Aktueller Wetter- und Klönthread!

hier könnt Ihr Euch über Alles unterhalten. Quasselecke und Hilfeforum

Moderator: Judith

Antworten
isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2178
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von isiariane » Sa Aug 12, 2017 7:54 pm

:lol: Der Pallas könnte mir auch gefallen. :wav:

Meine Isländer sind aber meistens Mausfalben, ist eine nette Farbe, sehen (fast) nie schmutzig aus und mir gefällt die Farbe einfach gut. Nun habe ich das Glück mittlerweile jederzeit günstig an Isländer zu kommen. Natürlich keine Turniertölter sondern eher verkorkste Viecher, aber meistens sind das echt nette Tierchen, wenn man etwas Zeit, Geduld und ein gutes Händchen ihnen gegenüber hat. Seit gut 10 Jahren habe ich eine Freundin die eine Islandernothilfe betreibt und aus ganz Deutschland Pferde bekommt. Bis vor einigen Jahren habe ich immer mal wieder einige von den Ponys für einige Zeit übernommen und ihr nach einigen Wochen/Monaten nette umgängliche Tiere zurück gegeben. Nicht ein Isi war wirklich gestört. Manche waren etwas schwierig, aber alle waren liebenswert und auf ihre Art toll. Diese Tiere blieben natürlich in ihrem Besitz und ich habe ihr und den Ponys einfach geholfen. Einige dieser Isländer sind auf dem Hof meiner Freundin hier im Nachbarort geblieben, da wo meine Ponys mittlerweile im Offenstall stehen. Vier Isländer haben bei ihr ein endgültiges Zuhause gefunden. 3 alte ausrangierte Isländer und ein Islandwallach aus einer Gestütsauflösung, die Ponys waren schon dem Schlachter versprochen, da wurde dann die Isländernothilfe eingeschaltet und alle verfügbaren Isi-Liebhaber sind mit Hänger losgezogen und haben einige der 57 Ponys geholt, aufgepäppelt und einige haben diese Ponys dann auch übernommen und gekauft. Somit hat die älteste Tochter dieser Freundin einen tollen Isländer recht günstig bekommen. Und der Isi hat ein tolles Zuhause und ein super Frauchen bekommen. So läuft es dann. Bisher war nur einmal ein Mausfalbe in der Nothilfe zur Vermittlung, der ist dann vor 3 Jahren zu mir gekommen und ist dann auch geblieben. Das ist mein Teigur, ein netter aber etwas scheuer Isländer mit nicht genau geklärter Herkunft.


So, nun zum HUnderennen. Bis MIttag war es sogar trocken. :D Danach hat es leider durchgehend geregnet. Es waren auch einige Pudel dort, in verschiedenen Größen und Farben und Alters.
Ich habe wie letztes Jahr wieder einen Parcour aufgebaut und die Leute etwas bespaßt. Danach habe ich die Starter in der richtigen Reihenfolge an den Start begleitet. Am Nachmittag habe ich dann meine kleine Waikiki auch starten lassen. Sie ist Sieger bei den Junghunden bis 30 cm geworden. :wav: Mozart und HUmboldt waren natürlich auch den ganzen Tag dabei. Aber laufen lassen habe ich sie nicht. War halt eigentlich als Trainer und Helfer eingesetzt. Aber mega stolz auf meine kleine Renn-Maus bin ich natürlich schon und der Pokal sieht nett aus. Außerdem gab es noch eine Urkunde und eine Tüte Hundefutter, also das Nenngeld habe ich dicke wieder raus. :lol:
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

Rohana
Supernase
Beiträge: 4872
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Rohana » Sa Aug 12, 2017 8:11 pm

@Gitte: Von Gabe hast Du uns hier doch auch schon Fotos gezeigt - die Oldies unter den Pferden sind genauso ganz besonders wie die unter den Hunden. Ich kann gut verstehen, dass Du ihn immer noch vermisst. So einen Freund vergisst man nie!

@Ariane: Toll dass Du Dich so für die Nothilfe-Isis eingesetzt hast! Wenn jemand mit einem Händchen für die Tiere sich so kümmert, dann bekommen sie wieder eine echte Chance auf ein schönes Leben. Mausfalben find ich auch hübsch und wie du sagst: seeehr praktisch :mrgreen: . Die Anschaffung eines Pferdes muss wirklich nicht sooo teuer sein - aber der Kostenfaktor ist ja vor allem das was so im Laufe der Jahre zusammenkommt: Unterstellmiete, Ausrüstung, Tierarzt, Schmied,.... Das läppert sich.

Schade dass Euch Euer Hunderennen so verregnet ist. Macht ja schon alles bei Sonnenschein mehr Spaß :roll: .
Zu Waikikis Sieg ganz herzliche Glückwünsche. Soo eine kleine Rennsemmel :D :streichel: .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2178
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von isiariane » Di Aug 15, 2017 12:56 pm

Ich hatte mal wieder einen Vormittag der so etwas anders lief, wie ich es mir vorgestellt hatte. :lol:

Humboldt das Schnauzertier hat immer mal wieder Schmuddelohren, eigentlich nichts Schlimmes, einfach nur schmutzig. Das geht seit Monaten so. Sie sind schmuddelig, ich mache sauber und dann ist gut. Er kratzt nicht, sie riechen nicht unangenehm, sie sehen einfach nur schmutzig aus. Nun tobt er auch laufend mit unserer Bracke draußen auf dem Hof und schmuddelt sich dabei komplett ein. Jedenfalls war es über Wochen einfach nur ein optisches Problem. Seit ca. 2 Wochen jammerte der Knabe nun, wenn ich an sein rechtes Ohr komme und der Dreck wurde hart und krustig. Jeden Tag ein bißchen mehr und das linke Ohr wurde jetzt auch schmutzig. Also bin ich heute vormittag mit ihm zur Tierärztin gefahren, damit sie sich die Ohren mal anschaut. Mozart und Waikiki durften auch mit. Die Kleine sollte einfach mal Tierarztpraxis sehen, muß ja nicht immer was Negatives sein, das man da rein geht. Und Mozart hat ja immer mal wieder rechts etwas Triefauge. Das linke Auge ist als Junghund operiert worden, er hatte ein Rolllied. Und seine Ohren sehen eigentlich gut aus, aber er jammert, wenn man sie kämmt oder Haare zupft....

Ich also gutgelaunt zur Tierärztin, das Wartezimmer war erstaunlich leer und nach 5 Minuten waren wir dran. MOzart als erstes auf den Behandlungstisch. Auge angeschaut, Tropfen bekommen das das Auge sich etwas beruhigt und den Rat das rechte Auge dann operieren zu lassen. Ohren anschauen, sehen gut aus, sie kann nichts finden, meint er ist durch das Triefauge einfach empfindlich und hat mir Ohrentropfen mitgegeben. Klingen toll, ist Manuka-Honig aus Neuseeland mit drin. Die sollen ihm gut tun.

Dann Waikiki auf den Tisch. Sie hat tränende Augen. Das wäre nicht schlimm, die Bindehäute sehen gut aus. Ist wohl etwas viel Wind in die Augen gekommen. Das sie genetisch etwas empfindliche Augen hat weiß ich. Hatte auch mit nichts anderem gerechnet. So hat sie die Tierärztin mal wieder gesehen, eine kleine Untersuchung erlebt und gut war es.

Zuletzt also Humboldt auf den Tisch gehoben. Sie schaute sich kurz die Ohren an und hat ihm eine leichte Narkose verpasst, damit sie die Ohren in Ruhe und ohne Schmerzen für ihn sauber machen kann. Erstmal hat sich HUmboldt dreimal auf dem Behandlungstisch übergeben müssen. Er war ja nur leicht sediert und lag in Bauchlage da und spukte und spukte. Das Hundetier tat mir richtig leid. :streichel: Dann wurde das rechte Ohr gesäubert. Jede Menge Dreck und harter Ohrenschmalz wurde rausgeprokelt. Teilweise mit den Fingern, teilweise mit Pinzette und teilweise mit Ohrreiniger eingeweicht raus gewischt. Es war wirklich ausschließlich Schmutz und Ohrenschmalz. :roll: Ich hatte ja schon Sorge, das ich irgendwas übersehen hatte. Aber keine Milben oder irgendwas anderes, was Ansteckendes. Das war ja meine größte Sorge.

Danach wurde mir mein halbschlafender Hund ins Auto getragen und ich bin erstmal einkaufen gefahren und was man sonst so noch erledigen muß, wenn man schon mal in die nächste Stadt fährt. Humboldt war ja auch ansprechbar, nur laufen und stehen ging noch nicht. Nach gut einer Stunde waren wir dann endlich zuhause, die Rückfahrt über hat er zuerst noch geschlafen, aber dann saß er schon wieder aufrecht und schaute aus dem Fenster. Zuhause angekommen musste er erstmal nötig pieseln (wie ein Mädchen, Bein heben ging noch nicht :lol: ), dann legte er sich ins Gras und pennte wieder ein. Ich habe ihn dann rein gerufen und er kam auch artig, krabbelte in seine Box, legte sich hin und pennte sofort wieder ein und schnarcht seitdem. :D

Ich hatte gedacht die Tierärztin reinigt Humboldt die Ohren, gibt mir Augentropfen für Mozart mit und das wäre es gewesen. Eigentlich hatte ich den Hunden versprochen, auf dem Rückweg im Wald anzuhalten und einen schönen Spaziergang zu machen. Natürlich haben wir auch nochmal über meine kleine Chihuahua-Hündin gesprochen. Der Klinik-Bericht liegt ihnen ja vor. Ist jetzt knapp zwei Wochen her. Die Tierärztin ist auch noch immer geschockt, das Nelli es nicht geschafft hat, wo sie doch schon fast über den Berg war.

Nun werde ich Mozart einige Zeit seine Augentropfen verabreichen und dann einen Termin für die zweite Augen-OP machen. Und im Herbst sehe ich die Tierärztin dann zur Kastra von meinen Mini-Shetty-Hengst, den ich ja vor einigen Wochen aufgenommen habe. Der Kleine war vorher als "Spielball" für einen großen Hengst in der Box genutzt worden. Er sollte jetzt erstmal mit zwei Doggen als Kumpel im Garten leben, bis er dann wieder mal für einen großen Hengst als Boxgesellschaft gebraucht wird. Der kleine Kerl hat fiese Narben von seinem Vorleben. Aber nun lernt er das Leben mit anderen Ponys in Gesellschaft kennen. Er läuft seit einigen Wochen mit meinen beiden Isländern und den drei anderen Shettys (alles Wallache) auf Koppel. Der Kleine war meine gute Tat für dieses Jahr.

Nun hoffe ich, das Humboldt die Aktion gut wegsteckt und Mozart dann die OP auch. Wenn dann noch die Hengst-Kastra im Herbst gelaufen ist, dann habe ich auch keine große Sehnsucht meine Tierärztin (außer zu den Impfungen) die nächste Zeit aufsuchen zu müssen.
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

Doro
Große-Nase
Beiträge: 1882
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Doro » Di Aug 15, 2017 2:05 pm

Donnerwetter, da hast du ja heute früh schon was erlebt.
Dann mal gute Genesung für die Rasselbande.
Das Hunderennen hatte ich auch auf dem Schirm, da so viel Regen angesagt war sind wir nicht gekommen.
Viele Grüße
Doro

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 26003
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Andy » Di Aug 15, 2017 2:16 pm

@Ariane: Das war ja auch mal wieder ein Programm.... ich hoffe, dass dein Humboldt sich schnell wieder berappelt.


Und gerade lese ist, dass Airberlin nun Insolvenz angemeldet hat! Da kann ich ja noch dankbar sein, dass ich mit dieser Airline nach München und wieder zurück gekommen bin, wenn auch nicht ganz so pünktlich und reibungslos wie erhofft.... :wink:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

PudelmonsterBeni
Riesen-Nase
Beiträge: 2375
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von PudelmonsterBeni » Di Aug 15, 2017 2:29 pm

dino hat geschrieben:
Sa Aug 12, 2017 5:13 pm

@ Christiane: Der Pallas gefällt mir richtig gut. So ein Pony ist wirklich praktisch, vor allem wenn man älter wird :D nur dass mit dem Runterfallen ist auch nicht besser, ich habs mal ausprobiert :lol: Mein Traumpferd ist und bleibt der Friese aber auch die sind heute nicht mehr so wie früher, sie werden auch größer gezuechtet. Mein Gabe war noch der alte, barocke Typ. 27 Jahre hat er mich begleitet und als ich ihn altersbedingt nicht mehr so viel reiten konnte, habe ich mir eine junge Welsh Cob (1,42 m) Stute dazu gekauft. Da die beiden im Sommer auf unserer Weide mit Unterstand stehen, ist es nicht so teuer :wink: Mein Gabe wurde fast 32 Jahre alt und obwohl ich ihn die letzten Jahre nicht mehr reiten konnte, fehlt er mir noch immer und er wird auch immer mein Traumpferd bleiben.
Vielleicht findest du ja doch noch eine Gelegenheit wieder zu reiten, vielleicht eine Reitbeteiligung? Ich drücke dir jedenfalls die Daumen.

Ich habe nun eine Reitbeteiligung auf einer Welsh Cob Stute, ein ganz, ganz tolles Tier <3 Da ich aber die letztes Jahre immer auf einem Hannoveraner mit 1,80 Stockmaß geritten bin, der auch im Trab einen recht eleganten, langen Schritt hatte.. war das mit den doch recht kurzen Beinen von Dolly erstmal gewöhnungsbedürftig :lol: Dafür ist sie wahnsinnig bequem :streichel:
Dein Gabe war ein wunderschönes Tier und ich bin auch schon seit jeher von Friesen fasziniert und kann das absolut verstehen, dass es dein Traumpferd ist :streichel:
Lisa mit Beni

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Rohana
Supernase
Beiträge: 4872
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Rohana » Di Aug 15, 2017 7:46 pm

Ariane, bei Dir ist auch immer was los :roll: . Wobei ich ja schon erleichtert war zu lesen, dass die Ohren wirklich nur dreckig waren - bei Deiner Beschreibung fielen mir da alle möglichen anderen Dinge ein und keine davon wäre schön gewesen :? .
Dies Manukahonigzeug hatte ich auch mal für Kabas Ohren. Die waren zu der Zeit auch ein bisschen empfindlich, ... aber ohne nennenswerten Befund. Ich muss gestehen, ich fand das Zeug ganz übel. Es klebt wie doof und verteilt sich überall hin wo man es nicht haben will. Und ich fand auch nicht, dass es irgendwas gebracht hätte. Nun bin ich mal gespannt wie es Dir damit ergeht.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2178
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von isiariane » Di Aug 15, 2017 8:31 pm

Ich muss gestehen, ich denke das will meine Tierärztin auch wissen, ob dieses Ohrenzeugs was bringt. Sie gab es mir mit dem Kommentar: Schauen sie mal ob es was bringt, das ist neu, das hab ich noch nie eingesetzt. :lol:

Humboldt geht es jedenfalls deutlich besser. Ich darf seine Ohren wieder berühren ohne das er aufjault. :klatsch: Er klappt seine Kippohren oft auf halb acht und ich mache sie dann meistens wieder runter. Das war die letzten Tage nur mit Jaulen von ihm möglich. Er war vorhin schon wieder in Spiellaune und hat Mozart aufgefordert. Einen kleinen Spaziergang haben wir am Nachmittag auch schon wieder gemacht und er marschierte brav mit. Ich denke mal morgen ist er wieder völlig ok und normal.
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

Doro
Große-Nase
Beiträge: 1882
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Doro » Di Aug 15, 2017 8:49 pm

Hatte hier nicht irgendwo mal jemand geschrieben das die Ohren nach Anwendung von dem Honigzeug Pilze bekommen haben?
Viele Grüße
Doro

isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2178
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von isiariane » Di Aug 15, 2017 8:52 pm

Macht mich nicht verrückt. :keule:
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

Rohana
Supernase
Beiträge: 4872
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Rohana » Mi Aug 16, 2017 8:59 am

isiariane hat geschrieben:
Di Aug 15, 2017 8:31 pm
Ich muss gestehen, ich denke das will meine Tierärztin auch wissen, ob dieses Ohrenzeugs was bringt. Sie gab es mir mit dem Kommentar: Schauen sie mal ob es was bringt, das ist neu, das hab ich noch nie eingesetzt. :lol:
Nahezu dasselbe hat meine TA auch gesagt ... man braucht halt immer mal Leute, die sowas zum ersten Mal benutzen und einem einen vernünftigen Bericht liefern. Sowohl zur Wirkung als auch zum Handling. Vorher hat man ja vor allem das was der Kundendienst der Firma einem erzählt - und dass die begeistert sind ist ja klar :frech: .
isiariane hat geschrieben:
Di Aug 15, 2017 8:31 pm
Humboldt geht es jedenfalls deutlich besser. Ich darf seine Ohren wieder berühren ohne das er aufjault. :klatsch:
:wav:
Das wird nun allerdings vor allem an der gründlichen Reinigung liegen und nicht an der wundersamen Wirkung des Manuka :wink: :mrgreen: .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Pashmino
Mini-Nase
Beiträge: 119
Registriert: Mo Jan 11, 2016 8:40 pm

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Pashmino » Mi Aug 16, 2017 9:17 am

Vor kurzem gab's im polar-chat einen sehr positiven Bericht eines Hundehalters über die Wirksamkeit des Manuka-Honigs. Seine Hündin hatte eine Mittelohrentzündung... aber eben: ob's überhaupt oder zu welchen Teilen der Honig war, der geholfen hat, kann ja schlussendlich niemand sagen. Einen Versuch ist's dennoch wert!

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11162
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Iska » Mi Aug 16, 2017 10:02 am

schön, daß es schon besser geworden ist.... :klatsch: gute Besserung weiterhin und alles Gute für die OP :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2178
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von isiariane » Mi Aug 16, 2017 10:49 am

Die Tropfen mit dem Manuka-Honig bekommt MOzart. Der hat ja eigentlich nichts mit den Ohren, der ist einfach nur empfindlich. :D

Humboldt hat ein Mittel das eine Woche wirkt ins Ohr bekommen, nachdem es ordentlich gereinigt worden ist, einfach damit ich da momentan nicht ran muß. Der bekommt kein Honig ins Ohr. :lol:

Nach euren Berichten werde ich natürlich Mozart seine Ohren genau beobachten und bei dem geringsten Verdacht, das ihm die Honig-Tropfen schaden, diese sofort absetzen. Erstmal klingen die aber sehr gut und sehr natürlich. Mit Manuka-Honig aus Neuseeland, Calendula und Milchsäure. Die Tropfen heißen Otysan. Es ist eine zähflüssige Substanz in einem Fläschchen mit Pump-Spender.
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 8540
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Aktueller Wetter- und Klönthread!

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Aug 16, 2017 10:56 am

Es war Natalie, die bei Samir schlechte Erfahrungen mit dem Manuka Honig gemacht hat:
natze76 hat geschrieben:
Di Jul 01, 2014 2:54 pm

(...) Vor dem Manuka Honig hatte er einfach nur etwas mehr "Schnodder" im Ohr - vermutlich Malasezzien (oder wie die heißen). Durch den Honig sind aber die vorhandenen Haare in den Ohren richtig verklebt und hat das ganze bebrütet. Ich habe den Honig GsD nur einmal rein gemacht, sonst wäre es noch schlimmer geworden.(...)

Lg natze76


Da war es wohl der Honig pur. Bei Arianes Präparat ist es ja nur ein Bestandteil.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „Talk und Hilfe“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], gisela, goldi2008 und 3 Gäste