Juckreiz durch Lebertran?

Fragen und Tips rund um die Nahrung.

Moderator: Andy

Antworten
Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1173
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von pudelig » Di Sep 27, 2016 9:33 pm

Mein Micky hat ja immer mal wieder Kratzanfälle. Wir waren auch schon mal beim THP. Jetzt hatten wir sehr lange Ruhe. Vor ca. 3 Wochen fing das nun wieder an und hat sich in den letzten Tagen weiter gesteigert. Ich habe ihn heute von Kopf bis Fuß mit dem Flohkamm gekämmt - nix. Bisher bin ich auch nie fündig geworden. Nun fängt mein Poldi aber heute auch an :shock:
Ich habe die letzten Tage schon überlegt, was es wohl anderes in den Napf gab als sonst. Mir fällt nichts ein - außer Lebertran von haustierkost. Könnte davon der Juckreiz kommen?
Ich lasse ihn inzwischen seit 3 Tagen weg.
Viele Grüße
von ilo mit Micky, Kleinpudel * 02.01.2015
und
unvergessen Berner Poldi und Toy-Lady Rosi

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2195
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von Aurelia » Mi Sep 28, 2016 3:14 pm

Ob der Juckreiz vom Lebertran kommen könnte, kann ich leider nicht sagen, aber da beide Hunde betroffen sind, ist mir eingefallen, dass im Moment auch wieder die Herbstgrasmilben aktiv sind. Ein Befall mit diesen blöden Biestern führt ja auch zu Kratzanfällen und Juckreiz. Vielleicht könnte es das ja sein?
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1173
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von pudelig » Mi Sep 28, 2016 9:54 pm

Hätte ich diese dann mit dem bloßen Auge sehen können, beim Auskämmen?
Poldi hat heute nicht mehr gekratzt - war also nur der eine Tag. Und bei Micky ist es deutlich weniger heute - aber noch da.
Viele Grüße
von ilo mit Micky, Kleinpudel * 02.01.2015
und
unvergessen Berner Poldi und Toy-Lady Rosi

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2195
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von Aurelia » Do Sep 29, 2016 11:13 am

Caesar hatte vor einigen Jahren mal Herbstgrasmilben zwischen den Zehen und ich konnte die Viecher nicht wirklich mit bloßem Auge sehen. Aber wenn es beiden Hunden jetzt wieder besser geht, war es vielleicht doch der Lebertran... :?:
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1173
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von pudelig » Do Sep 29, 2016 4:56 pm

Micky war heute Nachmittag im Garten... und kratzt sich wie verrückt.
Was tut man denn bei Befall-sollten es diese Biester sein? Reicht es dann, ihn nicht mehr in den Garten zu lassen oder ist das behandlungsbedürftig?
Viele Grüße
von ilo mit Micky, Kleinpudel * 02.01.2015
und
unvergessen Berner Poldi und Toy-Lady Rosi

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 755
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von maiki » Do Sep 29, 2016 6:48 pm

Unser Early hatte das mal vor ein paar Jahren. Ich habe ihn jeden Tag in eine Wanne mit Kernseifenwasser gestellt. Danach gut abgespült. Nach ein paar Tagen war es weg.
Die Biester saßen aber bei ihm nur zwischen den Zehen. Ich konnte die bei seinem weißen Fell sehr gut sehen. Das muss echt jucken wie verrückt, der arme Kerl hat sich viel gebissen an den Füßen.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3461
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von Harli » Do Sep 29, 2016 10:42 pm

Hm, also ich kenne keinen Fall, wo Lebertran bei einem Hund Juckreiz ausgelöst hätte. (Was aber nicht heißt, das sowas nicht tatsächlich vorkommen könnte, der Lebertran könnte ja produktionstechnisch verunreinigt sein oder was auch immer und daher ne Unverträglichkeit auslösen.) Im Gegenteil, es gibt ja auch direkt Lebertransalbe GEGEN Juckreiz, also muss er ja für empfindliche Hunde geeignet sein.
Kratzen sich Deine beiden, bzw. jetzt nur noch Micky, denn hauptsächlich am Bauch und Beinen oder überall?
"Untenrum" nisten sich ja am ehesten die Herbstgrasmilben ein.

Ich würde mal zum Doc gehen mit dem Problem. Kannst natürlich auch erstmal die Kernseifewaschungen ausprobieren, wenn es nur die Pfoten/Beine betrifft, da kann man ja nix verkehrt machen. Höchstens, dass es die Lösung des Problems verzögert, falls es nicht hilft.
Ansonsten gabs bei uns im Tierheim damals gegen HGMilben genau wie bei anderem Milben-/Zeckenbefall je nach Schwere Stronghold oder Ivomec für die Hunde. Das müssen sie aber auch erstmal vertragen, sind halt ziemlich heftige Hammermittel, die aber so ziemlich jedes Geziefer abtöten.
Bild

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2195
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von Aurelia » Fr Sep 30, 2016 10:48 am

pudelig hat geschrieben:Reicht es dann, ihn nicht mehr in den Garten zu lassen oder ist das behandlungsbedürftig?

Falls es die Herbstgrasmilben sind, dann kann es natürlich sein, dass euer Rasen davon befallen ist (https://www.mein-schoener-garten.de/gar ... ister-1946). Dann wird sich Micky die Dinger immer von neuem von dort "einfangen"... :? Bekommt Micky ein chemisches Zeckenmittel? Davon werden saugende Parasiten ja abgetötet, aber der Biss juckt natürlich erst mal. Du kannst die Waschungen mit Kernseife ja ausprobieren und ansonsten beim TA nachfragen, ob er euch etwas gegen den Juckreiz geben kann.
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1173
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von pudelig » Sa Okt 01, 2016 5:10 pm

Stand der Dinge:
Micky bekommt Kratzattacken am Hals und am seitlichen Rumpf. Manchmal wie jeck. Und dann sitzt/liegt er wieder stundenlang ohne. Wenn er so intensiv und lange kratzt, dann werde ich schon ganz kribbelig vom zuschauen/-hören. Ich wollte heute eigentlich zum TA - habe es nicht geschafft. Werde es nächste Woche nachholen. Ich überlege, ob ich ihm das Scalibor-Halsband ummache, das ich hier seit den Sommerferien liegen habe.
An den Füßen knibbelt er nicht - spricht ja wohl gegen diese Milben. Würden die denn vom Halsband auch abgetötet werden?
Beide bekommen auch den Lebertran wieder. Bei Poldi war das Kratzen nur 1 Tag lang und ist vorbei. :n010: :n010: :n010:
Viele Grüße
von ilo mit Micky, Kleinpudel * 02.01.2015
und
unvergessen Berner Poldi und Toy-Lady Rosi

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2195
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Juckreiz durch Lebertran?

Beitrag von Aurelia » So Okt 02, 2016 12:36 pm

Wie Claudia schon schrieb, saugen die Milben hauptsächlich "untenrum", also an Beinen und Bauch. Ich denke, es ist eine gute Idee morgen mal einen TA draufgucken zu lassen, denn es gibt so viele Gründe, warum Hunde sich kratzen und da ist eine "Ferndiagnose" immer schwierig.
Toitoitoi... :streichel:
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Antworten

Zurück zu „Alles zum Thema Ernährung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste