Aufdrehen, springen, schnappen bei der Begrüßung

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
Antworten
Leila
Mini-Nase
Beiträge: 138
Registriert: Mo Okt 10, 2016 7:05 pm

Aufdrehen, springen, schnappen bei der Begrüßung

Beitrag von Leila » Mi Jul 26, 2017 5:08 pm

Huhu,

ich habe mal eine Frage an euch erfahrene Hundebesitzer! Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich :D

Also, immer wenn Besuch kommt, wir auf andere Menschen treffen oder jemanden besuchen gehen, fährt Holly bei ihrer Begrüßung extrem hoch. Sie fängt an zu jaulen, springt an der Leine auf und ab. Wenn ich sie loslasse, hüpft sie an den Menschen hoch und fängt auch an, in die Beine, Hände zu schnappen.
Wenn Besuch zu mir kommt, ist es besonders extrem. Deswegen habe ich es jetzt so gemacht, dass ich sie an der Leine festhalte, den Besuch begrüße, wir gemeinsam ins Wohnzimmer gehen und uns setzen. Holly wird in der Zeit nicht beachtet. Im Wohnzimmer habe ich direkt am Sofa eine kleine Leine, an der sie festgemacht wird, bis sie sich entspannt und liegt. Danach lasse ich sie los. Allerdings geht es dann wieder von vorne los, sie dreht von 0 auf 100 auf und zeigt die oben genannten Verhaltensmerkmale.

Wenn ich sie mit dem Kommando "Sitz" ins Sitz bringe, sitzt sie auch brav, dann gehts jedoch weiter. Das Ganze dauert ziemlich lange und mein Besuch ist eigentlich nicht so richtig sicher vor ihr. Gerade weil sie in den Momenten auf das Streicheln mit dem in die Hände schnappen reagiert. Deswegen leine ich sie meistens an, was aber auch nicht der Sinn sein soll.

Dazu muss ich sagen, dass sie eine kleine Rakete ist, die auch in anderen Situationen schnell hochfährt, z.B. wenn wir mit dem Training anfangen. Sie macht alles gut mit, ist jedoch vor lauter Aufregung total aus dem Häuschen.

Vielleicht habt ihr ja einen Tipp oder Ratschlag für mich, ich würde mich freuen! :wav:

Lieben Gruß

Doro
Große-Nase
Beiträge: 1979
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aufdrehen, springen, schnappen bei der Begrüßung

Beitrag von Doro » Mi Jul 26, 2017 5:28 pm

Das was du beschreibst macht Lemmy im Moment auch. Ich mache auch eine Leine dran und mache sie wieder ab wenn er sich komplett beruhigt hat.
Ist bei manchen Hunden eine Phase die auch irgendwann wieder vorbei ist.
Oft reicht es jetzt schon wenn ich die Leine einfach in die Hand nehme.
Meine Nachbarin fragte mich neulich ob er damit schon einen drüber bekommen hätte, weil Lemmy so plötzlich wieder handzahm war als ich nur nach der Leine griff. :frech:
Viele Grüße
Doro

Leila
Mini-Nase
Beiträge: 138
Registriert: Mo Okt 10, 2016 7:05 pm

Re: Aufdrehen, springen, schnappen bei der Begrüßung

Beitrag von Leila » Mi Jul 26, 2017 5:46 pm

Wie alt ist Lemmy?

Auf jeden Fall gut zu wissen!

Bei Holly tritt das jetzt seit ca. drei Wochen verstärkt auf, vorher hatte sich das eher beruhigt...

Doro
Große-Nase
Beiträge: 1979
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aufdrehen, springen, schnappen bei der Begrüßung

Beitrag von Doro » Mi Jul 26, 2017 5:57 pm

Er ist jetzt acht Monate alt und führt sich nur bei Menschen die er kennt und mag so auf.
Viele Grüße
Doro

Leila
Mini-Nase
Beiträge: 138
Registriert: Mo Okt 10, 2016 7:05 pm

Re: Aufdrehen, springen, schnappen bei der Begrüßung

Beitrag von Leila » Mi Jul 26, 2017 6:03 pm

Ok, Holly ist sechs Monate und liebt alle Menschen :bekloppt: :frech:

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 8728
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Aufdrehen, springen, schnappen bei der Begrüßung

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Jul 26, 2017 9:16 pm

Ich würde sagen, du machst das schon richtig.
Vielleicht lässt du sie zu früh los?
Sie sollte wirklich komplett entspannt sein. Manche Hunde zeigen das, indem sie einen deutlichen Schnaufer machen. Beobachte sie vielleicht mal (unauffällig :wink: ) in Situationen, in denen sie entspannt ist (Körperhaltung, Rute, Ohren), dann kannst du es eventuell besser einschätzen.

Am Anfang kann es auch sein, dass sie es gar nicht schafft, dann bleibt sie die ganze Zeit an der Leine/ auf ihrem Ruheplatz. Und das ist keine Strafe, das ist eine Hilfe zur Entspannung. Ich finde wichtig, dass man sich das klar macht. Ein Hund, der nicht runterfahren kann, hat dauerhaft Stress, das ist wirklich ungesund.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Leila
Mini-Nase
Beiträge: 138
Registriert: Mo Okt 10, 2016 7:05 pm

Re: Aufdrehen, springen, schnappen bei der Begrüßung

Beitrag von Leila » Mi Jul 26, 2017 10:23 pm

Gut, dann werde ich das genauso weitermachen.

Also sie schnauft tatsächlich, liegt und scheint auch zu schlafen...aber kaum merkt sie, dass sie Leine abgeht, ist Party angesagt :wav:

Ok, dann bleibt die Leine einfach dran! So habe ich es heute auch mal ausprobiert. EIne Freundin kam zu Besuch, die Angst vor Hunden hat. Da hab ich Holly dann eh an der Leine gelassen. Sie schlief dann an meinen Füßen und hatte so keine Chance, irgendwie aufzudrehen.

Wenn wir alleine sind, klappt das mit dem Runterfahren auch wunderbar. Sogar in Cafés und Restaurants, wo ja jede Menge los ist. Merkwürdig :lol:

Antworten

Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste