Phänomen Überbeschäftigung ...

Hier können interessante Links eingetragen werden
Rohana
Supernase
Beiträge: 5863
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Phänomen Überbeschäftigung ...

Beitrag von Rohana » Mo Okt 21, 2013 6:39 pm

Buch oder so etwas hab ich dazu nicht. Ich hab da eine Menge im Training bei einem ehemaligen Polizeihundeführer gelernt. Bei denen ist es ja einfach so, dass sie Hunde nicht als Hobby sondern für den Einsatz im Beruf ausbilden. Das führt zu allerlei Unterschieden. Aber der auf den es mir hier ankommt ist dieser: wenn ein Hund der Gruppe arbeitet liegen alle anderen im Platz - und das kann bei mehreren Hunden dann schon mal echt lang werden. In allen anderen (Hobby)-Ausbildungsstunden hätte man da schon längst abgebrochen, sich Gedanken über 'den armen Hund' gemacht,.... Aber er sagt, das muss der Hund können, da mal eine halbe Stunde rumliegen und sich dabei wirklich nicht von der Stelle rühren. Und das wird geübt bis zum Abwinken und mit großer Konsequenz. Und ich sehe, dass es Padge gut tut.
Dann machen wir Übungen, bei denen die Hunde im Lauf der übungeinheit immer dichter nebeneinander liegen müssen, auch wenn sie sich vielleicht nicht wirklich 'riechen' können.
Wir Hundeführer müssen dabei lernen, dass wir zu allererst die Ruhe ausstrahlen müssen, die wir von unseren Hunden erwarten. Also im dicksten Trubel mit hüpfeligem Felltier am Strick: einfach mal dastehen PUNKT.

Dann mach ich mit Padge immer wieder Übungen zu dem Wechsel zwischen 'gaga' und 'ruhig'. Also wildes Ballspiel und danach dann sofort ins Platz.

Oder mitten im Trubel zwischen allen anderen Hunden setz Dich auf die Wiese und versuche, Deinen Hund zu einer völlig entspannten (!) Seitenlage zum Bäuchlein kraulen zu bewegen. Das kann schon mal dauern. Aber Hund lernt dabei, sich auch in so einer Situation zu entspannen. Und Du lernst, was Du tun musst, wie Du Dich fühlen musst, damit Du Hundi entspannen kannst. Auch wenn es doof klingt: spür dabei in Dich rein, merk Dir das Gefühl das Du dabei hast, wenn es gerade klappt. Das ist m.E. eine wichtige Voraussetzung für die Entspannung des Hundes, gerade wenn er damit Schwierigkeiten hat.

Ich hoffe, Du kannst das ein oder andere gebrauchen....
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2192
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Phänomen Überbeschäftigung ...

Beitrag von Aurelia » Di Okt 22, 2013 10:47 am

@ Rohana: Ganz lieben Dank für deine Tipps :wav: Das wird mir bestimmt weiterhelfen. Danke auch, dass du mir wieder ins Gedächtnis gerufen hast, wie wichtig es ist, welche "Message" man selber aussendet. Manchmal fokussiert man einfach zu sehr auf den Hund und vergisst dabei das eigene "Ohhhmmm" :wink:
LG Aurelia
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Rohana
Supernase
Beiträge: 5863
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Phänomen Überbeschäftigung ...

Beitrag von Rohana » Di Okt 22, 2013 12:26 pm

Aurelia, freut mich wenn Dir das hilft :D .

Was 'das große OOOOOHmmmmmm' betrifft: ich weiß wie oft mir selbst das immer noch so geht, dass ich Padge aufdrehe weil ich innerlich eben doch nicht soooo cool bin :oops: . Dagegen kann ich anderen auf dem HP oft zeigen was ich meine, indem ich mal eine Weile deren Hund übernehme - wenn der sich 'danebenbenimmt' berührt mich das nicht so wirklich. Da kann ich mal locker locker bleiben :mrgreen: . Und dann bleibt auch der Hund gleich viel ruhiger. - Aber ehe mich hier jetzt jemand schlachtet: ich erklär den Leuten dann auch sehr genau was da gerade mit ihrem Hund passiert und dass das keine 'Wunderheilung kleiner Rabauken' ist. Aber ich weiß von mir selbst, dass es einem manchmal einfach eher hilft, Dinge zu sehen als sie nur zu hören.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Antworten

Zurück zu „Linktipps“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste