Hundefrisör - bei Hund bleiben oder nicht?

Fragen und Antworten
Benutzeravatar
Elli
Supernase
Beiträge: 5262
Registriert: Mo Mai 26, 2008 12:52 pm

Re: Hundefrisör - bei Hund bleiben oder nicht?

Beitrag von Elli » Fr Okt 19, 2012 4:48 pm

In einem anderen Thread hatte ich ja schonmal erzählt wie es bei Rocky ging. Ewig darum gedocktert und immer wieder Antibiotikum bis ich entlich eine Tierärztin gefunden habe die Nägel mit Köpfen gemacht hat. Mandeln raus und gut ist.
Das war das Beste was passieren konnte. Er hatte sich vorher immerwieder angesteckt und das zährt ja auch an den Kräften. Nun wo die Mandeln raus sind, hat er und wir wieder Ruhe.
LG Patrizia
Bild
Semper Fi

like
Mini-Nase
Beiträge: 349
Registriert: Di Nov 06, 2007 6:22 pm
Wohnort: Aalen, Ba.-Wü.
Kontaktdaten:

Re: Hundefrisör - bei Hund bleiben oder nicht?

Beitrag von like » Di Dez 25, 2012 3:26 pm

wenn dein Hund nach dem Frisör verstört ist, würde ich ihn sicher nicht alleine dort lassen.
Ich würde das auf alle Fälle erst mal sehen wollen, wie sie mit meinem Hund umgeht. Müsste auch großes Vertrauen in die Person haben, um ihr meinen Hund allein anzuvertrauen. Ich schere meine Hündin selber, insofern stellt sich die Frage nicht. Da ich ohnehin keine klassische Pudelschur möchte, geht das recht einfach.

Birthe
Zwerg-Nase
Beiträge: 993
Registriert: Do Aug 12, 2010 10:45 pm
Wohnort: Rheinland

Re: Hundefrisör - bei Hund bleiben oder nicht?

Beitrag von Birthe » Di Dez 25, 2012 6:38 pm

Auch die klassische Pudelschur kann man selber mit regelmäßigem Üben erlernen. Bei Hazel bin ich früher auch dabeigeblieben, die Hundefriseurin hatte übrigens selber früher schlechte Erfahrungen mit dem eigenen Hund gemacht, und hatte daher vollstes Verständnis. Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, daß sie ruhiger war, wenn ich dort blieb. Mittlerweile mache ich aber auch alles selber.
Grüßchen
Birthe mit Ian, Hazel und Lara

Antworten

Zurück zu „Problemhunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast