Polly(Molly/MollyPolly)

Hier kann alles zu Toy-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Elli
Supernase
Beiträge: 5256
Registriert: Mo Mai 26, 2008 12:52 pm

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von Elli » Do Jul 13, 2017 1:33 pm

Hihi Lisa da haben sich unsere Beiträge überschnitten :D
Bild
Semper Fi

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 127
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von mollylein » Do Jul 13, 2017 1:48 pm

Okay. Dann werde ich das mal durchziehen und ihr nix weiter geben. Sie frisst echt keine 100 gr mehr von ihrem Futter.
Aber so viel geben wir ihr gar nicht zwischendurch.
Wie gesagt, Katzenfutter würde sie bis auf den lezzten Rest vertilgen, aber das gibt es nimmer!
Mittlerweile nimmt sie quasi keine Sorte mehr an. Sie schnuppert dran(nach 12-16 Stunden nix!) und sitzt dann vorm Tisch und wartet auf ihr Leckerlie.
Ein, zwei Stunden später frisst sie halbherzig von ihrem Futter...
Soll ich ihr mal gar nix mehr außer ihrem Futter geben?

Benutzeravatar
Elli
Supernase
Beiträge: 5256
Registriert: Mo Mai 26, 2008 12:52 pm

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von Elli » Do Jul 13, 2017 1:52 pm

Genau, nichts mehr was nicht in ihren Pott gehört. Wenn es nach 10 Minuten nicht weggefuttert ist, wegstellen und später wieder anbieten. Am besten auch nicht daneben stehen bleiben. Sie einfach damit alleine lassen. Es gibt Hunde die sich davon negativ beeindrucken lassen wenn man dabei bleibt. Kann sein, muss aber nicht. Es wird immer mal Tage geben wo die Hunde es ausprobieren wie weit sie gehen können. :streichel:
Bild
Semper Fi

Pashmino
Mini-Nase
Beiträge: 147
Registriert: Mo Jan 11, 2016 8:40 pm

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von Pashmino » Do Jul 13, 2017 2:03 pm

Pashmino war als Welpe auch sehr wählerisch, wollte sein Futter oft nicht oder nur etwas davon fressen. Er musste sich dann öfters übergeben und spukte grüne Galle... :streichel: Natürlich hat man mir auch gesagt, dass er mich erziehen will und kein Hund vor dem vollen Napf verhungert... gleichzeitig meinte der Tierarzt aber auch, er sei untergewichtig und ich müsse etwas tun...
Die Lösung war schlussendlich, das zu füttern, was er bei der Züchterin bekommen hatte: barf! Ich hatte echt angst vor der Umstellung, habe aber nun einen guten Weg mit Tiefkühl-barf-Fleisch eines Metzgers aus der Umgebung gefunden. Zudem habe ich gemerkt, dass er nur einmal pro Tag und zwar Abends oder oft auch erst Nachts fressen will und kann.
Pashmino ist immer noch nicht der grosse Esser und lässt sicher jede Woche mindestens an einem Tag das Fressen ganz liegen. Und er ist immer noch ein Leichtgewicht, aber schön bemuskelt (48cm Schulterhöhe, knappe 10 kg Gewicht). Er muss sich nur noch in Ausnahmefällen übergeben.
Für ihn und mich stimmt das so!
Übrigens: das Katzenfutter ist auch seine Leibspeise, wieso auch immer.... und wenn ich merke, dass er mal wieder zu lange nix gefressen hat und ihm schlecht ist, dann darf er auch mal den Napf der Katzen leeren. Das reicht dann, um den Magen anzuregen und er kann anschliessend wieder normal fressen.
Vielleicht wäre es für Dich eine gute Lösung, mal bei der Züchterin nachzufragen, was sie gefüttert hat und es damit zu versuchen. Oder Du versuchst es auch mal mit barf. Ich drücke die Daumen, dass Du einen guten Weg findest!

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 127
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von mollylein » Do Jul 13, 2017 2:48 pm

Also die Züchterin gab Pedigree Trockenfutter. Sie gab uns was davon mit. Vielleicht zwei handvoll. Davon fraß Polly Wochen! Und nur als Leckerlie. Keine Portion.
Wir haben hier drei offene Welpen Trockenfutter Packungen stehen...
Sie fraß halt wenigstens Nassfutter. Aber jetzt lässt sie selbst das oft stehen. Hier ist es ebenso, dass Polly oft erst am Nachmittag und Abend richtig frisst.

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 127
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von mollylein » Do Jul 13, 2017 2:49 pm

Vorm Barfen hab ich Angst. Ich trau mir das nicht zu, das so zusammen zu stellen, dass sie von allem genügend bekommt.

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 127
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von mollylein » Do Jul 13, 2017 3:41 pm

Was mir eben noch eingefallen ist: Polly hat in der Regel einmal morgens Stuhlgang, selten nochmal abends. Das würde ja nicht bedeuten, dass sie so viel frisst, oder? Also wenn die zwischendurch Häppchen plus das normale Futter zu viel wären, würde sie mehr kacken, oder?

Benutzeravatar
Landei
Mini-Nase
Beiträge: 290
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von Landei » Do Jul 13, 2017 7:46 pm

....
Zuletzt geändert von Landei am Di Aug 29, 2017 12:52 pm, insgesamt 1-mal geändert.

Pashmino
Mini-Nase
Beiträge: 147
Registriert: Mo Jan 11, 2016 8:40 pm

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von Pashmino » Do Jul 13, 2017 9:29 pm

Noch zwei Ideen:
1. Fängt das Zahnen an, so dass sie Schmerzen hat und deshalb nicht fressen mag?
2. Möglichst kein Aufhebens rund ums Fressen machen, also Napf hinstellen und weggehen, so dass sie dann, wenn sie mag, in Ruhe fressen kann.

Und noch zum Barfen: es gibt hier im Forum super erfahrene Barfer mit unendlichem Fachwissen, allen voran Andy; da hättest du Unterstützung.

Ich gehe einen etwas anderen Weg, indem ich Fertig-Barf kaufe und zwar entweder wirklich so abgepackt, dass ich nur noch Öl, Kokosraspel und Tomatenmark beigeben muss. Oder dann so, dass ich einzelne Fleischsorten zusammenmische, Gemüseflocken und eben auch Öl etc. hinzu füge.
Daneben bekommt Pashi aber auch immer Trockenfutter à discrétion - und zwar zu Hause und im Büro - sowie auch mal Dosenfutter (Reinfleisch oder Mix) oder Hundewurst von Fleischeslust. Ich versuche so, keine Langweile aufkommen zu lassen und ihn am Fressen zu halten...

Lesenswert - und beruhigend! - ist sicher auch der Artikel von Tierarzt Dr. Rückert zum "ABAM-Konzept": http://www.tierarzt-rueckert.de/blog/de ... 3&ID=19301

Und schliesslich: wenn man einen Hund hat, der sehr schlecht frisst, macht man sich oft Sorgen und muss immer mal wieder nach Lösungen suchen.
Aber: man muss sich dann immerhin keine Gedanken darüber machen, dass der Hund draussen einen gefärlichen Köder fressen könnte! Pashis Hundefreundin, eine ältere Goldi-Dame, starb letzte Woche an einem solchen Köder... :x :keule:

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 127
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von mollylein » So Jul 23, 2017 2:36 pm

Futter frisst sie mittlerweile etwas besser.
Konkurenz durch Katze hilft enorm und auch draußen essen...

Sie wächst und gedeiht...
Als sie hier einzog, war sie in etwa so groß, wie mein Fuß

Bild

und nun...

Bild

Bild

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 127
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von mollylein » Di Jul 25, 2017 8:39 pm

ein paar Bilder von heute:

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Benutzeravatar
Isi
Zwerg-Nase
Beiträge: 841
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von Isi » Mi Jul 26, 2017 8:07 am

Die Beiden in der Pfütze sind ja herzallerliebst *Herzchen in den Augen
Ich finde es toll, wenn Kinder und Hunde zusammen aufwachsen :)

Benutzeravatar
Landei
Mini-Nase
Beiträge: 290
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von Landei » Mi Jul 26, 2017 9:57 am

....
Zuletzt geändert von Landei am Di Aug 29, 2017 12:52 pm, insgesamt 1-mal geändert.

mollylein
Mini-Nase
Beiträge: 127
Registriert: Di Jun 06, 2017 2:35 pm
Wohnort: Nds

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von mollylein » Mi Jul 26, 2017 10:27 am

Ich finde es auch sooo toll, dass sie zusammen groß werden(auch wenn ich sie manchmal bremsen muss, Polly nicht zu fest zu drücken).

Doro
Riesen-Nase
Beiträge: 2037
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Polly(Molly/MollyPolly)

Beitrag von Doro » Mi Jul 26, 2017 10:27 am

So niedlich :D
Was das Futter angeht habe ich Ähnliches mit Ludwig und auch mit Lemmy erlebt. Es gibt einfach Sorten die ihnen nicht schmecken. Da hat es auch nichts genützt abzuwarten.
Gerade in München habe ich es wieder erlebt das Lemmy das Futter verweigert hat. Ich hatte diverse Futterwürste mit und es war eine Sorte dabei die er nicht mochte. Bei dem anstrengenden Programm mußte er aber fressen, also habe ich eine andere Wurst aufgemacht die dann mit großem Hunger gefressen wurde.
Über die andere Portion hat sich Majken gefreut. Sie hat das Fleisch gefressen und Gaia das Gemüse :lol: So brauchte ich es nicht wegwerfen und der Napf war wieder frei.
Viele Grüße
Doro

Antworten

Zurück zu „Toy-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste