Gedanken zum nahenden Ende

Alles rund um die grauen Schnauzen
Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 842
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von pudelig » Di Jun 14, 2016 8:00 pm

o Spyro, das tut ja wirklich weh, das so zu lesen! Aber mehr, als diese Sicherheit "dabei" zu haben, mehr kann es für uns Hundehalter wohl einfach nicht geben. Ein einziger winziger Trost, dass es halt so richtig ist. Aber der Verlust ist so schwer.
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3567
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von Spyro » Di Jun 14, 2016 9:03 pm

Das stimmt wirklich! Man entscheidet für das geliebte Tier und das ist im Endeffekt alles was zählt.
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 842
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von pudelig » Mo Aug 01, 2016 8:16 pm

Wer hätte das gedacht? Poldi war tatsächlich noch mit uns im Allgäu und in Österreich :streichel: Und nicht nur das! Er ist auch wieder lebend mit nach Hause gekommen. Ja wirklich, mein Mann und ich hatten darüber gesprochen, was wir machen, wenn er unterwegs sterben würde :cry: Ich wollte ihn natürlich dann wieder mit nach Hause nehmen... GSD ist es ja nicht wirklich so weit gekommen. Seit heute humpelt er wieder vorne ganz stark. Das hat er schon sehr oft so gehabt. Seit dem er die neuen Med. bekommt allerdings nicht mehr. Sollte es morgen noch immer so sein, dann rufe ich die TÄ an. Dann braucht er noch was überher. So war das oft. Dann gab es 2 - 3 Tage zusätzlich etwas und dann hatte er sich berappelt. Manchmal gings auch von allein wieder weg. Gestern hatte er sich noch so glücklich auf dem Rasen gewälzt. Welch ein langer Weg! So viel auf und ab. Mein Guter! Vor dem Urlaub hatte ich ihm gesagt, wenn er es nicht mehr schafft, dann darf er gehen :(
Er wollte noch mit!
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Rohana
Supernase
Beiträge: 5238
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von Rohana » Mo Aug 01, 2016 9:00 pm

Ich find ja auch: nehmt die 'Opas und Omas' mit in den Urlaub. Für all meine Oldtimer hat das noch jedesmal wie ein Jungbrunnen gewirkt. Meinen Sam hatte ich damals mehr als einmal so mit in der Bretagne: Medi-Kiste, dass ich Angst vor einer Grenzkontrolle (die gab es damals noch) hatte - da hätt man mich als höchst drogenverdächtig vermutlich erstmal eingebuchtet. Und immer im Hinterkopf, dass er zur Not eben dort in die ewigen Jagdgründe überwechseln würde. Und jedesmal hat er Seeluft geschnuppert, sich vollgestopft mit Muscheln (die hat er immer von den Felsen geerntet - sooo viel Protein ja eigentlich Gift für einen nierenkranken Hund :n010: ) und man konnte zusehen wie er auflebte.
Von daher find ich das nicht so erstaunlich dass der Poldi noch wieder mit heimgefahren ist. Und ich freu mich sehr für Euch, dass es so ist!!
Nun wünsch ich Euch, dass das Humpeln auch bald wieder vergeht und dass Ihr noch eine schöne Zeit mit Poldi haben werdet.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 8988
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Aug 01, 2016 10:07 pm

Dem schließe ich mich an - gute Besserung für Poldi. :streichel:

Das nimmt einen ja schon mit, wenn man darüber liest, wie mag es dir da erst gehen. :streichel:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Gero
Supernase
Beiträge: 2616
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von Gero » Di Aug 02, 2016 4:23 am

Wunderbare Nachricht!
Wahrscheinlich hat der gemeinsame Urlaub Poldi noch einmal Kraft geschenkt. Wir wünschen euch noch recht viel gemeinsame Zeit und schnelle Besserung für Poldi.

Benutzeravatar
Curly-Petra
Zwerg-Nase
Beiträge: 571
Registriert: Mo Feb 02, 2015 1:42 pm

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von Curly-Petra » Di Aug 02, 2016 1:26 pm

Ich würde es auch so sehen so lang das Tier noch gern frisst und läuft (egal wie schnelle und lange) will es noch, man sieht es auch wirklich an den Augen wenns nicht mehr will. Ich denke die kurzen Momente wos schlimm ist sind für uns schlimmer als für den jenigen selbst, denke ich zumindest, ich nehme mich da nicht aus.
So lang man selbst und der Hund es schafft wird es richtig sein. Sollte er apatisch und anhaltend uninteressiert an allem um sich rum werden,d ann denke ich ist es ein sicheres Zeichne.
Ich hoffe ihr habt noch eine schöne Zeit miteinander, keiner weiß wie lang die ist. Geniesse einfach jeden Tag wie ein Geschenk. :streichel:

Petra
Ich bin nicht auf der Welt um so zu seine wie andere mich haben wollen!
http://i38.servimg.com/u/f38/18/76/82/33/img_7311.jpg

Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 842
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von pudelig » Di Aug 02, 2016 7:34 pm

Mein Guter! Er humpelt nicht mehr - oder besser gesagt: er humpelt nur noch "normal" :? Tja, vielleicht will er nächstes Jahr doch noch mal mit an den Wolfgangsee :mrgreen:

Vor einigen Tagen habe ich einen schwarzen KP in der Stadt gesehen. Die Ohren waren schon grau. Der ging so stakelig-steifbeinig. Wie fremd das aussah bei einem Pudel!
Der war sicher noch ein paar Jahre älter als mein guter Poldi.
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Gero
Supernase
Beiträge: 2616
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von Gero » Mi Aug 03, 2016 4:34 am

Na siehste!
Tolle Nachricht - weiter so Poldi :streichel:

Benutzeravatar
dino
Große-Nase
Beiträge: 1722
Registriert: So Apr 15, 2012 4:22 pm
Wohnort: Golmbach GP, geb. 02/2012 und Bedlington Terrier, geb. 09/2016

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von dino » Mi Aug 03, 2016 6:02 am

Wie schön, das es ihm wieder besser geht. Unserem alten Charly ist der Urlaub auch immer gut bekommen. Nach 3 Tagen Nordseeluft fing er immer an richtig gut zu futtern :D Ich wünsche Poldi weiterhin gute Besserung :streichel:
LG Gitte mit Dino und Anton

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11866
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von Iska » Mi Aug 03, 2016 8:12 am

alles Gute für Poldi.... :streichel: und daß er Euch noch eine gute Zeit lang erhalten bleibt :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 842
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von pudelig » Di Aug 09, 2016 11:12 am

Eure Anteilnahme tut gut - vielen Dank! Und jetzt schwächelt mein anderer (Kater)Senior :( Er ist 15 und nach 3 1/2 Stunden Aufenthalt beim TA gestern steht nun das letzte Ergebnis noch aus. Wenn das Labor ein Tumorgeschehen ergibt, werde ich ihn erlösen. Wenn das nicht der Fall ist, könnten seine 39.000 Leukos :shock: wohl von seinem unglaublich rotten Zahnzustand kommen. Er frisst seit mehreren Tagen nicht mehr, hat nur noch gespuckt, zum Schluss dann noch Blut gespuckt. Er war so ausgetrocknet, dass die TÄ das klumpige Blut nicht abnehmen konnte.
2 schwache Senioren :cry:
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11866
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von Iska » Di Aug 09, 2016 11:20 am

ohje.... alles Gute den beiden.... :streichel: :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2281
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von isiariane » Di Aug 09, 2016 11:27 am

Das klingt aber garnicht gut. Fühle dich von mir virtuell einmal in den Arm genommen und fest gedrückt. :streichel:

DAnn hoffe ich mal, das der Kater sich nochmal berappelt und es dem Poldi weiterhin so gut geht.
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

Benutzeravatar
pudelig
Zwerg-Nase
Beiträge: 842
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Gedanken zum nahenden Ende

Beitrag von pudelig » Mo Feb 27, 2017 10:27 pm

Im Sommer habe ich euch meine "Gedanken zum nahen Ende" geschrieben. Nun ist bald Frühling und Poldi liegt noch immer neben mir.
Natürlich wird es immer "weniger" mit ihm. Ihm fällt nun schon der winzige Gassi-Gang (ca. 300 m ? bis zum Feld) den wir 3 x am Tag (seit 1 Woche meist nur noch 2 x am Tag) machen schwer und er will nicht mehr mit. Aber im Garten will er sich auch nicht lösen, das kennt er nicht. Na ja, nach 12 Jahren ist das halt so drin. Wir gehen auf einen Minigrünstreifen vor dem gegenüberliegenden Grundstück.
Aber er kann sich noch immer doll freuen...
Nach seiner jetzigen Schmerzmitteldosierung kommt nicht mehr viel -würde ihn dann noch müder machen (Novaminsulfon)
Vielleicht nehme ich ihn Freitag mit zur TÄ, wenn ich mit Rosi hinfahre. Vielleicht hat sie doch noch eine Idee.
In 3 Wochen wird er tatsächlich 12!
Ach Menno :(
Meinen Plan, ohne Senioren nach Italien zu fahren, den ziehe ich ja sowieso nicht durch. Geht einfach nicht, glaube ich. Ich kann doch meinen klapperigen Poldi nicht abgeben :bekloppt:
Viele Grüße,
ilo



mit den 3 Schätzchen

Micky, Kleinpudel * 02.01.2015, Rosi, Toy-Pudel * 06.06.2003
und Poldi, so fern und doch so nah

Antworten

Zurück zu „Senioren“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste