Anton, der Wasser-Bedlington

Antworten
Benutzeravatar
Isi
Große-Nase
Beiträge: 1517
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Anton trifft Dinos Familie

Beitrag von Isi » Mo Jun 05, 2017 10:43 pm

Wow, alle bisherigen Terrier besser erziehbar als der Pudel - was muss das für ein Kaliber sein. Oder bist du einfach mehr der Terrier-Typ? :lol:

Der Spaziergang klingt auch toll! Danke für die Bilder - eine außergewöhnliche und sehr schön anzusehende Truppe seid ihr!

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13327
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Anton trifft Dinos Familie

Beitrag von Iska » Di Jun 06, 2017 8:53 am

ja, schön, daß er die Familie kennengelernt hat.... :wav:
Zum Bellen wegen dem vielen Fell.... wir hatten in der Familie eine Briardhündin (die uns bzw. mich zum Hund *verleitet* hat... 8) ). ... die mochte Hunde, die mehr Fell hatten als sie selber, erstmal überhaupt nicht und tat das auch kund... Bobtails oder so.... da mussten wir immer ein bißchen lachen....:lol:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
plüsch
Mini-Nase
Beiträge: 183
Registriert: Mi Jun 19, 2013 2:17 pm

Re: Anton

Beitrag von plüsch » Di Jun 06, 2017 7:46 pm

Isi hat geschrieben:
Mo Jun 05, 2017 9:56 am
Ist das Fell eigentlich genauso Haar wie beim Pudel und entsprechend zu behandeln?
Das Fell vom Bedlington ist vor allem eines - viel viel viel weicher als vom Pudel. Damit überzeugt man jeden, der Beddies wegen der Frisur doof findet und keine Terrier mag. Wer einmal einen gekrault hat, will den nie wieder hergeben.
Seit Valerie auf einer Ausstellung einen gestreichelt hat, findet sie die nicht mehr doof :lol:

Schön, dass man dich hier noch liest, wo du uns im DF ja nicht mehr beehrst :(



Ich hab ja nur einen halben Terrier hier, aber mal abgesehen davon, dass Finya sowieso etwas aus der Reihe fällt, hat sie weniger Jagdtrieb (nur Sicht) als Frodo. Der ist ein ordentlicher Spurenjäger, aber Gott sei Dank sehr gut kontrollierbar. Das gleicht es dann aus.
Ich bin gespannt, ob Frodo später mal eine Beddie- oder eine Pudeldame zur Seite gestellt bekommt. Das Rennen ist noch nicht entschieden :D
Liebe Grüße von Resa mit den Plüschis

Bild

Benutzeravatar
dino
Große-Nase
Beiträge: 1784
Registriert: So Apr 15, 2012 4:22 pm
Wohnort: Golmbach GP, geb. 02/2012 und Bedlington Terrier, geb. 09/2016

Re: Anton trifft Dinos Familie

Beitrag von dino » Mi Jun 07, 2017 9:07 pm

Isi hat geschrieben:
Mo Jun 05, 2017 10:43 pm
Wow, alle bisherigen Terrier besser erziehbar als der Pudel - was muss das für ein Kaliber sein. Oder bist du einfach mehr der Terrier-Typ? :lol:
Es ist ja nicht so, dass Dino gar nicht gehorcht, das einzige Problem ist sein Jagdtrieb. Es geht ihm dabei wohl auch weniger ums jagen als ums rennen, da ist er wie im Rausch und schaltet sein bisschen Gehirn ab :cry: , wenn nichts zum jagen da ist, startet er auch einfach so durch, ohne jeden Grund. :keule: Deshalb geht er momentan nur an der Flexi, bei meinem Mann an der 10 m und bei mir sah der 5 m. Wenn bald die Felder hoch genug sind, kann er sicherlich auch mal wieder frei laufen, da haut er nicht ab. Bis dahin muss er sich mit dem Garten begnügen.

@ Resa: Da bin ich auch mal gespannt wer bei dir einzieht.

LG Gitte mit Dino und Anton

Gero
Supernase
Beiträge: 3261
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Anton trifft Dinos Familie

Beitrag von Gero » Do Jun 08, 2017 4:43 am

Guten Morgen!

Ist das vielleicht so eine Art Virus beim Pudel - das mit dem Jagen/Rennen???

Gero jagt ja auch gern Fahrzeugen hinterher - bei Tieren läßt er sich bisher gut stoppen/abrufen (außer von netten/heißen Mädchen :mrgreen: ).

Und wenn unterwegs mal keine Fahrzeuge auftauchen rast er auch los - einfach nur um rennen zu können. Bis vor Kurzem hat er das jedesmal beim Ableinen gemacht - erstmal einige 100 Meter rennen.

Das haben wir ganz gut abgebaut indem ich ihn nach dem Ableinen zwang (verbal) erstmal ne Strecke in meiner Nähe zu laufen. Jetzt schafft er es von allein im 10-20 Meter- Umkreis zu bleiben - bis zum ersten Fahrzeug 8)

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6169
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Anton trifft Dinos Familie

Beitrag von Bupja » Do Jun 08, 2017 5:17 am

Toadie geht auf Spur.

Leine weg = Toadie weg

Blöderweise ist Toadie auch überhaupt nicht verfressen.
Futterbeutel, gebratene Hähnchen, Superpfiff - nix hatte Erfolg.
Klappt halt schon alles, so lange kein Wild in der Nähe ist.

Deshalb ist bei uns die Leine konsequent dran.
Stört das Toadietier aber nicht weiter.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Gero
Supernase
Beiträge: 3261
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Anton trifft Dinos Familie

Beitrag von Gero » Do Jun 08, 2017 6:58 pm

Da hast du Glück Daniela, dass ihn das nicht stört.

Aber so ein "Renn-Pudel", der einfach um sich gut zu fühlen/glücklich zu sein rennen muß, der fühlt sich mit Leine "behindert".
Den Eindruck hab ich von Gero.

Wirklich entspannt laufen, interessiert schnüffeln usw. tut er nur wenn er nicht angeleint ist. An der Leine will er dauernd ziehen, immer voraus sein und das nervt schon sehr.

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6169
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Anton trifft Dinos Familie

Beitrag von Bupja » Fr Jun 09, 2017 5:19 am

Naja, in die Leine pfeffern tut Toadie trotzdem, aber eben nur mit knapp 6 kg. Da hat man dann “leicht“ reden :wink:

Ich kann Dir nur sagen, dass Toadie gut vier Jahre gebraucht hat, um halbwegs normal zu werden.

Im Urlaub war er sogar mit in den Pfahlbauten und in der Meersburg und hat es toll gemacht. Vor einem Jahr noch ein Ding der Unmöglichkeit.Das Ölm hätte sich benommen wie eine Pottsau.

Gut Ding will eben Weile haben und manche Hunde brauchen einfach ihre Zeit. Vieles, was Du von Gero beschreibst kenn ich von Toadie genau so auch.
Da hilft nur Langmut und eine konsequente Erziehung.

Vor einem Jahren war er auch nicht fähig auf dem Hundeplatz vernünftig mit mir zu arbeiten (wir waren alle zwei Wochen, da der Platz auch eine Stunde von uns weg ist). Es war zum.Teil einfach nur schrecklich und ich hab mich auch zum Teil echt geschämt.
Vor ein paar Wochen waren wir wieder hin und Toadie hat mit mir gearbeitet, als hätte er nie was anderes gemacht.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
dino
Große-Nase
Beiträge: 1784
Registriert: So Apr 15, 2012 4:22 pm
Wohnort: Golmbach GP, geb. 02/2012 und Bedlington Terrier, geb. 09/2016

Re: Anton trifft Dinos Familie

Beitrag von dino » So Jul 02, 2017 7:23 pm

Gero hat geschrieben:
Do Jun 08, 2017 6:58 pm
Da hast du Glück Daniela, dass ihn das nicht stört.

Aber so ein "Renn-Pudel", der einfach um sich gut zu fühlen/glücklich zu sein rennen muß, der fühlt sich mit Leine "behindert".
Den Eindruck hab ich von Gero.

Wirklich entspannt laufen, interessiert schnüffeln usw. tut er nur wenn er nicht angeleint ist. An der Leine will er dauernd ziehen, immer voraus sein und das nervt schon sehr.
Ich glaube Gero und Dino sind sich wirklich sehr ähnlich. :roll:
LG Gitte mit Dino und Anton

Benutzeravatar
dino
Große-Nase
Beiträge: 1784
Registriert: So Apr 15, 2012 4:22 pm
Wohnort: Golmbach GP, geb. 02/2012 und Bedlington Terrier, geb. 09/2016

Re: Anton, der Wasser-Bedlington

Beitrag von dino » So Jul 02, 2017 7:34 pm


Wir haben zwei Wasserratten :D
Als es jetzt so heiß war waren wir mit den beiden am Bach. Anton musste stellenweise schwimmen, beide hatten ganz viel Spaß

Bild

Bild

Hier sieht man gut, dass der Kleine gleich bis auf die Haut nass ist

Bild

Danach war trocken laufen angesagt.

Bild

Dino, da momentan leider ziemlich "gaga" mit der 10 m Flexi durch Rainer abgesichert.

Bild

Bild
LG Gitte mit Dino und Anton

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9772
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Anton, der Wasser-Bedlington

Beitrag von Hauptstadtpudel » So Jul 02, 2017 9:08 pm

Schöne Bilder!
Ich finde es ja immer toll, wenn die Hunde Spaß im/am Wasser haben! :D :D :D

Und gut, wenn hund sich nicht alleine trocken laufen muss. :wink:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Isi
Große-Nase
Beiträge: 1517
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Anton, der Wasser-Bedlington

Beitrag von Isi » Mo Jul 03, 2017 7:37 am

Gratulation zum Wasser-Bedlington, das Eis - äh Wasser - ist gebrochen :klatsch:
Ich finde auch toll, wie die beiden zusammen agieren. Eine echte Hundeliebe, denke ich angesichts deiner Fotos und Berichte.

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13327
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Anton, der Wasser-Bedlington

Beitrag von Iska » Mo Jul 03, 2017 8:23 am

super....:D
Anton ist ja wirklich gleich *durch*... das fällt einem hier ja noch mehr auf als bei den Pudeln...;)
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Luise2016
Zwerg-Nase
Beiträge: 510
Registriert: Di Aug 23, 2016 8:35 am
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Anton, der Wasser-Bedlington

Beitrag von Luise2016 » Mo Jul 03, 2017 11:01 am

Schön anzusehen :D . Nass sieht Anton aus wie ein Nackt-Bedlington :)
Bild

Antworten

Zurück zu „Hunde allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste