Pudel mit Handycap sucht ein Zuhause

Hier können Pudel/Hunde eingetragen werden, die noch ein Zuhause suchen auch Welpen
Antworten
Benutzeravatar
KaLe
Mini-Nase
Beiträge: 146
Registriert: Do Mär 30, 2017 9:30 pm

Pudel mit Handycap sucht ein Zuhause

Beitrag von KaLe » Do Nov 09, 2017 9:47 pm

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 3-134-1566

Ich finde das liest sich irgendwie alles sehr komisch. Was denkt ihr?

Gero
Supernase
Beiträge: 2566
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Pudel mit Handycap sucht ein Zuhause

Beitrag von Gero » Fr Nov 10, 2017 4:28 am

Diese Anzeige ist schon längere Zeit drin, anscheinend finden sie keine Interessenten oder das Handicap ist so groß dass die Leute zurückschrecken.
Vielleicht entstehen durch das Handicap auch solche Folgekosten dass die Keiner auf sich nehmen will oder sie finden den Preis für den Hund zu hoch.

Benutzeravatar
KaLe
Mini-Nase
Beiträge: 146
Registriert: Do Mär 30, 2017 9:30 pm

Re: Pudel mit Handicap sucht ein Zuhause

Beitrag von KaLe » Fr Nov 10, 2017 1:56 pm

Sollte man eine Handicap Hund nicht eher umsonst vermitteln? Oder ist es normal da auch recht viel Geld zu verlangen?

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3270
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Pudel mit Handycap sucht ein Zuhause

Beitrag von Harli » Fr Nov 10, 2017 8:53 pm

KaLe hat geschrieben:
Fr Nov 10, 2017 1:56 pm
Sollte man eine Handicap Hund nicht eher umsonst vermitteln? Oder ist es normal da auch recht viel Geld zu verlangen?
Kommt drauf an, wie dringend man den Hund "loswerden" will / muss. Als Schutz, dass der Hund nicht in falsche Hände gerät, ist es womöglich nicht verkehrt, wenn er was kostet. Wenn man den Hund erstmal übernommen hat, verursacht er ja sowieso noch viel mehr Kosten. Bei Tierschutzvereinen kosten die alten und behinderten Hunde oft genauso viel Schutzgebühr wie die jungen gesunden.

Ich finde es eher abschreckend für Interessenten, dass so gar nichts weiter dazu steht, was für ein "Handicap" er hat. Es ist ja schon ein Unterschied, ob der Pudel beispielsweise bloß blind ist oder vielleicht gelähmt und sich nur mit maßangefertigtem Rollgestell bewegen kann.
Und das Bild finde ich jetzt auch nicht sooo aussagekräftig.
Also würde ich grad einen Pü suchen, würde ich bei der Annonce eher weiterscrollen. Unterdessen hat man ja, gerade bei Pudeln und ähnlichen Rassen und Mischungen, schon fast ein Überangebot auf den gängigen Kleinanzeigenseiten im Netz. Da hat es so ein kleiner Schatz nicht unbedingt leicht, den Besitzer zu wechseln. :|
Bild

Benutzeravatar
Thalassa
Mini-Nase
Beiträge: 499
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Pudel mit Handycap sucht ein Zuhause

Beitrag von Thalassa » Sa Nov 11, 2017 10:40 am

Ich hätte da gerne mehr Informationen. Welcher Art ist denn das "Handicap"? Ist er blind, taub, hat ein krankes Bein, ist ein Diabeteshund, bellt unterbrochen, beißt immer sofort zu....etc. Da tun sich viele Fragen auf.

Antworten

Zurück zu „Vermittlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast