Seit ihr rassebedingt?

Informationen zum Betrieb des Forums
Antworten
peetje
Welpen-Nase
Beiträge: 82
Registriert: Mo Aug 25, 2014 11:34 am

Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von peetje » Sa Okt 11, 2014 3:44 pm

Der titel sagt es schon.
Seit ihr fest verbunden an pudelrassen oder dürfen es auch andere rassen sein.
Ehrst war ich nicht speziefiert an irgend einer rasse hund.
Früher als ich nog zuhause wohnte hatten wir ehrst einen Dackel Timmie, dan ein Mischling Trixie und dan Zwergpudel Robbie.
Als ich auszog ein kleiner Pinscher Puckie, einen cairnterrier Doerak und jetzt Grosspudel Rasta.
Jeder hund war mir lieb aber ich merke jetzt das ich volkommen vernarrt bin und wen Rasta (hoffentlich ehrst nach einer langen zeit) nicht mehr ist das ich kein anderer als ein Pudel wieder haben möchte.
Wie denkt ihr darüber?
Bild

Lillyfee
Welpen-Nase
Beiträge: 59
Registriert: Fr Okt 03, 2014 11:19 am

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von Lillyfee » Sa Okt 11, 2014 5:19 pm

Wir haben ja noch keinen Pudel. Aber das beste Aggument finde ich immer das Pudel nicht haaren sollen, ist dem wirklich so?
Liebe Grüsse von Silke mit Trixie und Lucky


Bild

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3461
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von Harli » Sa Okt 11, 2014 5:42 pm

Lillyfee hat geschrieben:...Aber das beste Aggument finde ich immer das Pudel nicht haaren sollen, ist dem wirklich so?
Ja, wenn er wirklich reinrassig ist, haart ein Pudel nicht. Ich kenne nur ganz wenige Ausnahmen, bei denen aber auch nicht zu 100% klar ist, ob nicht mal was anderes mitgemischt hat.


In unserer Familie gibt und gab es neben den Pudeln Schnauzer, Papillons, Deutsche Doggen und auch Mischlinge. Meine eine Tante hatte außerdem Pekinesen und meine andere Tante Bolonka franzuska gezüchtet. Ich habe das Robuste der Schnauzer geliebt, das sanfte und etwas einfältige (und damit wenig anspruchsvolle) Wesen meiner beiden Doggen, hin und wieder lacht mich auf den Tierschutzseiten ein Mischling an, der das "gewisse Etwas" hat, wo man schwach werden könnte.
Wenn ich nur nach dem Aussehen gehen würde, kämen aber noch ganz andere Rassen für mich in Frage. Alle hochbeinigen schlanken Jagdhunde finde ich z.B. wunderschön, Englische Setter, Deutsch Kurzhaar... Auch Dobermänner, Pinscher in allen Größen, IrischTerrier und rauhaarigeFoxl und WelshTerrier und alles, was Locken hat sowieso.
Aber der Pudel vereint deutlich mehr Vorzüge und Liebenswürdigkeiten in sich als dass er Nachteile hat, insofern kommen tatsächlich nur wenig Rassen in Frage, mit denen ich "fremd gehen" würde. Wenn z.B. mal eine lackschwarze PowderPuffHündin im Tierheim landen würde, das wäre schon noch was. Die müsste ich dann sicher ganz dringend retten. Und im Moment sucht ein Brüsseler GriffonRüde dringend ein eigenes Zuhause, so ein herrlicher Bub, obwohl ich im Allgemeinen gar nicht so sehr auf die Plattnasen stehe...
Ich habe ja nun hier neben Pü Julian noch eine Mischlingshündin. Und mir ist eigentlich dadurch erst wieder richtig bewusst geworden, wie praktisch doch Pudel sind. Pipa verliert Haare (gefühlt täglich ungefähr doppelt so viele, wie sie auf dem Körper hat :roll: ). Das ist ein Fakt der mich bald wahnsinnig macht. Komisch, bei den Doggen damals hats mich kaum gestört, aber wenn man einmal Pudel hat, mag man gar nicht mehr täglich staubsaugen, selbst beim Staubwischen oben auf dem Schrank habe ich ihre Haare am Staubtuch, ich sortiere meine Kleidung nach Farbe damit ich die weißen Haare nicht in alle dunklen Sachen habe, aber die Waschmaschine verteilt sie gerecht auf alle Textilien...

Was ich beim Pudel nicht bräuchte, wäre das regelmäßige Scheren/Frisieren. Auch dürfte er ruhig etwas "doofer" sein, ich fand Julian, als er jünger war, ziemlich anstrengend. Das wars aber auch schon an Nachteilen. Man weiß ja nie, wie es mal kommt, aber wirklich geplant ist nichts anderes in der Zukunft als immer wieder nur Pudel. :D
Bild

isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2334
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von isiariane » Sa Okt 11, 2014 6:07 pm

Bei mir war auch das "Nichthaaren" der ausschlagende Punkt, das es wirklich ein Pudel wurde. Ob großer Kleinpudel oder kleiner Großpudel und Farbe waren zweitrangig. Wir haben/hatten ja verschiedene Rassen, aber die nichthaarenden Wauzis sind meine Lieblinge. Und meine Drahthaarfoxls haben auch nicht gehaart (mußten aber 2 bis 4 mal im Jahr getrimmt werden und das ist wesentlich anstrengender als Scheren) und rochen deutlich nach nassem Hund, wenn sie naß geworden sind.

Ob es bei mir nie wieder einen anderen HUnd wie einen Pudel gibt, das steht in den Sternen. Nächstes Jahr gibt es erstmal eine Alpenländer Dachsbracke bei meinem Mann und die sehen aus, als ob dieser Hund reichlich Haare verlieren wird. :n010: Aber dieser Hund wird ja nicht bei mir im Bett schlafen dürfen und auch nicht bei mir auf dem Sofa sitzen. :)

Eigentlich dürfte der Pudel schon der ideale Hund für mich sein, der nächste Pudel wird dann wohl aber eine Nummer kleiner ausfallen (aber oft kommt es ja anders als man denkt :oops: ).
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

peetje
Welpen-Nase
Beiträge: 82
Registriert: Mo Aug 25, 2014 11:34 am

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von peetje » Sa Okt 11, 2014 8:43 pm

Das nicht haren der Pudel isst sehr sicher eines der grössten vorteile von Pudel (pppffff muss mich immer bemühen um zu schalten auf Deutsch haha , diese silbe brauchte 3 minuten :oops: )
Letzte ferien hatte ich den Labrador von mein swager (schwager?) zum aufpassen, 11 tage lang.
Mein kunststofboden sah aus wie ein schwarzharigen Teppich und mein staubzauger drehte überstunden.
Ansonsten sieht man kaum ein löckchen von Rasta, nur wen ich im frisiere aber dan had man auch gleich só etwas, :mrgreen:
Bild
Bild

Benutzeravatar
Moni
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12868
Registriert: Di Apr 13, 2010 9:29 pm
Wohnort: Großpudel Miro und Kleinpudel Cookie Hohenlohekreis

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von Moni » So Okt 12, 2014 6:04 pm

Wir müssen uns hier zum Glück keinen Kopf machen, ob wir uns nochmal nen Pudel holen, für die nächsten 10-15 Jahren haben wir hoffentlich unsere beiden und danach sieht man weiter :wink: . Aber fusseln darf hier nix :mrgreen: .
Liebe Grüße-
Bild
Cookie Mäusestrichliste Sept.2014: IIIII IIIII

Blümchen
Zwerg-Nase
Beiträge: 553
Registriert: Sa Sep 27, 2014 8:10 am
Wohnort: Holsteinische Schweiz

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von Blümchen » Mo Okt 13, 2014 7:04 am

Mein ganzes Leben begleiten mich Hunde.
Aufgewachsen bin ich mit Irish Settern, dann war eine Langhaar Dackelhündin im Haus.
Ein Cocker- Pudel Mix folgte, er haarte auch nicht und es folgten noch zwei Mischlinge, die nicht haarten. :D
Das waren sehr, sehr angenehme Hunde... :streichel:

Dann kamen zwei rauhaarige Deutsche Jagdterrier, die ziemlich viel Haare verloren, plus der Arbeit des Trimmens.
Es sind so harte Hunde, raubzeugscharf und oft auch sehr anstrengend... :roll:
Umständehalber kam dann noch eine Australien Cattledog Hündin dazu, auch eine nicht so einfache Rasse... :roll:
Der Großpudel hat mich schon immer fasziniert, und als ich die Gelegenheit hatte, mit einem schwarzen GP auf dem Hundeplatz arbeiten zu dürfen, wow!!! :mrgreen:
Pudel sind einfach etwas ganz besonderes!!! :streichel:

Es gibt Rassen, die möchte ich auf gar keinen Fall haben und es gibt sooo viele, die ich wahnsinnig interessant finde und sehr gerne halten würde.
Ich finde, es kommt immer darauf an, was man mit der jeweiligen Rasse machen möchte und der Pudel eignet sich so gut wie für fast alles! :mrgreen:
Liebe Grüße von Blümchen und Kiebek
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13352
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von Iska » Mo Okt 13, 2014 10:49 am

also ich mag einige Hunderassen besonders gern... die Riesenschnauzer und die Doggen sowieso, auch wenn wir nun keinen Vertreter von ihnen mehr in der Familie haben.... Airdales mag ich auch gern.
Das nicht haaren war bei uns nicht das entscheidende... praktisch ist es natürlich trotzdem ;) Sooo schnell müssten die Haare auch nicht nachwachsen... wie Claudia schon schrieb...;) aber so ist nun mal...;)
Und ich mag diese Leichtigkeit der Pudel beim Laufen....:)
Fani passt derzeit perfekt zu uns.... :wav:

was mal kommen wird? man wird sehen..... :mrgreen:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2395
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von JohnnyP » Mo Okt 13, 2014 3:03 pm

So sehr ich den Pudel schätze und liebe, ich mochte meine nicht Pudel genauso.

Meine Hunde waren, mit Vor und Nachteil:
Nr 1 Beagle - mega kinderlieb - viel Jagdtrieb und verfressen
Nr 2 Beagle aus ner Laborzucht - charakterstark und genügsam - erziehungsresistent und verfressen
Nr 3 Pointer Dalmatiner Mix aus Griechenland - sehr gelehrig und lieb - haarig und keine Hundesportambition im Hund ;-)
Nr 4 Riesenschnauzer aus Kelleraufzucht - mega gelehrig, anhänglich und Sportskanone - sehr eifersüchtig und schwierig mit anderen Hunden
Nr 5 Hüte Windhund Mix aus Rumänien - treu, gute Alarmanlage - bissi arg dumm und gegen Ende stur, extrem haarig ;-)
Nr 6 Grosspudel Johnny, mit 1,5 jahren übernommen - haart nicht, verschmust, semi schlau - Fell braucht einiges an Pflege, Magen Darm problematisch
Nr 7 Zwergpudel Vito, mit 4 Jahren übernommen - haart nicht, filzt nicht, mega kuschelig/verschmust, gelehrig - manchmal bisschen zu nervös, ebenfalls darmproblematisch

Ich liebäugel schon ne Weile mit nem Bullterrier, Pitbull oder Staff aus dem Tierheim. Einfach weil ich die Bollerköpfe liebe und auch weil sie ,zumindest optisch, etwas mehr Schutz bieten. Das vermisse ich mit den Pudeln total. Kurzfellhunde streicheln ist obendrein schön.
Allerdings ist Dritthund nicht geplant.

Somit werde ich sicher immer Pudelfan und Besitzer sein, aber es ist nicht so, dass ich nicht links und rechts auch Rassen oder Mixe toll finde.

Rohana
Supernase
Beiträge: 5876
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von Rohana » Mo Okt 13, 2014 3:31 pm

Und ich bin hier mal wieder so ein bisschen aus der Art geschlagen ;-). Als ich mich für eine GP-Hündin entschieden hab war das Fell wirklich das letzte aller Argumente - ich mag die Wolle nicht so besonders :oops: . Das Scheren finde ich sehr lästig (bzw. wenn man scheren lässt sehr teuer), in der Wolle bleibt haufenweise Schmutz, Sand, Kletten, 'Wald' hängen und verteilt sich dann später gleichmäßig in der Wohnung - das finde ich persönlich viel übler als die Haare von meinem Settermix. Padge ist quasi 'selbstreinigend', ich bade ihn so gut wie nie, bürste ihn ab und zu mal (eine Sache von 5 Minuten) - mehr ist nicht nötig für seidenweiches, schneeweißes und lackschwarzes Fell.
Trotzdem wurde es ein GP weil die Größe paßt, die Pudel zu den Rassen gehören, die trotz ihrer Größe schööön alt werden. Die Wahrscheinlichkeit, einen ausgeglichenen, lernwilligen, verspielten, agilen Hund zu bekommen mit eher weniger Jagdambitionen ist im Vergleich zu anderen Rassen doch ganz schön groß. Das waren die Gründe, auf den Pudel zu kommen. Und - es hat absolut funktioniert. Kaba ist genau so wie wir es uns gewünscht haben und wir lieben sie sehr.

Aber trotzdem: der nächste wird mit großer Wahrscheinlichkeit ein Setter oder Settermix :mrgreen: . - Oder irgendein spitzgedackelter Windhund, der zur passenden Zeit am richtigen Ort aufkreuzt :wink: .

Ach ja, Lillyfee, zu Deiner Frage: Kaba haart tatsächlich überhaupt nicht. Aber sie bringt statt dessen eben unendlich viel Dreck mit rein :roll: .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6171
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von Bupja » Mo Okt 13, 2014 4:57 pm

Da ich Allergiker bin, fallen bei mir schon einmal alle haarenden Rassen aus und von den Nichthaarenden passen Pudel am Besten zu uns. So einfach ist das :mrgreen:

Der Seelenhund meiner Jugend war allerdings ein Rottweiler/DSH Mix mit 45kg. Der Hund unserer Nachbarin, mit dem ich immer rausgegangen bin. Was hab ich ihn geliebt und wenn ich an ihn denke, tut es immer noch ein bisschen weh, obwohl er schon vor 13 Jahren über die Regenbogenbrücke gegangen ist. Ich vermiss ihn immer noch und hab sein Foto immer bei mir.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Valerie
Große-Nase
Beiträge: 1853
Registriert: Mi Jul 31, 2013 9:43 am
Wohnort: Wien

Re: Seit ihr rassebedingt?

Beitrag von Valerie » Mo Okt 13, 2014 8:11 pm

Also es gibt sooo viele Rassen die ich wahnsinnig spannend und interessant finde. Aber ich kann mir im Moment nicht vorstellen mehr als einen Hund zu haben und da kommt eben nur ein Pudel in Frage :D die Ausstrahlung der Pudel hats mir einfach angetan.

Ich muss aber auch zugeben, viele Rassen kenne ich einfach nicht so gut und die gefallen mir optisch, aber ich weiß nicht ob sie zu mir passen würden. Es ist echt schwer weil es gibt ja so unendlich viele Hunderassen!
Liebe Grüße von Valerie mit Legolas, Lara & Sophie

BildBild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und Ankündigungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste