Schwarz vs Weiß

Lissy
Mini-Nase
Beiträge: 106
Registriert: Mo Okt 20, 2014 9:32 am
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Schwarz vs Weiß

Beitrag von Lissy » Mo Jan 26, 2015 1:24 pm

Nachdem sich mein Lebensgefährte so langsam damit abfindet, dass es kein Whippet, sondern ein Pudel wird,
kam die Frage nach der Farbe auf. Fest steht, es soll keine Neufarbe sein und Apricot bzw. Red ist ebenfalls ausgeschieden.
Die vier übrigen Farben gefallen mir alle sehr gut. Silber ist nicht so seins und die braunen sind wohl rar gesät.
Mein Favorit wäre weiß, wenngleich ich schwarz auch total schön finde.
Ich kann mich da nicht so recht entscheiden in welche Richtung ich nun auf Züchtersuche gehen soll.
Gibt es irgendwelche Besonderheiten bei den jeweiligen Farbschlägen, die zu beachten sind und/oder mir die Entscheidung erleichtern?

Vielleicht kann auch jemand Bilder von schwarz und weiß in jeweils gleicher Frisur posten (gern auch Wald- und Wiesenschnitt ;-) )

Benutzeravatar
Jette
Riesen-Nase
Beiträge: 2349
Registriert: Fr Mär 02, 2012 7:52 am

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Jette » Mo Jan 26, 2015 1:33 pm

Haha könnte ja fast mein Mann sein. :lol:
Der steht auch unheimlich auf Whippets und so einer sollte es eigentlich vor Jette, unserer GP-Hündin sein. :D

Also ich bin ein eingefleischter Black-GP-Fan.
Kannst ja mal auf meiner Seite Bilder anschauen gehen. :wink:

Das sich die Charaktere von der Farbe abhängig machen, glaube ich nicht.
Es gibt bei jeder Farbe solche und solche Pudels. Ist halt ne Charaktersache.
Viele liebe Grüße von Ati, Aaron und Jette sowie Tasia aus dem Regenbogenland

Lissy
Mini-Nase
Beiträge: 106
Registriert: Mo Okt 20, 2014 9:32 am
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Lissy » Mo Jan 26, 2015 1:50 pm

Hab grad mal durchgeschaut. Eine freche Zuckerschnute wie mir scheint. ;-)

Charaktere meinte ich weniger. Mehr so Besonderheiten wie,man findet die Zecken im weißen Fell besser oder
was ist bei welcher Farbe bei Ausstellungen etc. zu beachten.
Da unsre Holländerin auf Ausstellung geht wird der Pudel auch die ein oder andre mitmachen.

Benutzeravatar
Jette
Riesen-Nase
Beiträge: 2349
Registriert: Fr Mär 02, 2012 7:52 am

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Jette » Mo Jan 26, 2015 2:00 pm

Zur Ausstellung kann ich dir nix sagen.
Da ich aber nen weißen und schwarzen Hund habe, weiß ich, dass man
- bei den Weißen die Zecken schneller findet
- beim Fotografieren die Weißen viel einfacher zu fotografieren sind
- die Weißen eher schmutzig aussehen
- bei den Weißen kann man eher Leckstellen/Tränenstellen also rote Stellen im Fell sehen.
Viele liebe Grüße von Ati, Aaron und Jette sowie Tasia aus dem Regenbogenland

Benutzeravatar
rakanel
Zwerg-Nase
Beiträge: 701
Registriert: Mo Feb 24, 2014 9:24 pm

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von rakanel » Mo Jan 26, 2015 8:34 pm

ich bin ( natürlich neben apricot) auch ein schwarz-großpudel-fan :D
ich kann dir nur schildern, was mir spontan zu beiden farben einfällt. ob positiv oder negtiv ist dabei natürlich ansichtssache :wink:

schwarz:
- frühzeitiges ergrauen
- wirken evtl. angsteinflößend auf kinder oder nicht hundeerfahrene menschen

weiß:
- sehr auffällig, d.h. viieel aufmerksamkeit von passanten
- wirkt freundlicher
- schnelleres entdecken von zecken, wunden und dreck

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9620
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Jan 26, 2015 9:03 pm

Hier könnt ihr auch schwarze und weiße Großpudel Mädels im "natürlichen" Look vergleichen.
http://euripus.de/

Wobei diese Schur bei den Ausstellungspudeln nicht zugelassen ist :wink: .
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3496
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Resi » Mo Jan 26, 2015 10:04 pm

ich finde weiß einfach total praktisch.
1. man sieht den Dreck bevor der Hund damit auf dem weißen Bettlaken Platz nimmt
2. Zecken findet man leicht und sogar schon auf dem Spaziergang
3. sie heizen sich im Sommer nicht so auf wie dunkle Hunde
4. die Menschen haben weniger Angst vor weißen als vor schwarzen Hunden

Nachteil, ist dass man eben auch Grasflecke hat und wenn man mit einem Frischgebadeten weißen Hund rausgeht und der dann wie ein Wischmopp von seinen Freunden über Matschewege geschleift wird, ist es aus mit der Pracht aber das Meiste fällt zum Glück wieder ab. Irgendwie sind sie bis zu einem gewissen Masse selbstreinigend.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Falbala
Zwerg-Nase
Beiträge: 769
Registriert: Fr Aug 20, 2010 6:06 pm

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Falbala » Di Jan 27, 2015 8:06 am

Ja, der charmante grüne Fleck auf Luxuspopo... und sämtlicher sonstiger Dreck, Ungeziefer etc. ist gut zu sehen. Die Besitzerin von Pennie sagt immer, dass sie den Grad der Verschmutzung ihrer sattbraunen Pudeline am mehr oder weniger weissen Falco sieht.

Uns ist es schon passiert, dass Kinder auf Falco zulaufen und ihn umarmen wollen. Macht bei Falco nichts, aber generell ist das nicht so pralle. Ist Pennie noch nie passiert (sie wirkt wie eine Schwarze). Falco wird von HH sehr unterschätzt, soll jeden Welpen/Junghund sozialisieren und natürlich haben die alle Welpenschutz *hust*. Gut, dass uns viele kennen. Bei Nicht-HH empfinde ich das als klaren Vorteil, denn wegen uns wechselt keiner die Strassenseite, aber bei HH habe ich mir manchesmal eine Rottweiler-Optik gewünscht. Umgekehrt glaubt man einem Schwarzen beim Sport eher, dass er ein richtiger Hund ist, "richtig" jagen, arbeiten kann, was sich aber mit dem Kennenlernen dann erledigt, wenn man den Weissen dann erlebt.

Frisch gewaschen find ich ihn manchmal zu "aufgetusst", so strahlend weiss. Ich mag ihn optisch am Liebsten leicht eingestaubt und etwas nass mit Locken. Ich muss ihn aber alle 2-3 Wochen waschen, weil ich sonst nicht mehr durchkomme. Er ist schon ein Ferkel - im Gegensatz zu meiner kleinen Weissen, die sich nicht schmutzig macht. Unterschied kurz nach und kurz vor dem Waschen:

Bild

Bild
Zookie (Toypudel *3.2.2009) & Falco (Grosspudel *1.12.2012)

Prinzesschen Etepetete und der Ohrwaschelkönig

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13038
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Iska » Di Jan 27, 2015 10:17 am

wir haben ja nun weiß und ich schließe mich allem gesagten an... es hat Vor- und auch ein paar Nachteile........;)
Heute, nach einer durchgeregneten Nacht und 1A-Matscheboden im Wald hatten die Nachteile die Oberhand..... :lol:

Ansonsten finde ich weiß schon sehr schön.... Vorteil in Herbst und Winter (ohne Schnee!) : man sieht den Hund meist gut.... ich hab zwar letztes Jahr ein Leuchthalsband gekauft, aber wir haben es noch nie gebraucht..... :mrgreen:

Ich wollte auf jeden Fall einen hellen Pudel, weil wir hier viele neue Nachbarn mit Kleinkindern haben und hell freundlicher wirkt.....

Unser Olli, der schwarze Riesenschnauzer, wurde oft als bedrohlich angesehen, obwohl gerade er mit Kindern ein absoluter Traum war.... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 5765
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Rohana » Di Jan 27, 2015 10:55 am

Dass viele Leute schwarze Hunde bedrohlich finden, das kenn ich auch - von unserer vorherigen schwarzen Setterhündin. Die war eine Seele von Hund, die niemals nicht irgendwem ein Leid getan hätte. Aber es gab doch immer wieder Leute, die sich vor ihr fürchteten.
Lustigerweise ist mir das mit meiner schwarzen Kaba noch nie passiert. Irgendwie scheinen die meisten Leute anzunehmen, dass Pudel per se lieb sind. Egal ob frisch geschoren oder wie jetzt im winterlichen Langhaarwuschel - Angst hatte vor ihr noch niemand.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Lissy
Mini-Nase
Beiträge: 106
Registriert: Mo Okt 20, 2014 9:32 am
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Lissy » Di Jan 27, 2015 1:18 pm

Danke für eure Erfahrungen.
Es bestätigt bisher doch nach wie vor meine Tendenz zum weißen Pudel.
Wäre natürlich ein leuchtender Farbklecks in unsrem Rudel, was ja doch schwarzdominant ist. :D

Wie sieht es denn beim Schneiden aus? Gibts da unterschiede?

Fragen über Fragen...

Benutzeravatar
Moni
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12868
Registriert: Di Apr 13, 2010 9:29 pm
Wohnort: Großpudel Miro und Kleinpudel Cookie Hohenlohekreis

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Moni » Di Jan 27, 2015 1:45 pm

Ich würde mir auch einen weißen GP holen- sie sehen zwar schnell schmuddelig aus, aber dreckiger als die schwarzen sind sie ja auch nicht- da weiß man dann wenigstens was man da auf die Couch lässt :mrgreen: . Ansonsten sieht man sie im dunkeln viel besser und stolpert nicht immer drüber oder setzt sich versehentlich drauf :lol: :lol: :lol: . Ist hier alles schon passiert. Ja und Angst haben auch nicht alle vor ihnen. Hier gibt es bestimmt 5 Hunde die Angst vor großen schwarzen Hunden haben, weils sie schon mal von einem gebissen wurden :roll: . Ansonsten finde ich ist das schwarze Fell einfacher zu bürsten, zumindest gegenüber den Aprikosen, weil es etwas drahtiger und dicker ist und nicht so schnell filzt. Und vom Charakter her sagt man den Schwarzen etwas mehr Ruhe nach, bei meinem triffts auf jeden Fall zu :wink: .
Liebe Grüße-
Bild
Cookie Mäusestrichliste Sept.2014: IIIII IIIII

Benutzeravatar
Jette
Riesen-Nase
Beiträge: 2349
Registriert: Fr Mär 02, 2012 7:52 am

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Jette » Di Jan 27, 2015 2:19 pm

Moni hat geschrieben:Und vom Charakter her sagt man den Schwarzen etwas mehr Ruhe nach, bei meinem triffts auf jeden Fall zu :wink: .
Das ging aber an Jette vorüber!!! Die ist alles andere als ruhig. :D
Viele liebe Grüße von Ati, Aaron und Jette sowie Tasia aus dem Regenbogenland

Lissy
Mini-Nase
Beiträge: 106
Registriert: Mo Okt 20, 2014 9:32 am
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Lissy » Di Jan 27, 2015 2:34 pm

Solche und solche findet man immer und überall.
Die Holländischen Langhaar Schäferhunde wie mein Lebensgefährte einen hat gelten als sensibel
und ruhiger im Charakter wie die beiden anderen Haarvarietäten.
Die Hündin ist aber ein absoluter Springinsfeld und die Sensibilität suche ich an dem Hund immer noch.

Lissy
Mini-Nase
Beiträge: 106
Registriert: Mo Okt 20, 2014 9:32 am
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Re: Schwarz vs Weiß

Beitrag von Lissy » Di Jan 27, 2015 2:38 pm

Wie schaut es denn mit Allergien bei den weißen aus?
Bisher habe ich beim durchforsten keine erhöhte Allergiebereitschaft beim weißen gefunden, wie es bei anderen Rassen der Fall ist.
Stimmt das`?

Antworten

Zurück zu „Schwarze und Weiße“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste