Der Hund - ein Gedicht

Hier könnt ihr Euren Fähigkeiten freien Lauf lassen
Antworten
Benutzeravatar
PudelUte
Zwerg-Nase
Beiträge: 717
Registriert: Mi Dez 06, 2006 10:35 am
Wohnort: Melle
Kontaktdaten:

Der Hund - ein Gedicht

Beitrag von PudelUte » Mo Sep 22, 2008 3:38 pm

DER HUND

In sieben Tagen schuf Gott die Welt,
zwischendrin ein Tier das bellt.

Der eine sieht es als Vieh,
ein anderer sagt: Es ist ein Genie.
Wieder andere reden nicht rum,
sagen: "Es ist dumm".
Andere allerdings meinen, es soll an die Leine,
dann gibt es solche, die können es nicht ertragen,
haben es satt: "So ein Tier gehört nicht in die Stadt".

Nun fragt Ihr Euch, was ist denn das?
Wer bringt Euch Glück, wer nimmt Euch Last?
Wer lässt die Trauer von Euch gehn?
Wer lässt die Blinden wieder sehn?
Wer lässt die Einsamen nicht allein?
Wer nimmt den Kranken ihre Pein?
Wer gibt uns soviel Glück - und erwartet nichts zurück?
Wer macht das Leben für uns rund?
Ihr wisst es schon, es ist der HUND
LG Ute

Am Anfang schuf Gott den Menschen und als er seine Schwächen sah, gab er ihm den Hund.
(A.Toussenel)
Bild

Benutzeravatar
Dana
Mini-Nase
Beiträge: 445
Registriert: Sa Mai 27, 2006 9:19 pm
Wohnort: Friedrichsthal (Saar)
Kontaktdaten:

Re: Der Hund - ein Gedicht

Beitrag von Dana » Mo Sep 22, 2008 6:24 pm

Klasse Gedicht :wav: :wav: :wav:
Trifft genau den Punkt :klatsch: :klatsch: :klatsch:
Bild

Benutzeravatar
Ellen
Riesen-Nase
Beiträge: 2468
Registriert: Mi Jan 04, 2006 10:35 pm
Wohnort: Großrosseln

Re: Der Hund - ein Gedicht

Beitrag von Ellen » Mo Sep 22, 2008 8:16 pm

:klatsch: Ach wie wahr!

LG Ellen
Die Treue eines Hundes ist durch nichts zu ersetzen

Antworten

Zurück zu „Gedichte und Geschichten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste