nochmal merle-thema

Fragen, Tips und vieles mehr zur Pudelzucht.
Antworten
Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9193
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Feb 09, 2016 9:30 am

Den Artikel finde ich sehr interessant und auch gut geschrieben.
Vielen Dank dafür, Elke!

Deine EInleitung finde ich leider nicht dolle, ich weiß nicht, was Petras sonstige Aktivitäten in diesem Thread zu tun haben - das gibt eben "Geschmäckle" und lenkt leider von diesem wichtigen und ernsten Thema ab.
Vielleicht könntet ihr diese privaten Kabbeleien lassen?

Mich würde es sehr freuen, das Thema ist spannend und wichtig, es käme auch ihm zugute.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3472
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Resi » Di Feb 09, 2016 9:51 am

diese Dilutegeschichte wird ja auch in dem von mir auf der vorangegangen Seite verlinkten Zuchtempfehlungen besprochen. Ebenfalls mit der Empfehlung nicht mit betroffenen Hunden zu züchten. Ich denke all diese dort genannten Probleme in der Zucht werden von Menschen wie Petra einfach wegignoriert und kleingeredet. Man will es nicht hören und verstehen weil das ja hieße man müsste selbst etwas ändern und dabei Fehler eingestehen. Das können manche Mensche eben nicht. Ich habe von Petra übrigens kein anderes Statement erwartet. mich wundert nur, dass sie immer noch in dieses Forum mit uns vielen so beschränken Usern kommt. Was mich auch wundert dass jemand mit derart tierschutzrelevanten Aussagen hier von den Admins geduldet wird.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

weißtiger
Mini-Nase
Beiträge: 329
Registriert: Fr Dez 23, 2011 7:56 am

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von weißtiger » Di Feb 09, 2016 10:32 am

Hi, ich nochmal!
Es ist nicht so, dass ich denke, dieser "fehlfarbene" Labrador ist wegen seiner Farbe gesundheitlich nicht in Ordnung. Ich denke, das Problem liegt in vlt. zu unkritischen Käufern, die sich vor dem Hundekauf nicht umfassend informieren. Allerdings ist es auch nicht ganz einfach, an entsprechende Informationen heranzukommen. In Vereinen wird zwar recht ausführlich beraten und davor gewarnt, auf Hundehändler u. Wühltischwelpen hereinzufallen, aber bezüglich Erbkrankheiten bei bestimmten Rassen u. Farben erfährt man meist so gar nichts. Wahrscheinlich, weil in den Hundesportvereinen ja auch Züchter vertreten sind. Grade deswegen ist es wichtig, dass diese Problematik in Foren bekannt gemacht wird. Vielen Dank für diesen Artikel!
LG Gina

Benutzeravatar
Rosinchen
Mini-Nase
Beiträge: 280
Registriert: Mo Dez 01, 2014 9:37 am
Wohnort: Nähe Berlin Spandau

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Rosinchen » Di Feb 09, 2016 11:07 am

Hauptstadtpudel hat geschrieben:Den Artikel finde ich sehr interessant und auch gut geschrieben.
Vielen Dank dafür, Elke!

Deine EInleitung finde ich leider nicht dolle, ich weiß nicht, was Petras sonstige Aktivitäten in diesem Thread zu tun haben - das gibt eben "Geschmäckle" und lenkt leider von diesem wichtigen und ernsten Thema ab.
Vielleicht könntet ihr diese privaten Kabbeleien lassen?

Mich würde es sehr freuen, das Thema ist spannend und wichtig, es käme auch ihm zugute.

:klatsch: :klatsch: :klatsch: !
Liebe Grüße
Evelyn

Benutzeravatar
Phoebe
Supernase
Beiträge: 3462
Registriert: Mo Okt 12, 2009 9:51 pm
Wohnort: Dresden

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Phoebe » Di Feb 09, 2016 11:08 am

weißtiger hat geschrieben: Es ist nicht so, dass ich denke, dieser "fehlfarbene" Labrador ist wegen seiner Farbe gesundheitlich nicht in Ordnung. Ich denke, das Problem liegt in vlt. zu unkritischen Käufern, die sich vor dem Hundekauf nicht umfassend informieren. Allerdings ist es auch nicht ganz einfach, an entsprechende Informationen heranzukommen.
Ja da bin ich ganz bei dir!
weißtiger hat geschrieben:In Vereinen wird zwar recht ausführlich beraten und davor gewarnt, auf Hundehändler u. Wühltischwelpen hereinzufallen, aber bezüglich Erbkrankheiten bei bestimmten Rassen u. Farben erfährt man meist so gar nichts. Wahrscheinlich, weil in den Hundesportvereinen ja auch Züchter vertreten sind.
Das ist ganz unterschiedlich und hängt einfach auch vom Verein ab.
Wir, bzw. meine Leute im Agi und ich, wir schauen sehr gut hin wo wir unsere Hunde kaufen. Bzw. raten und beraten Vereinsmitglieder oder auch mal jemand der am Zaun steht und fragt :wink: . Derzeit sind wir gemeinsam *hihi* auf der Suche nach einem Sheltiezüchter für ein Vereinsmitglied. Denn das ist auch kein leichtes unterfangen.
Natürlich sehen wir auf Turnieren viele Hunde. Mixe, aus VDH Zucht, aus Dissi usw.
manchmal ist Dissi sogar "besser" ... beispielsweise gefallen mir die Aussis von da viel mehr ... in Typ und Charakter
Andere Rassen würde ich aber auch nur beim VDH kaufen. Aber dort auch wiederum nicht bei jedem Züchter, denn auch da gibts schwarze Schafe.
Wenn ich weiß was es für ein Hündchen werden soll, muss ich einfach ganz viele Informationsquellen anzapfen, bevor ich zur Tat schreite ...

Aber wenn ich dann von einem Vereinsmitglied höre, dass sich ihr Chef der Tierarzt ist absichtlich einen Cockerpoo kauft und damit hausieren geht, dass die ja viel gesünder wären wie reine Pudel oder Cocker ... da kann ich mir dann auch nur die nächste Wand für meinen Kopf suchen ... Denn dorthin würde ich dann niemanden schicken, um sich Informationen zum zukünfigen Vierbeiner zu holen ...
Bild

Benutzeravatar
Curly-Petra
Zwerg-Nase
Beiträge: 571
Registriert: Mo Feb 02, 2015 1:42 pm

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Curly-Petra » Di Feb 09, 2016 12:21 pm

Hauptstadtpudel hat geschrieben:Den Artikel finde ich sehr interessant und auch gut geschrieben.
..., Elke!

Deine EInleitung finde ich leider nicht dolle, ich weiß nicht, was Petras sonstige Aktivitäten in diesem Thread zu tun haben - das gibt eben "Geschmäckle" ...
Vielleicht könntet ihr diese privaten Kabbeleien lassen?

Mich würde es sehr freuen....

...und ganz genau so meinte ich es auch, aber klar zieht jeder nur das raus was er kann, diese ständigen persönlichen Sticheleien gegen mich persönlich sind es was ich als niveaulos betrachte, nix anderes.

kaum einer hier von euch kennt mich und das was ich tu oder denke wirklich, also bitte
Ich bin nicht auf der Welt um so zu seine wie andere mich haben wollen!
http://i38.servimg.com/u/f38/18/76/82/33/img_7311.jpg

Benutzeravatar
Phoebe
Supernase
Beiträge: 3462
Registriert: Mo Okt 12, 2009 9:51 pm
Wohnort: Dresden

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Phoebe » Di Feb 09, 2016 12:38 pm

Curly-Petra hat geschrieben: kaum einer hier von euch kennt mich und das was ich tu oder denke wirklich, also bitte
der Zauber des Internets ... verrückt :roll:
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9193
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Feb 09, 2016 2:16 pm

Curly-Petra hat geschrieben:
Hauptstadtpudel hat geschrieben:Den Artikel finde ich sehr interessant und auch gut geschrieben.
..., Elke!

Deine EInleitung finde ich leider nicht dolle, ich weiß nicht, was Petras sonstige Aktivitäten in diesem Thread zu tun haben - das gibt eben "Geschmäckle" ...
Vielleicht könntet ihr diese privaten Kabbeleien lassen?

Mich würde es sehr freuen....

...und ganz genau so meinte ich es auch, aber klar zieht jeder nur das raus was er kann, diese ständigen persönlichen Sticheleien gegen mich persönlich sind es was ich als niveaulos betrachte, nix anderes.

kaum einer hier von euch kennt mich und das was ich tu oder denke wirklich, also bitte
Nein, ich kenne dich nicht.
Aber ich habe deine Beiträge zu diesem Thema gelesen und mir fehlen da die Argumente?
Und das braucht es schon in solch einer Diskussion.
Leider wirst du persönlich angegriffen und das lenkt hier ständig vom Thema ab, das bedauere ich.
Aber so ganz ohne Inhalte deinerseits wird es schwierig.
Zuletzt geändert von Hauptstadtpudel am Di Feb 09, 2016 5:11 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Iris Fi.
Mini-Nase
Beiträge: 220
Registriert: Do Nov 14, 2013 4:24 pm

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Iris Fi. » Di Feb 09, 2016 2:32 pm

Ich kenne blaue und isabellfarbene Dobermänner. Diese haben wirklich enorme Haut- und Fellprobleme, welche lebenslang besondere Pflegemaßnahmen erfordern und den Hund natürlich auch in seiner Lebensqualität einschränken.
Handelt es sich hierbei um das selbe Problem?

Grüßle von Iris

Morgana
Zwerg-Nase
Beiträge: 858
Registriert: Do Jan 31, 2008 4:36 pm
Wohnort: 63067 Offenbach
Kontaktdaten:

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Morgana » Di Feb 09, 2016 2:41 pm

Iris Fi. hat geschrieben:Ich kenne blaue und isabellfarbene Dobermänner. Diese haben wirklich enorme Haut- und Fellprobleme, welche lebenslang besondere Pflegemaßnahmen erfordern und den Hund natürlich auch in seiner Lebensqualität einschränken.
Handelt es sich hierbei um das selbe Problem?

Grüßle von Iris
Ja, blau ist die Verdünnung von schwarz-rot, isabell kommt aus braun (vereinfacht erklärt).

Wiederum bereiten diese Farben bei z.B. den Windspielen keine Probleme. Vielleicht, weil es Windspiele fast nur in verdünnten Farben gibt :?: .
LG Stefanie

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9193
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Feb 09, 2016 2:58 pm

Wie ist es mit dem blue beim Pudel?
Ist das auch eine verdünnte Farbe?
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Morgana
Zwerg-Nase
Beiträge: 858
Registriert: Do Jan 31, 2008 4:36 pm
Wohnort: 63067 Offenbach
Kontaktdaten:

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Morgana » Di Feb 09, 2016 3:00 pm

Hauptstadtpudel hat geschrieben:Wie ist es mit dem blue beim Pudel?
Ist das auch eine verdünnte Farbe?
Nein, ist es nicht. Ich hab ja einen GP in blue. Blue sieht von weitem fast schwarz aus und ist ein nicht endgültig durchgesilberter Silber-Pudel. Der Vater meines Theo war silber, die Mutter weiss.

Eigentlich müsste die Farbe nicht blue, sondern anthrazit heissen :wink:
LG Stefanie

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9193
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Feb 09, 2016 5:11 pm

Dank dir, Stefanie!
Ich hatte nur noch so halb im Kopf, dass es im Zusammenhang mit Silbernen steht...
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

elkel
Zwerg-Nase
Beiträge: 514
Registriert: Sa Mai 07, 2011 5:31 am

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von elkel » Di Feb 09, 2016 6:14 pm

Danke Resi

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9193
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: nochmal merle-thema

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Feb 09, 2016 7:01 pm

Resi hat geschrieben:diese Dilutegeschichte wird ja auch in dem von mir auf der vorangegangen Seite verlinkten Zuchtempfehlungen besprochen. Ebenfalls mit der Empfehlung nicht mit betroffenen Hunden zu züchten. Ich denke all diese dort genannten Probleme in der Zucht werden von Menschen wie Petra einfach wegignoriert und kleingeredet. Man will es nicht hören und verstehen weil das ja hieße man müsste selbst etwas ändern und dabei Fehler eingestehen. Das können manche Mensche eben nicht. Ich habe von Petra übrigens kein anderes Statement erwartet. mich wundert nur, dass sie immer noch in dieses Forum mit uns vielen so beschränken Usern kommt. Was mich auch wundert dass jemand mit derart tierschutzrelevanten Aussagen hier von den Admins geduldet wird.
Wusste ich doch, dass ich davon schon gelesen hatte!
Nur nicht so ausführlich wie in dem Text von Daniela Koppenhöfer den Elke hier eingestellt hat.
Bei dem von dir verlinkten Text, Anja, kann einem echt ganz schlecht werden, auch was die anderen Tierarten angeht. :(
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pudelzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste