VDH?

Fragen, Tips und vieles mehr zur Pudelzucht.
Antworten
Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3448
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Resi » Mi Feb 11, 2015 8:30 am

Papiere vom VDH heißt Ahnentafel, die bekommt erstmal grundsätzlich jeder Hund, der im vDH gezogen wurde. Hat er eine Fehlfarbe wird das in den Papieren vermerkt, eventuell mit dem Zusatz von der Zucht ausgeschlossen aber eben normale Papiere. Regiesterpapiere bekommen zum einen Hunde, die nicht im VDH gezogen wurden aber durch eine sogenannte Phänotypisierung vor einem Richter gezeigt haben dass sie wie Pudel aussehen. Wird mit solchen Hunden gezüchtet, erhalten die ersten 3 Generationen noch Registerpapiere danach ganz normale. Diese Registerpapiere sehen genauso aus wie die Normalen nur das eben erwähnt wird dass es sich um eine Ahnentafel aus dem Register handelt. Die Ahnentafel ist in diesem Fall leer. Dort dürfen nur VDH- bzw FCI gezogene Hunde geführt werden.

In anderen Zuchtverbänden kannst du meist mit allem züchten was du hast und alle bekommen auch Papiere. Was dann in diesen Papieren steht kann auch schon mal fraglich sein. Cindy hatte mal unterhaltsame Beispiele, in denen ganz deutlich wurde, dass die Ahnen nicht die Ahnen waren.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
Curly-Petra
Zwerg-Nase
Beiträge: 571
Registriert: Mo Feb 02, 2015 1:42 pm

Re: VDH?

Beitrag von Curly-Petra » Mi Feb 11, 2015 9:36 am

DIe Ahnentafel wird auch als Papier des Hundes bezeichnet... Mein Pudel hat eine solche die voll ist, gibt auch leere...



Gruß Petra
Ich bin nicht auf der Welt um so zu seine wie andere mich haben wollen!
http://i38.servimg.com/u/f38/18/76/82/33/img_7311.jpg

falla
Zwerg-Nase
Beiträge: 690
Registriert: Di Dez 04, 2012 8:47 am
Wohnort: Rödinghausen-Falla/Zp *9/12

Re: VDH?

Beitrag von falla » Mi Feb 11, 2015 11:39 am

meine falla hat auch eine. ich befürchte aber, dass das nichts zu sagen hat, da nicht vdh, sondern ein "ein personen dissiverein"
hätte ich mir auch selber basteln können :lol:
BildBild

Benutzeravatar
Ossi
Zwerg-Nase
Beiträge: 805
Registriert: So Dez 09, 2012 8:30 am
Wohnort: Oscar, ZP, 34cm, 6kg, 13.5.12

Re: VDH?

Beitrag von Ossi » Mi Feb 11, 2015 11:45 am

Ahhhhh! Danke Resi. Jetzt ist es auch für mich klar worum es geht/worauf es ankommt. :oops:
Liebe Grüße
Dana mit Oscar

Je mehr ich von den Menschen sehe, umso mehr schätze ich Hunde. (Friedrich der Große)
Bild

Benutzeravatar
Cindy
Supernase
Beiträge: 3258
Registriert: Di Jan 10, 2006 7:34 pm

Re: VDH?

Beitrag von Cindy » Di Feb 17, 2015 10:53 pm

@Ossi

Eine "Ahnentafel" darf jeder ausstellen. Solange er kein Logo und Namen eines eingetragenen Vereins verwendet, das zu verwenden er nicht die Berechtigung hat, ist alles ok.

Nur - die meisten "Ahnentafeln" kann man auch auf's Klo hängen, so viel sind sie wert.

@Resi

Meinst Du die "Ahnentafel" von dem Pudel-Labrador-Mischling?

Die war lustig .... so viel zu "Ahnentafeln" von Pudel-Irgendwas-Mischlingen ....
Viele Grüße
Cindy


"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du dir vertraut gemacht hast!" (Le petit prince, Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Cindy
Supernase
Beiträge: 3258
Registriert: Di Jan 10, 2006 7:34 pm

Re: VDH?

Beitrag von Cindy » Di Feb 17, 2015 10:54 pm

Harli hat geschrieben: Manchmal denke ich, es kann auch Glück sein, wenn man dem Hund die Gene nicht so direkt ansieht... Wie war das mit den cryptic Merles? Man muss dann nur die falschfarbigen Welpen untern Tisch verschwinden lassen, dann kriegt der Rest vom Wurf die passenden Rassepapiere. Gabs früher auch schon.
Cryptic Merles sind selten. Echte Cryptics sowieso .... Da hätte man viele Pudelwelpen untern Tisch verschwinden lassen müssen, um zu vertuschen, dass die Farbe Merle in der Pudelpopulation existiert. Man bedenke, dass Merle dominant vererbt wird.

Wir haben einen "beinahe Cryptic Merle" im Verein - ein Aussie ... also eine Rasse, bei der Merle seit zig Generationen originär vorkommt.
Der Rüde "Netop Blown Away" - auf der Website fälschlich als "sie" benannt -, Breeze hat nur diese eine Stelle am Fang, die aufzeigt, dass er eigentlich ein Merle ist ... Sieht man ihn nur von einer Seite, könnte man ihn als reinen red tri Aussie ansehen.

BTW - hatte die letzten beiden Tage einen Double Merle Sheltie gesehen .... taub. Zum Glück nur taub. Vermutlich ist das aber auch nur Einbildung, dass das vom Double Merle kommt .... war übrigens nicht der einzige taube Hund in dem Wurf.



@Rohana

Standard hin, Standard her .... die Farbe Merle existiert nicht in der Pudelpopulation. Um das entsprechende Allel in die Population reinzubekommen, muss man Vertreter fremder Rassen einkreuzen, die das Allel tragen.
Und wozu? Nur damit Vermehrer ihre "bunten Hunde" besser verkaufen können?

Wir reden hier immerhin von einem DEFEKTgen. Siehe den tauben Sheltie .... ich gehe davon aus, dass jeder hier, der Merle toll findet, auch bereit ist, solche Hunde aufzunehmen .... denn diese kommen immer wieder vor. Da ja jeder Hunde vermehren darf wie er lustig ist und viele Hundehalter gar nicht wissen, dass diese ihre ach so toll gefleckten Hunde aufgrund eines DEFEKTgens so gefleckt sind, ist diesen Haltern auch nicht klar, dass sie gegen das Tierschutzgesetz verstossen, wenn sie Merle mit Merle verpaaren.
Viele Grüße
Cindy


"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du dir vertraut gemacht hast!" (Le petit prince, Antoine de Saint-Exupéry)

Rohana
Supernase
Beiträge: 5242
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: VDH?

Beitrag von Rohana » Di Feb 17, 2015 11:51 pm

Cindy, ja, ich geb Dir ja recht. War ich so missverständlich mit dem was ich geschrieben hab? Ich versuch es nochmal:
- optisch gefällt mir merle
- nein, ich will keinen merle-Hund weil ich eben weiß, dass damit ein Defektgen verknüpft ist und weil ich persönlich lieber auf die Farbe verzichte als kranke Hunde zu produzieren (sprich: würde ich die Regeln aufstellen wäre Merle schlicht verboten)
- ich weiß aber auch, dass es viele Leute gibt, die das völlig anders sehen als ich, die das relativieren, die weniger rigoros, weniger radikal sind und sie haben ihre Argumente - dass ich die nicht teile ändert daran nichts
- ich mache die Regeln nicht, ergo kann ich die anderen Leute verdammen wenn ich das will, ich kann ihnen aber nicht meine Meinung, meinen Willen, meine Regeln aufzwingen
- was ich kann ist mit den anderen zu diskutieren, zu streiten, zu versuchen sie zu überzeugen

Und was die 'Pudelpopulation' betrifft (die Anführungszeichen sind nicht abwertend gemeint - sie sollen zeigen, dass es mir um die Definition geht):
Welche Hunde zu einer Population gehören beschließt ja der Verein, der Verband,... Zur Veredelung der Trankehner wurden Vollblüter eingekreuzt. Die Nachkommen sind als Trakehner anerkannt - reine Definitionssache, oder?! Wenn ein Verein beschließt, dass das gezielte Einkreuzen eines Pointers in die Dalmatinerpopulation in Ordnung ist und die Nachkommen anerkennt und sie 'Dalmatiner' nennt - reine Definitionssache, oder?! Nimm nun an, einer der Pudelvereine entschließt sich wegen der Beliebtheit der Merlefarbe die gezielte Einkreuzung eines merle-Aussies zu genehmigen und die Nachkommen, wenn sie ansonsten phänotypisch dem Pudelstandard genügen, als Pudel anzuerkennen - dann wären sie per Definition innerhalb dieses Vereins Pudel, oder?! - Klar, das ist Fiktion, aber das ist es was ich meine. Diese Rassegrenzen sind menschengemacht. Sie sind nicht gottgegeben, keine natürliche Schranke.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3448
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Resi » Mi Feb 18, 2015 10:17 am

@ Cindy: ja ich glaube es war eine Doodle AT

@Rohana: Das Einkreuzen von Fremdrassen ist historisch gesehen nichts Neues und auch nichts verwerfliches. Man macht es um bestimmte Rassemerkmale hervorzubringen oder wieder zurückzubringen. Es geht dabei um Gesundheit und Leistung, beides oft verbunden mit dem Exterieur. Für solche Einzuchtprogramme gibt es vorher wirklich konkrete Ziele und vorallem ein klares Zuchtprogramm. Da kann auch nicht einfach mal ein Züchter sagen wumms das mache ich. Was man mit diesen Vorbereitungen und auch mit den Kontrollen während so eines Programmes versucht zu vermeiden sind negative Folgen, treten gesundheitliche Probleme auf ist ganz schnell Schluss mit dem Programm.

Das Einbringen eines nachweislichen Defektgenes bringt keiner Rasse Vorteile sondern lediglich Nachteile da die damit verbundenen Probleme zu Lasten der Gesundheit gehen. Bei der Einbringung der Farbe Merle geht es doch nur um das Äussere, um das Ego des Besitzers, der was Besonderes haben will. Verständnis habe ich für solches Handeln nicht im Geringsten.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Rohana
Supernase
Beiträge: 5242
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: VDH?

Beitrag von Rohana » Mi Feb 18, 2015 11:48 am

Resi hat geschrieben: @Rohana: Das Einkreuzen von Fremdrassen ist historisch gesehen nichts Neues und auch nichts verwerfliches.
Ja, Resi, das ist in etwa das was ich zu erklären versuchte - in Beispielen, bzw. in anderen Worten als Du.
Resi hat geschrieben:Man macht es um bestimmte Rassemerkmale hervorzubringen oder wieder zurückzubringen. Es geht dabei um Gesundheit und Leistung, beides oft verbunden mit dem Exterieur. Für solche Einzuchtprogramme gibt es vorher wirklich konkrete Ziele und vorallem ein klares Zuchtprogramm.
Das weiß ich - siehe Dalmatiner-Beispiel.
Resi hat geschrieben:Da kann auch nicht einfach mal ein Züchter sagen wumms das mache ich.
Auch das weiß ich.
Resi hat geschrieben:Was man mit diesen Vorbereitungen und auch mit den Kontrollen während so eines Programmes versucht zu vermeiden sind negative Folgen, treten gesundheitliche Probleme auf ist ganz schnell Schluss mit dem Programm.
Vermutlich wäre das so wenn bei einem solchen Einzuchtprogramm Probleme aufträten. Bei der normalen Zucht innerhalb einer Rasse funktioniert diese Kontrolle leider nicht immer und überall so wie es wünschenswert wäre. Das wissen wir doch alle - sonst müsste über diverse rassetypische Krankheiten und Qualzucht,... nicht so viel diskutiert werden. Die Beispiele spar ich mir jetzt mal - wir kennen sie, oder?!
Resi hat geschrieben:Das Einbringen eines nachweislichen Defektgenes bringt keiner Rasse Vorteile sondern lediglich Nachteile da die damit verbundenen Probleme zu Lasten der Gesundheit gehen. Bei der Einbringung der Farbe Merle geht es doch nur um das Äussere, um das Ego des Besitzers, der was Besonderes haben will. Verständnis habe ich für solches Handeln nicht im Geringsten.
Auch ich habe dafür keinerlei Verständnis im Sinne von 'ich heiße das nicht gut, ich würde das nie machen oder wissentlich unterstützen.' Aber ich verstehe warum andere Leute sowas trotzdem machen und kenne ihre Argumente - in dieser Hinsicht 'verstehe' ich das. Andere tun es weil sie die Farbe toll finden und sich die damit verbundenen Probleme schön reden. Ich habe keine Möglichkeit es zu verbieten. Ein Verein oder Verband kann das verbieten, aber eben nur seinen Mitgliedern und nur so lange wie die Mitglieder, die an den Schalthebeln der Entscheidung sitzen, das auch so wollen.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Cindy
Supernase
Beiträge: 3258
Registriert: Di Jan 10, 2006 7:34 pm

Re: VDH?

Beitrag von Cindy » Mo Feb 23, 2015 10:22 pm

Rohana ... Wir reden hier nicht von Einkreuzungsprogrammen zum Erhalt einer Rasse, Erweiterung des Genpools etc.

So etwas geschieht, wie Resi schon ausgeführt hat, pber wihldurchdachte Zuchtprogramme unter strenger Kontrolle.

Das, was hier mit dem Einkreuzen von anderen Rassen um Merlefarbene Pudelmischlinge zu bekommen, geschieht, hat mit durchdachten Zuchtprogrammen zum Rasseerhalt NICHTS zu tun.

Das dient nur der Geldmacherei der Produzenten dieser Tiere und dem "ich will was Besonderes" Wunsch der Käufer.

Das wissentliche Einkreuzen eines Gendefekts in eine Rasse, in der dieser Defekt zuvor NICHT vorhanden war, hat mit verantwortungsbewusster Zucht NICHTS zu tun.
Viele Grüße
Cindy


"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du dir vertraut gemacht hast!" (Le petit prince, Antoine de Saint-Exupéry)

Benutzeravatar
Curly-Petra
Zwerg-Nase
Beiträge: 571
Registriert: Mo Feb 02, 2015 1:42 pm

Re: VDH?

Beitrag von Curly-Petra » Di Feb 24, 2015 12:42 am

Nur weil du es immer und immer wieder sagst wird es auch nicht wahrer Cindy! Das ist deine persönliche Meinung, ich und andre haben dazu eine völlig andere... :roll:


Und ich finde merle Pudel toll, habe gesunde und verdiene kein Geld damit! Und jetz kannst mich wieder schlagen und tausend deiner sinnfreien Gegenargumente bringen :fechten:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu seine wie andere mich haben wollen!
http://i38.servimg.com/u/f38/18/76/82/33/img_7311.jpg

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3448
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Resi » Di Feb 24, 2015 5:38 am

Curly-Petra hat geschrieben:Nur weil du es immer und immer wieder sagst wird es auch nicht wahrer Cindy! Das ist deine persönliche Meinung, ich und andre haben dazu eine völlig andere... :roll:

Als Züchter solltest du den Unterschied zwischen persönlicher Meinung und wissenschaftlichen Tatsachen eigentlich kennen und ihn nicht verneinen. Dem Wohl einer Rasse dient das einkreuzen eines fremden Defektgenes auf jeden Fall nicht. Es dennoch zu machen ist eine persönliche Sache, die negativ zu bewerten ist es nicht, da es ja genügend Argumente gegen solches Handeln gibt.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

falla
Zwerg-Nase
Beiträge: 690
Registriert: Di Dez 04, 2012 8:47 am
Wohnort: Rödinghausen-Falla/Zp *9/12

Re: VDH?

Beitrag von falla » Di Feb 24, 2015 8:55 am

Resi hat geschrieben:
Curly-Petra hat geschrieben:Nur weil du es immer und immer wieder sagst wird es auch nicht wahrer Cindy! Das ist deine persönliche Meinung, ich und andre haben dazu eine völlig andere... :roll:

Als Züchter solltest du den Unterschied zwischen persönlicher Meinung und wissenschaftlichen Tatsachen eigentlich kennen und ihn nicht verneinen. Dem Wohl einer Rasse dient das einkreuzen eines fremden Defektgenes auf jeden Fall nicht. Es dennoch zu machen ist eine persönliche Sache, die negativ zu bewerten ist es nicht, da es ja genügend Argumente gegen solches Handeln gibt.
ich finde das sehr schön auf den punkt gebracht. als ich hier die ersten merlepudel gesehen habe, hab ich die echtheit der pudel auch in frage gestellt und konnte mir nicht vorstellen, dass dies in der pudelzucht gewollt ist. und wie ich das hier so lese, ist das auch nicht gewollt. mögen tue ich die farbe auch, aber mit dem hintergrund des gendefektes würde ich mir so einen hund nie zulegen.
BildBild

Benutzeravatar
Ossi
Zwerg-Nase
Beiträge: 805
Registriert: So Dez 09, 2012 8:30 am
Wohnort: Oscar, ZP, 34cm, 6kg, 13.5.12

Re: VDH?

Beitrag von Ossi » Di Feb 24, 2015 8:56 am

Wie ist denn das mit der Sichtbarkeit dieses Gendefekts? Wenn das merle-Gen vorhanden ist, sieht man das dem Hund auf jeden Fall an?
Ich glaub Cindy oder Resi hatten da was über einen Aussie gesagt, dem man es fast nicht ansah. Ist das bei andern Rassen - speziell interessiert mich der Pudel - auch möglich?

Und wenn ich von "man" rede, meine ich auch mich als nicht-Experten!

Kann es sein, dass dann in Zukunft bei den Genuntersuchungen, wo jetzt schon auf Augenkrankheiten etc getestet wird, dann auch auf das merle-Gen getestet werden muss?
Liebe Grüße
Dana mit Oscar

Je mehr ich von den Menschen sehe, umso mehr schätze ich Hunde. (Friedrich der Große)
Bild

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3448
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Resi » Di Feb 24, 2015 9:35 am

wenn ein Hund Merle trägt ist es in der Regel sichtbar. Die sogenannten Crypticmerles sind eher selten aber es kann durchaus sein dass da dann nur ein Zentimeter Haar verändert ist und wenn man nicht weiß was das ist dann sieht man es eben auch nicht.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pudelzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast