Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Fragen und Antworten
Antworten
Rüdenbändiger
Welpen-Nase
Beiträge: 93
Registriert: Do Apr 12, 2012 9:54 am
Wohnort: 56370

Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von Rüdenbändiger » Do Mär 27, 2014 12:11 pm

So,
ich hätte nie gedacht das ich dies tue, aber heute tue ich es...
Leo, kleiner Harli Zwerg, 2 Jahre, eigentlich super gut erzogen, ist ausgebildeter und geprüfter Assistenzhund ( Diabetikerwarnhund, meiner hab die Ausbildung unter Anleitung gemacht), hat eine super Binndung zu mir, hat einen Radius draussen von max. 5m.
Aaaaabbbberrr: draussen prescht er immer vor, egal ob an der Leine oder nicht, bei jedem Hund, Passant..und fängt das Kläffen an ohne Ende :evil: ....da er ein Balljunkie ist, kann er den Ball nicht haben, da tickt er aus und fordert ihn und heult...
Das andere, wenn wir in Geschäfte gehen, er geht überall hin mit, auch einkaufen, winselt und heult er immer und will auf den Arm :evil:
Und das dritte ist die vielseits bekannte Klingel, aber er bellt auch wenn meine Männer heimkommen...
Nun war es so, das ich mit Leo für 6 Wochen bei meiner Schwester war, und jetzt fängt dieser Kerl an, meinen Mann anzumeckern, einmal hat er geknurrt, als mein Mann neben mich auf die Couch wollte :oops: :oops:
Ich kapier diesen Hund echt nicht.....kaum geh ich aus dem Zimmer, schmeißt er sich an meinen Mann zum kuscheln...
Da läuft was schief, ich tippe auf niedrige Frustgrenze und Eifersucht...
Das Problem ist, das er im Bett schlafen muß, da er sonst nicht an mich kommt zum wecken wenn ich Unterzucker habe...
Danke schon mal für Eure Tips....
Achso, Leo ist kein Spielhund, er spielt grundsätzlich nicht mit anderen Hunden :?
LG
Anja

Benutzeravatar
Christiane138
Supernase
Beiträge: 3133
Registriert: Mi Feb 15, 2012 7:18 pm
Wohnort: Hemer Kleinpudel Knicka 02/12

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von Christiane138 » Do Mär 27, 2014 6:29 pm

Rüdenbändiger hat geschrieben: Da läuft was schief, ich tippe auf niedrige Frustgrenze und Eifersucht...
Ich tippe eher darauf, dass Leo die Verantwortung für euch beide übernommen hat und seine Aufgabe sehr ernst nimmt.
Die musst du ihm abnehmen - also übernimm du die Verantwortung für euch zwei, triff du die Entscheidungen, sei vorne und präsent.

Vielleicht hast du einen guten Hundetrainer, der dir mit Rat und Tat zur Seite stehen kann :roll: ?!?!?
Viele liebe Grüße,

Christiane

Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6033
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von Bupja » Do Mär 27, 2014 7:00 pm

Christiane138 hat geschrieben:Ich tippe eher darauf, dass Leo die Verantwortung für euch beide übernommen hat und seine Aufgabe sehr ernst nimmt.


Das seh ich auch so. Hört sich nach Deiner Beschreibung sehr danach an.

Rüdenbändiger hat geschrieben:Das Problem ist, das er im Bett schlafen muß,

Das ist aus meiner Sicht kein Problem und in Deinem Fall ja auch notwendig.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Moni
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12867
Registriert: Di Apr 13, 2010 9:29 pm
Wohnort: Großpudel Miro und Kleinpudel Cookie Hohenlohekreis

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von Moni » Do Mär 27, 2014 9:26 pm

Also die Frusttrationsgrenze anheben kann man ganz gut trainieren. Musst halt mit Millisekunden anfangen :wink: :streichel: . Ist er nur bei Bällen so fordernd oder auch bei Leckerchen und andern Spielis?

Ja, und sonst glaube ich haben die anderen auch recht :wink: . Aber such dir den Trainer gut aus :wink: .
Liebe Grüße-
Bild
Cookie Mäusestrichliste Sept.2014: IIIII IIIII

Rüdenbändiger
Welpen-Nase
Beiträge: 93
Registriert: Do Apr 12, 2012 9:54 am
Wohnort: 56370

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von Rüdenbändiger » Mo Mär 31, 2014 8:24 am

Hi,
danke für die Antworten.
Er ist nur bei Bällen so fordernd.
Wir hatten auch schon einige Hundetrainer hier, sogar eine Psychologin, und Achtung: jeder hat gesagt das sei typisches Pudelverhalten da müsse man eben mit leben... :twisted: :twisted: :n010:
Gibt's nicht oder???
Naja, ich back jetzt kleine Brötchen mit ihm, gehe schritt für Schritt vor...
Es ist halt immer schwierig, da er ja auf der einen Seite ganz eng mit mir sein muß, und auf der anderen eben akzeptieren muß, das ich Chef bin, ich muss dazu sagen, das erst so schlimm geworden ist, seitdem unser Goldie vor 1 Jahr einfach so und unerwartet ganz plötzlich verstorben ist...Leo hat sehr lange getrauert, auch wir haben es immer noch nicht überwunden.
LG
Anja

Benutzeravatar
Schokopudel
Zwerg-Nase
Beiträge: 610
Registriert: Sa Apr 07, 2012 2:22 pm
Wohnort: Kreis Rastatt, Großpudel Fanny Okt. 12

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von Schokopudel » Di Apr 01, 2014 5:58 pm

Wie reagierst du denn, wenn er vorprescht?
Viele Grüße von Birgit mit Fanny

Rüdenbändiger
Welpen-Nase
Beiträge: 93
Registriert: Do Apr 12, 2012 9:54 am
Wohnort: 56370

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von Rüdenbändiger » Do Apr 03, 2014 5:39 pm

Ich dränge ihn zurück, ich denke ihn anschreien hat keinen Zweck, da er evtl. denkt, ich helfe ihm
LG
Anja

Benutzeravatar
JuRo
Zwerg-Nase
Beiträge: 545
Registriert: Sa Jan 25, 2014 10:54 pm

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von JuRo » Do Apr 03, 2014 10:54 pm

Hey,

Der Rüde von meiner Schwester pöbelt an der Leine auch gerne insbesondere bei anderen Hunden.

Wir arbeiten momentan intensiv mit Leckerchen. Also absetzen oder ablegen und Belohnung geben solange er still ist.

Ausserdem ist er auch Balljunkie, wenn er seinen Ball während des Spazierganhs tragen darf, ist er viel entspannter.
Viele Grüsse von Julia, Knöpfchen und Bobby

knöpfchen
Mini-Nase
Beiträge: 213
Registriert: Fr Mai 02, 2014 5:54 pm

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von knöpfchen » Fr Mai 09, 2014 6:58 am

also

dein Hund ist körperlich und geistig nicht ausgelastet ,, so entwickelt er mir der Zeit eigene Macken ,, das ist Pudel mal unterfordert denkt er sich was aus

wie wäre es mit dem Besuch einer Hundeschule , etwas sport etwas Kopfarbeit und er wird sich ändern

Gruß Bärbel

KatrinNKS
Mini-Nase
Beiträge: 268
Registriert: Mi Apr 09, 2014 7:41 am

Re: Leo treibt mich in den Wahnsinn...

Beitrag von KatrinNKS » Mo Jul 14, 2014 7:30 pm

Hmmm, das klingt aber nicht nach Spaß, den ihr ja eigentlich gemeinsam haben solltet.
Der Beschreibung nach klingt es so - da stimme ich den anderen zu - , dass er "die Hosen an hat" und euch beschützen möchte. Wahrscheinlich denkt er, dass er der Chef ist (das muss nicht negativ besetzt sein!) und euch beschützen muss. Da würde ich dringend dran arbeiten, was du ja auch verzweifelt versuchst ;)
Bzgl. der Rudelrolle finde ich die Maja Nowak ganz gut, die erklärt das ganz schön in den Sendungen. Allerdings "löst" die meiner Meinung nach die Probleme nicht immer gut.

Das mit dem Geschäft ist eher ein anderes Verhalten, da klingt es fast so, als hätte er Angst. Da würde ich mit viel Lob und Leckerlies arbeiten und jedes psoitive Verhalten (kein Winseln etc.) belohnen. Nur ganz kleine Schritte gehen und auch mal nur bis zur Geschäftstür gehen, loben und wieder nach Hause. Sobald du merkst, dass er sich verspannt, würde ich abbrechen.
Liebe Grüße
Katrin & Wilma-Wusel

Bild

Antworten

Zurück zu „Problemhunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast