VDH?

Fragen, Tips und vieles mehr zur Pudelzucht.
Antworten
Benutzeravatar
Ossi
Zwerg-Nase
Beiträge: 805
Registriert: So Dez 09, 2012 8:30 am
Wohnort: Oscar, ZP, 34cm, 6kg, 13.5.12

Re: VDH?

Beitrag von Ossi » Di Feb 24, 2015 9:42 am

Resi hat geschrieben:wenn ein Hund Merle trägt ist es in der Regel sichtbar. Die sogenannten Crypticmerles sind eher selten aber es kann durchaus sein dass da dann nur ein Zentimeter Haar verändert ist und wenn man nicht weiß was das ist dann sieht man es eben auch nicht.
Verstehe... Leider find ich das jetzt nicht beruhigend... :roll:
Liebe Grüße
Dana mit Oscar

Je mehr ich von den Menschen sehe, umso mehr schätze ich Hunde. (Friedrich der Große)
Bild

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3448
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Resi » Di Feb 24, 2015 10:17 am

Solange du beim VDH Pudel erwerben wirst, und dabei in den Linien keinerlei Registerhunde sind, wirst du keine Angst haben müssen. Niemals wird der VDH Merlepudel anerkennen.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11874
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Iska » Di Feb 24, 2015 11:59 am

Resi hat geschrieben:
Curly-Petra hat geschrieben:Nur weil du es immer und immer wieder sagst wird es auch nicht wahrer Cindy! Das ist deine persönliche Meinung, ich und andre haben dazu eine völlig andere... :roll:

Als Züchter solltest du den Unterschied zwischen persönlicher Meinung und wissenschaftlichen Tatsachen eigentlich kennen und ihn nicht verneinen. Dem Wohl einer Rasse dient das einkreuzen eines fremden Defektgenes auf jeden Fall nicht. Es dennoch zu machen ist eine persönliche Sache, die negativ zu bewerten ist es nicht, da es ja genügend Argumente gegen solches Handeln gibt.
sehe ich ebenso.....
Bei den Doggen ist zum Glück seit Jahren gefleckt x gefleckt in D verboten.... :klatsch: im Ausland z.T. leider nicht, aber es ist ja auch "wichtig", ein *schöneres Weiß* zu bekommen.... :( da ist wohl nebensächlich, daß da oft taube Hunde fallen...
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Lissy
Mini-Nase
Beiträge: 106
Registriert: Mo Okt 20, 2014 9:32 am
Wohnort: Kreis Cochem-Zell

Re: VDH?

Beitrag von Lissy » Di Feb 24, 2015 5:11 pm

Ich will dann auch mal zum Thema "Merle" schreiben.
Ich selbst habe ja eine merlefarbene Mischlingshündin und habe früher mal Meerschweinchen gezüchtet,
wo die Farbe auch ein Thema ist.

Die Farbe mit Sinn und Verstand gezüchtet ist erstmal nicht das Problem, wenn man weiß wie man verpaaren darf und wie nicht.
Riskant wird es, wenn verdeckte Merles auftreten und diese erkennt man allerhöchstens beim Welpen.
Verpaare ich beispielsweise einen sable farbenen Collie mit einem Merlefarbenen Hund bekomme ich verdeckte Merle Hunde.
Diese Hunde sind dann Merleträger, die aussehen wie ein Sable Hund.
Wenn nun solch ein Hund unwissentlich oder bewusst mit einem weiteren Merleträger verpaart wird ist das Chaos perfekt.

Ohne speziell einem Verein etwas unterstellen zu wollen, sehe ich aber noch ein weiteres Risiko in der ganzen Sache.
Das Merle musste ja durch Fremdrassen eingekreuzt werden.
Welche Hunde kommen da in Frage? Richtig, in erster Linie Hütehunde. Diese Hunde haben mit dem MDR1 defekt zu kämpfen.
Glaube kaum, dass da alle immer drauf geachtet haben.
Und das braucht der Pudel als doch noch recht gesunde Rasse wohl eher nicht.

weißtiger
Mini-Nase
Beiträge: 329
Registriert: Fr Dez 23, 2011 7:56 am

Re: VDH?

Beitrag von weißtiger » Mi Feb 25, 2015 9:22 am

Hi!
Noch mal ich. Hab erst kürzlich mit einer Aussi-Züchterin über Merle gesprochen. Wir beide waren grad allein. Sie meinte, klar ist Merle prinzipiell ein Defektgen und brauchen tuts auch keiner. Aber wenn ich meine Hunde ohne Merle züchte, dann fallen meistens sehr dunkle Welpen und die sind einfach schwer zu verkaufen, fast jeder möchte helle oder "bsondre" Hunde bei den Aussies! Sie züchtet übrigens im VDH, und das äußerst gewissenhaft, sie extra zum Decken nach Tschechien gefahren, wegen des höheren Genpools bei ihren Hunden.
Gruß Gina

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3448
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Resi » Mi Feb 25, 2015 9:39 am

weißtiger hat geschrieben:Hi!
Noch mal ich. Hab erst kürzlich mit einer Aussi-Züchterin über Merle gesprochen. Wir beide waren grad allein. Sie meinte, klar ist Merle prinzipiell ein Defektgen und brauchen tuts auch keiner. Aber wenn ich meine Hunde ohne Merle züchte, dann fallen meistens sehr dunkle Welpen und die sind einfach schwer zu verkaufen, fast jeder möchte helle oder "bsondre" Hunde bei den Aussies! Sie züchtet übrigens im VDH, und das äußerst gewissenhaft, sie extra zum Decken nach Tschechien gefahren, wegen des höheren Genpools bei ihren Hunden.
Gruß Gina

traurig aber es ist die Realität. Hut ab vor der Frau dass so auch zu formulieren. Das sollte anderen doch zu denken geben.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
Cindy
Supernase
Beiträge: 3258
Registriert: Di Jan 10, 2006 7:34 pm

Re: VDH?

Beitrag von Cindy » Mi Feb 25, 2015 6:51 pm

@Lissy

Hast Fu nicht gelesen, dass es nicht stimmt, dass für Melre beim Pudel Fremdrassen eingekreuzt werden mussten.

Das Merle-Defektallel ist bereits seit Jahrhunderten in den Pudelartigen Hunden drin .... Wir waren bisher alle nur zu blind, das zu erkennen. Vermutlich alles cryptic merles. Und jetzt ist es auf wundersame Weise sichtbar geworden.


@weisstiger

Ja, so ist das. Viele Züchter von Aussies, Border und Co bekommen zu hören "wie? Keine Bunten? Nur die 'normalfarbenen'? Neeee, wollen wir nicht, so was hat doch jeder. Wir wollen was Besonderes!!!"

Das verkauft sich einfach besser .... Und man schaue doch mal, WO es Merle "Pudel" gibt?

Der Zwinger "Terragethen" war der erste .... Und was davon zu halten war, hatte ich ja schon geschrieben. Terragethen/Utopia ist die gleiche Baustelle wie Tegan Park/Rutland Manor bei den Doodles.
Viele Grüße
Cindy


"Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was Du dir vertraut gemacht hast!" (Le petit prince, Antoine de Saint-Exupéry)

Falbala
Zwerg-Nase
Beiträge: 769
Registriert: Fr Aug 20, 2010 6:06 pm

Re: VDH?

Beitrag von Falbala » Di Mär 17, 2015 6:41 am

Gelöscht. Die Betreffende hat es, denke ich, gelesen und das war das, was ich beabsichtigt habe.
Zuletzt geändert von Falbala am Di Mär 17, 2015 9:35 am, insgesamt 1-mal geändert.
Zookie (Toypudel *3.2.2009) & Falco (Grosspudel *1.12.2012)

Prinzesschen Etepetete und der Ohrwaschelkönig

Jymmie
Mini-Nase
Beiträge: 258
Registriert: Fr Jul 20, 2012 12:27 pm
Wohnort: Saarland, KP Tobi 12/09
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Jymmie » Di Mär 17, 2015 7:05 am

Ich habe die ganze Diskussion mitgelesen, beteilige mich jedoch normal nicht an solchen Themen, da sie umstritten sind und viel Ärger bereiten.
Daher möchte ich zum Thema selbst nicht beitragen. Ich bitte jedoch alle egal wie hitzig die Diskussion auch ist, darauf zu achten, dass ein Forum kein rechtsfreier Raum ist und man sich gut überlegen sollte, was man von wem behauptet!
Viele Grüße von Jenni mit Tobi

Benutzeravatar
Isi
Zwerg-Nase
Beiträge: 924
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: VDH?

Beitrag von Isi » Sa Okt 14, 2017 8:19 am

*******************
Die Diskussion ist alt, ich mache einen neuen Anlauf.
Ich habe diesen Link gefunden und fand es interessant zu lesen - vielleicht geht es anderen genauso:

https://www.vrz-dhs-ost.de/hundezucht/d ... -oder-vdh/

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3448
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: VDH?

Beitrag von Resi » Sa Okt 14, 2017 9:38 am

welch entzückende Polemik... ich hab einfach keinen Bock das im Detail auseinanderzunehmen
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
Samsi
Mini-Nase
Beiträge: 494
Registriert: So Aug 26, 2012 2:12 pm

Re: VDH?

Beitrag von Samsi » So Okt 15, 2017 11:59 am

Ich habe den Text nur überflogen, da mich die Kartellstreitigkeiten und die Entstehungsgeschichte nicht so sehr interessieren. Aber zu Information und Bewertung der Quelle möchte ich zum VRZ-DHS anmerken, dass man dort u.a. Cockerpoos und Labradoodle problemlos mit Papieren züchten kann, die Zuchtstätte nie kontrolliert wird, die Wurfabnahme vom eigenen Tierarzt durchgeführt wird und der Tierarzt auch die Zuchttauglichkeitsprüfung sowie Gesundheitsuntersuchungen durchführen darf.
Liebe Grüße,
Steffi mit Paco und Sam

Benutzeravatar
Isi
Zwerg-Nase
Beiträge: 924
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: VDH?

Beitrag von Isi » Do Okt 19, 2017 9:34 am

Samsi hat geschrieben:
So Okt 15, 2017 11:59 am
Ich habe den Text nur überflogen, da mich die Kartellstreitigkeiten und die Entstehungsgeschichte nicht so sehr interessieren. Aber zu Information und Bewertung der Quelle möchte ich zum VRZ-DHS anmerken, dass man dort u.a. Cockerpoos und Labradoodle problemlos mit Papieren züchten kann, die Zuchtstätte nie kontrolliert wird, die Wurfabnahme vom eigenen Tierarzt durchgeführt wird und der Tierarzt auch die Zuchttauglichkeitsprüfung sowie Gesundheitsuntersuchungen durchführen darf.
Vielen Dank!
Mir ging es beim Posten des Links genau um solche Einschätzungen und Meinungen.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pudelzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste