Ein Jahr nach der Diagnose "Netzhautablösung"

Hier kann alles zu Zwerg-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
mulle
Supernase
Beiträge: 3382
Registriert: Fr Nov 14, 2008 8:37 am
Wohnort: Baden-Württemberg

Ein Jahr nach der Diagnose "Netzhautablösung"

Beitrag von mulle » Di Feb 13, 2018 10:22 am

haben wir den Schock verdaut.
Nach einem kleinen Sturz von der Treppe und anstoßen an Möbel wurden wir stutzig und ließen wir Paulchems Augen untersuchen mit allem was dazugehört. Diagnose beidseitige Netzhautablösung. Es muß ein schleichender Prozess gewesen sein den wir nicht bemerkt hatten auch nicht beim Gassi gehen da Paulchen schon immer gut in Nasenarbeit war hat er das so verschleiern können.
Seine Brettspiele konnten wir auch vergessen da er zwar roch wo das Leckerlie versteckt war aber er bekam die Schublade oder Fächer nicht auf und der FRust war sehr gro0.Aber immer nur Papprollen oder zerknülltes Zeitungspapier oder Korkkist mit versteckten Leckerlie war schnell langweilig.
WER HAT NOCH MEHR IDEEN für drinnen und auch für draussen an Spiele die Paulchen hören bzw.riechen kann.Unsere Gassirunden(immer die gleichen)wurden fast ein Kinderspiel. Wo wir am anfang noch 1 Std. brauchten,schaffen wir oft schon in 30 - 45 Min. je nach Tagesform.Die ganz große Runde schafft er zwar auch aber man merkt schon wie er sich konzentrieren muß, das sieht man an srnem Gang da tippelt er nicht mer so locker und er ist danach daunda will er nur nochh seine Ruhe. Solch Ausflüge weden nun ganz anders Bild
Bei den Gassirunden mu0 man schin auf der Hut sein und ihn immer im Blickfeld haben. Ansonsten isr der kleine Bursch total fit.
Auch das ist Vergangenheit. Fazit.... Es ist zwar teilweise für uns allen anstrengend aber auch schön weil man so manche Dinge mit anderen Augen sieht.
Bild
Liebe Grüße von Moni mit Zwerg-Paulchen geb. am 16.Sept.2007 und Toyharli-Purzel 05. Januar 2005
Bild

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2103
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Ein Jahr nach der Diagnose "Netzhautablösung"

Beitrag von Aurelia » Di Feb 13, 2018 3:05 pm

Das tut mir leid, dass euer Paulchen erblindet ist... :streichel: Aber ich finde es ganz toll, wie ihr euch darauf einstellt und versucht, ihm sein Leben so schön und normal wie möglich zu gestalten. Orientiert er sich denn nun vermehrt an Purzel?

Da mein Caesar auf dem linken Auge einen maturen Grauen Star hat und auch das rechte Auge periphär betroffen ist, wollte ich mich schon mal prophylaktisch über den Umgang mit sehbehinderten Hunden informieren und bin dabei auf diese Website stoßen: http://www.blinde-hunde.de/blinderhund/index.html Vielleicht kennt ihr die schon, aber dort werden auch Spielsachen für blinde Hunde vorgestellt, wie z.B. ein Snackball mit Sound.

Außerdem gibt es auch zwei Bücher zu dem Thema mit Beschäftigungs- und Spielideen: https://www.amazon.de/Blinder-Hund-Ratg ... dpSrc=srch und https://www.amazon.de/Siehst-Leben-eine ... dpSrc=srch

Ich wünsche euch und Paulchen alles Gute!
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9171
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Ein Jahr nach der Diagnose "Netzhautablösung"

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Feb 13, 2018 8:57 pm

Da schließe ich mich an; es ist schön, dass ihr Möglichkeiten findet, euch zwar einschränkt, aber so viel schönes Hundeleben wie möglich erhaltet.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6056
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Ein Jahr nach der Diagnose "Netzhautablösung"

Beitrag von Bupja » Do Feb 15, 2018 5:45 am

Hallo Moni,

wie schön, mal wieder etwas von euch zu lesen. Ich hoffe, es geht euch gut.

Toll, dass ihr euren Weg gefunden habt mit der Blindheit des kleinen Kerls umzugehen. :klatsch:

Wie alt sind die beiden jetzt?
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

gisela
Supernase
Beiträge: 4709
Registriert: Mo Feb 04, 2008 4:11 pm
Wohnort: Schwandorf in der Oberpfalz

Re: Ein Jahr nach der Diagnose "Netzhautablösung"

Beitrag von gisela » Do Feb 15, 2018 9:01 am

Schön mal wieder von euch zu hören,ja es ist ein anderes Leben mit einem blinden Hund,aber man gewöhnt sich dran,unsere Winni war auch mit 9 blind,sie kam aber auch gut damit zurecht.
BildBild


Liebe Grüsse von Gisela mit Gina,Kimi,Elomee und Trixi und Winni im Herzen

Antworten

Zurück zu „Zwerg-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste