lachsöl und einen Schuss Walnussöl zum Dosenfutter (Reinfleischdosen von Lunderland), dazu kommen Gemüseflocken.

Demnächst will ich statt des Walnussöls auch mal Leinöl oder Hanföl nehmen, ist das okay? Und in welchem Verhältnis sollten die verschiedenen Öle zueinander stehen?

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26196
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Andy » Di Apr 25, 2017 11:40 am

Es reicht, wenn du ca. einen TL Omega 3 Öl täglich mit ins Futter gibst und die Ölsorte immer mal wechselst. Kaufe einr kleine Flasche Öl einer Sorte und wenn die leer ist, kaufst du halt ein anderes Omega 3 Öl.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Teddyline
Mini-Nase
Beiträge: 302
Registriert: So Aug 26, 2012 8:07 pm
Wohnort: Saarbrücken

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Teddyline » Di Apr 25, 2017 8:46 pm

Ich füttere Lina jeden Tag ein Stück Kalbsbrustbeinknochen. Ich bin mir nur immer etwas unsicher wieviel Knochen ich ihr pro Woche geben muß, um genugend Calcium zu füttern.

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26196
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Andy » Mi Apr 26, 2017 12:13 pm

Nun ja, Lina benötigt rund 70-80mg Ca pro Kg pro Tag.
Ihren Bedarf kannst du also leicht selber ausrechnen. 100g reiner Kalbsknochen ohne Knorpel haben rund 8000mg Ca.
Ich denke mal, dass die gefütterte Menge zu hoch ist.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Teddyline
Mini-Nase
Beiträge: 302
Registriert: So Aug 26, 2012 8:07 pm
Wohnort: Saarbrücken

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Teddyline » Do Apr 27, 2017 8:12 pm

Ich danke Dir, Andy. Der Kalbsbrustbeinknochen hat schon einen guten Anteil an Knorpel, aber ich denke dann aber auch, dass ich die Menge reduzieren muß.

Benny & Oscar
Einsteiger-Nase
Beiträge: 37
Registriert: Fr Feb 24, 2017 10:04 pm
Wohnort: schleswig-holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Benny & Oscar » Mi Sep 27, 2017 12:54 pm

Hallo Andy,
Seit einem halben Jahr barfe ich. Eher Halbbarfen.
Morgens kriegen meine Jungs eine Schüssel Trockenfutter. Nachmittags Frischfleisch. Ich habe jetzt eine gute Mischung erstellt.

Morgens:

20-30 g Josera Trockenfutter

Nachmittags:

Fleisch:
Lamm/Pferd/Geflügel/Rind/Blättermagen

Innereien: Rinderherz/Hühnerherz/Rinderlunge/Rinderleber

Knochen:
Federknochen/Hühnerknochen

Gemüse:
Möhre/rote Beete /Steckrübe/Knollensellerie/Gurke/Feldsalat/Fenchel

Obst:
Banane/Apfel

Obst und Gemüse roh und geraspelt.

Sonnabend und Sonntags gibt es ein gekochtes Ei.

Ich komme bei Benny 5 kg Gewicht auf 320 kcal und bei Oscar bei 5,5 kg Gewicht auf 390 kcal. Es funktioniert super. Sie halten ihr Gewicht. Der Kot ist auch normal. Kein Knochenkot. Den Zusatz Anibio habe ich komplett weggelassen. Kein Reis, keine Nudeln, keine Kartoffeln. Bei Blättermagen füttere ich noch einen Löffel "pudelwohl" Kräuter für Magen und Darm. Benny bekommt bei Blättermagen leichte Blähungen.

Am Dienstag füttere ich Forelle roh. (100 g pro Hund)
Das ziehe ich bei der Tagesration Frischfleisch ab.

Bei der Nachmittagsration füge ich noch Öl hinzu. Raps-,Distel- oder Sonnenblumenöl (Bio).

Wie ist das Dienstag mit der Fischration? Muss ich bei der Forelle auch Öl hinzufügen? Ich finde die Forelle sehr fett und fleischig als Fisch. Ausserdem kann ich die Forelle roh füttern. Meine Jungs sind auch ganz wild darauf.

Schau dir mal bitte meinen Plan an. Ich finde ihn sehr abwechslungsreich.

Vielen Dank im voraus.

Lg Katrin mit ihren Jungs 🐩🐩

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26196
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Andy » Mi Sep 27, 2017 2:15 pm

Dein Plan ist in Ordnung. Nur die Öle sind bis auf das Rapsöl nicht empfehlenswert, da es keine Omega 3 Fettsäureöle sind.
Tausche die mal gegen Leinöl, Walnussöl, Lachsöl oder Hanföl aus. Wenn der Fisch sehr fett ist, enthält er genügend Öl und du brauchst keines dazu geben.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benny & Oscar
Einsteiger-Nase
Beiträge: 37
Registriert: Fr Feb 24, 2017 10:04 pm
Wohnort: schleswig-holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Benny & Oscar » Mi Sep 27, 2017 9:18 pm

Hallo Andy,

Hanföl habe ich vorher gefüttert. Fischöl! Auf was muss ich da achten? Fischöl einmal die Woche? Woher kriege ich Lachsöl? Kaufe mein Öl im normalen Markt.
Leinöl hat man mir abgeraten. Ist was für Pferde. Aber ich glaub nicht mehr alles.
Ich achte beim Öl auf regional oder Bio.

Leckerlis zum Nagen: meine Jungs bekommen mal ein Stück Schweineohr oder Rinderlunge oder getrockneten Pansen. Ansonsten keine Leckerlis. Morgens die Trockenfutterration, Nachmittag die Barfration. Wie rechne ich die Nagerportion in den Tagesbedarf? Ich weiß zwar, wieviel ein Schweineohr wiegt. Aber auf den Tüten stehen keine kcal-Angaben.

Mein Mann meint, Ich übertreibe da. Er sagt, das ich auch ne Schokolade esse und nicht auf Kalorien achte. Ich finde aber die getrockneten Leckerlis fettig . Das merkt man beim Herausnehmen schon. Und ne Schokolade esse ich auch nicht jeden Tag. 😉

Danke im voraus.

Lg Katrin mit ihren Jungs🐩🐩

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26196
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Allgemeine Fragen zum Barfen, die unter den Nägeln brennen..

Beitrag von Andy » Do Sep 28, 2017 9:37 am

Bei den Ölen würde ich schon auf gute Qualität achten. Die kaufe ich nicht im Supermarkt, sondern meistens bei www.makana.de oder auf dem Markt. Anstatt Lachsöl kannst du auch Lachsölkapseln bei Budni oder Co besorgen. Da würde ich 500mg Kapseln nehmen und davon jeden 2. Tag eine ins Futter geben oder aufpiksen und ins Futter geben.

Kauartikel würde ich sehr sparsam geben da diese sehr eiweißreich sind. Es handelt sich eher um minderwertiges Eiweiß. Ein Schweineohr höchstens pro Woche!
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast