Lisa

Informationen zum Betrieb des Forums
Pinch
Mini-Nase
Beiträge: 340
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Lisa

Beitrag von Pinch » Di Nov 14, 2017 2:06 pm

Der älteren Dame alles Gute, hoffentlich erholt sie sich weiter :streichel: :streichel:
Schön ist es auf der Welt zu sein, noch schöner, dass sich vor tausenden von Jahren ein Wolf überlegte, ein Hund zu werden und seine Nachfahren fortan das Leben mit uns teilen :wav:Petra mit Platon 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

lisamaus
Mini-Nase
Beiträge: 484
Registriert: So Dez 16, 2007 9:53 am
Wohnort: 72181 starzach

Re: Lisa

Beitrag von lisamaus » Do Nov 23, 2017 2:46 pm

vielen lieben Dank für die Genesungswünsche - sie ist über den Berg, die Leukozyten haben sich zurückgebildet, dafür ist das Hämatokrit noch sehr hoch, sie bekommt jetzt ASS 50 1/4 pro Tag, Enelatab und Furosemid.
ich möchte noch anmerken: als die Krankheit los ging, es war ein Donnerstag, waren wir am Freitag bei der TÄ, nach der Untersuchung meinte diese trocken: "sie wird wahrscheinlich sterben, nehmen Sie sie mit nach Hause, dort fühlt sie sich wohler". Am Samstag vor der OP: "wir haben 2 Möglichkeiten, OP wird sie zu 10% überleben - Nicht-OP geht sie ein".
Ich möchte zur Diskussion stellen: wer hat so einen TA? wie findet Ihr die offenen Worte?
man kann auch ohne hund leben, aber es lohnt sich nicht

Rohana
Supernase
Beiträge: 5158
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Lisa

Beitrag von Rohana » Do Nov 23, 2017 3:54 pm

Grundsätzlich finde ich es gut und wichtig, dass der TA sich nicht scheut, einem die Wahrheit zu sagen - auch wenn sie nicht schön ist oder sogar so dramatisch wie es bei Euch war. Denn letztlich müsst Ihr ja eine Entscheidung treffen und das könnt ihr nur, wenn ihr die Fakten kennt. Aber ich finde, man kann das sensibler verpacken. So würde meine TA es machen.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

lisamaus
Mini-Nase
Beiträge: 484
Registriert: So Dez 16, 2007 9:53 am
Wohnort: 72181 starzach

Re: Lisa

Beitrag von lisamaus » Do Nov 23, 2017 6:34 pm

das ist richtig - es war eine Woche Hölle für mich - aber ich wusste, um was es geht - jetzt kann ich das Leben meiner Maus noch mehr schätzen, sie war wohl "der verwöhnteste Pudel" - ist sie auch geblieben - es war für mich ein mächtiger Schuss vor den Bug - dankbar zu sein für jeden Tag
man kann auch ohne hund leben, aber es lohnt sich nicht

Rohana
Supernase
Beiträge: 5158
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Lisa

Beitrag von Rohana » Do Nov 23, 2017 7:58 pm

Ja, das glaube ich sofort. :streichel: :streichel:
Wenn Du es schaffst: jeden Tag genießen, dankbar für die gemeinsame Zeit sein - und ein wenig wie unsere Hunde trotzdem im Hier und Jetzt das Leben zu genießen ohne gleichzeitig immer das Damoklesschwert der Endlichkeit zu spüren ... das ist glaub ich ein gutes Stück vom Glück. Ich wünsch Dir, dass Du dahin kommst.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3284
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Lisa

Beitrag von Harli » Fr Nov 24, 2017 10:13 am

lisamaus hat geschrieben:
Do Nov 23, 2017 2:46 pm
Ich möchte zur Diskussion stellen: wer hat so einen TA? wie findet Ihr die offenen Worte?
Ich hab zwei Tierärzte, die ich schon sehr lange kenne. Zumindest einer sagt mir auch ganz unverblümt, was Sache ist. Der andere versucht zumindest die Hiobsbotschaften nett zu verpacken.
Ich finde es sehr wohltuend, meistens zumindest, wenn nicht um den heißen Brei geredet wird und mir keine falschen Hoffnungen gemacht werden. Das entspricht auch eher so meiner Mentalität.
Wenn eins meiner Tiere was ernsthaftes hat, geh ich immer erstmal vom Schlimmsten aus. Wenn der Doc das dann bestätigt, ist es dann nicht mehr ganz so schockierend. Und es ist umso schöner, wenn es sich später doch noch alles zum Guten wendet, und wenn es bei einem alten Tier eben nur eine gewisse Zeit ist, die einem nochmal geschenkt wurde.
Wenn jemand ganz neu in die Praxis von meinem TA kommt, testet er auch erstmal vorsichtig an, wieweit die Leute bereit sind für die Wahrheit. Und wie "vernünftig" sie auch selbst wichtige Entscheidungen treffen können. Hab ich schon mehrfach miterlebt.
Ein guter TA ist immer auch ein guter Menschenpsychologe.
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11767
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Lisa

Beitrag von Iska » Fr Nov 24, 2017 10:19 am

ich freue mich mit, daß Lisa über den Berg ist.... :streichel: weiter so!

An sich bin ich auch mehr ein Freund des offenen Wortes.... unsere TÄ ist da auch recht konkret, doch mit mitfühlenden Worten... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und Ankündigungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast